Voller Fokus auf den Doppelspieltag gegen Bad Wörishofen

Voller Fokus auf den Doppelspieltag gegen Bad Wörishofen

Foto: Richard Langnickel

Am kommenden Wochenende treten die Wanderers zweimal gegen den EV Bad Wörishofen an. Die „Wölfe“ haben erst zwei Ligaspiele absolviert, welche gegen Fürstenfeldbruck und Reichersbeuern beide verloren gingen. Die Auswärtspartie beim ESV Burgau am letzten Sonntag musste abgesagt werden, da in den Reihen des Gegners ein Corona-Fall aufgetreten ist. Damit geht das Team von Frank Kozlovsky gegen Germering erst in ihr drittes und viertes Pflichtspiel in der noch jungen Saison. Am Freitag steigt das Auswärtsspiel in Bad Wörishofen und zwei Tage später kommt es bereits zum Rückspiel dieser beiden Mannschaften. Im Vorjahr absolvierten die Unterallgäuer eine solide Landesliga-Spielzeit, indem man den siebten Tabellenplatz in der Vorrunde und den fünften Platz in der folgenden Abstiegsrunde belegte. Kramt man in den Statistiken wird deutlich, dass der Gegner mehr Probleme hat Tore zu verhindern, als Tore zu schießen. Um genau dieses Spielelement zu verbessern, hat man sich kurzfristig mit zwei Kontingentspielern verstärkt. Michal Horky und Daniel Vlach werden das Team ab sofort verstärken. Horky spielt nun sein drittes Jahr in Deutschland und wechselte nach den Stationen Burgau (Landesliga) und Dorfen (Bayernliga) in die Kneippstadt, wo er der Mannschaft mit seinen guten Torjägerqualitäten helfen möchte. Vlach ist auch Tscheche und schnürt seine Schlittschuhe schon vier Jahre in der Bundesrepublik. In Pegnitz und Amberg kam er in 70 Einsätzen auf beeindruckende 115 Scorerpunkte. Ein absoluter Transfercoup für die „Wölfe“ und ein Mann, auf den es für das Schedlbauer-Team zu achten gilt.

Die Wanderers bitten ihre Fans, sich tagesaktuell über die bekannten Kommunikationskanäle auf dem Laufenden zu halten, ob in Bad Wörishofen Zuschauer zugelassen sind oder nicht. Gleiches gilt dann für den Sonntag. Alle hoffen das Beste im Sinne des Sports!