Vom verflixten zweiten Drittel zum Kantersieg in Peiting

Vom verflixten zweiten Drittel zum Kantersieg in Peiting

U15 in Peiting
2022-10-30 11.46.56-1
Sieg für die Wanderers in Peiting.

Samstag 22.10.22 SB Rosenheim U15 – Wanderers Germering U15 8:4 (1:1) (5:0) (2:3)

Da wäre vielleicht mehr drin gewesen. So ging es den Germeringern schon im Hinspiel, als sie am
Ende auf die Anzeigetafel blickten. Auch im Rückspiel hatte man in zwei Dritteln sehr gut
mitgehalten. Doch im zweiten Drittel kamen die Rosenheimer motivierter und energischer aus der
Kabine und erzielten die Tore, die am Ende den Germeringer zur Überraschung fehlten.
Samstag 29.10.22 TEV Miesbach U15 – Wanderers Germering U15 0:9 (0:2) (0:2) (0:5)
Vielleicht war es aber der gemeinsame Abschluss, als man nach dem Rosenheim Spiel noch
gemeinsam zum Essen ging, dass das Team so zusammenschweißte, um zumindest in diesem Spiel zu
zeigen wer Herr auf dem Eis war. So war fürs Erste, der 5. Platz in der Tabelle abgesichert.
Sonntag 30.10.22 EC Peiting U15 – Wanderers Germering U15 1:13 (0:3) (0:4) (1:6)
Nun wollte man mehr und zeigte auch am Morgen danach in Peiting, dass man mehr wollte. Anfangs
noch etwas verhalten, in der man bravourös eine frühe Unterzahlsituation entschärfte, ging es mit
sicherem Aufbauspiel und Kampf immer wieder Richtung Peitinger Tor. Beide Germeringer Torhüter
hielten wie schon am Vortag glänzend. Die Abwehr ließ nicht viel zu und die Stürmer hätten sogar
noch mehr Tore erzielen können, wenn nicht hier und da das gegnerische Gestänge mitgeholfen
hätte, den Puck nicht ins Peitinger Netz zu lassen.
Somit ist jetzt der 4. Platz abgesichert. Das war sicher das Mindestziel das Coach Schuster vor dieser
Runde ausgab. Ob es mehr wird, wird man an Allerheiligen, beim Gastspiel in Garmisch-
Partenkirchen, sehen.