Wanderers binden zwei Dauerbrenner und den Vize-Kapitän

Wanderers binden zwei Dauerbrenner und den Vize-Kapitän

Foto: Scale vision by Matthias Paintner

Mit den Weiterverpflichtungen der Defensivspezialisten Marco Berger und Stefan Sohr und dem Mentalitätsspieler Michael Dorfner setzt Schwarz-Gelb einmal mehr auf Kontinuität.

In Person von Marco Berger bleibt den Wanderers ein waschechtes Eigengewächs erhalten. Der gebürtige Augsburger trug, mit Ausnahme von vier Spielzeiten in der Schüler- und Jugend-Bundesligamannschaft der Augsburger Panther, ausschließlich das schwarz-gelbe Trikot. Seine größten sportlichen Erfolge waren 2017 die Bayernliga-Meisterschaft mit der U23 sowie 2019/2020 das Double aus BEV-Pokal und Bezirksliga-Meisterschaft mit dem Seniorenteam und der damit verbundene Aufstieg in die zweithöchste bayerische Eishockeyliga. Man hat das Gefühl, dass sich der bald zweifache Familienvater jetzt im besten Eishockeyalter befindet und ein nicht mehr wegzudenkendes Puzzleteil in der Germeringer Defensive ist. Mit 16 Scorerpunkten in 25 Einsätzen war er, statistisch gesehen, der zweitbeste Defender bei den Münchner Vorstädtern und mit gerade einmal acht Strafminuten ein sehr fairer und disziplinierter Sportsmann. Berger geht nun in seine zwölfte Saison, steht für Beständigkeit und bringt mit über 50 Partien in der Bayernliga auch höherklassige Erfahrung mit. Sein Ehrgeiz, seine Ruhe an der Scheibe und seine Spielfreude, die Farben des EVG zu vertreten, sind ein unverkennbares Markenzeichen des mittlerweile 28-Jährigen.

Seit mittlerweile drei Saisons trägt Michael Dorfner nun das Germeringer Trikot. Der sympathische Angreifer ist bestens im Verein integriert und zaubert konstant sehr gute Leistungen aufs Eis. Dorfner, der sich bei seinem Heimatverein EHF Passau durch alle Nachwuchsmannschaften bis in den Bayernliga-Kader spielte, bringt die Spielpraxis aus über 100 Partien in den beiden höchsten bayerischen Eishockeyliga mit, in denen er, als talentierter Youngster, stolze 56 Scorerpunkte auf seinem Konto verbuchen konnte. Er bereichert das Spiel mit seiner Schnelligkeit und seiner individuellen Klasse im 1 gegen 1. Der junge Passauer ist schwer von der Scheibe zu trennen und als Torschütze und Vorlagengeber gleichermaßen erfolgreich. Er zählt, trotz seiner gerade einmal 23 Jahren, zu den unumstrittenen Führungsspielern mit großer Verantwortung und wird seiner Rolle als Vizekapitän in jeglicher Art und Weise gerecht.

Stefan Sohr ist mit mittlerweile 15 Jahren im Seniorenteam der Wanderers ein echtes Urgestein und ein sehr verdienter Spieler. Ihm kann in puncto Vereinstreue keiner das Wasser reichen. Wenn einer alles im Verein erlebt hat, was es zu erleben gab, dann ist er es. Vom Sprung aus dem Nachwuchs in die Herrenmannschaft im Jahre 2009, dem sofortigen Aufstieg von der Landesliga in die Bayernliga, bis hin zum sportlichen Abstieg aus der Bayernliga, den freiwilligen Gang des EVG in die Bezirksliga 2018 und die Rückkehr in die Landesliga vor zwei Jahren. In dieser Zeit hat er immer das verkörpert, was das Germeringer Spiel auszeichnet. Einstellung, Kampf und Leidenschaft. Diese Attribute legt er Woche für Woche auf das Eis, indem er immer großen Willen und Einsatz zeigt und sich in der eigenen Zone für die Drecksarbeit nie zu schade ist und in die Schüsse des Gegners schmeißt. Das Team weiß um die Stärken des 32-Jährigen und setzt diese auch oft situationsabhängig ein. Man schätzt seine Variabilität, hat er in der Vergangenheit auch immer wieder seine Einsätze im Angriff gehabt. Bei eigenem Powerplay ist er gerne auch einmal der Unruhestifter vor dem gegnerischen Torhüter. Ein Vorzeigeathlet, zu dem man aufschauen kann und wo der Klub froh ist, dass man ihn hat.

Kader für die Landesliga-Saison 2022/2023

Torhüter: n.n.
Verteidiger (4): Andreas Schmelcher, Maximilian Raß, Marco Berger, Stefan Sohr
Stürmer (8): Quirin Reichel, Marcus Mooseder, Michael Fischer, Dennis Sturm, Louis Kolb, Thomas Köppl, Manuel Winkler, Michael Dorfner

Trainer: Florian Winhart