EVG setzt weiter auf Erfahrung und spielerische Klasse

EVG setzt weiter auf Erfahrung und spielerische Klasse

Foto: scale Vision by Matthias Paintner

Sie haben noch lange nicht genug: Mit den beiden Routiniers Christian Czaika und Daniel Menge können die Münchner Vorstädter weiterhin auf zwei sehr erfahrene und verdiente Spieler bauen. Beide waren in den letzten beiden Jahren sehr wichtige Faktoren der erfolgreichen Mannschaft. Sie haben, mit der Scheibe am Schläger, ein gutes Gespür, wann man ein Spiel mal beruhigen und wann beschleunigen muss. All das erledigen die beiden „Oldies“ mit maximaler Sachlichkeit und verleihen ihrem Team damit die nötige Stabilität und Kompaktheit.

Christian Czaika ist taktisch gewieft, arbeitet sehr hart und ist ein hervorragender Bullyspieler. Darüber hinaus ist, der aus dem Nachwuchs der Kölner Haie stammende Angreifer, technisch sehr gut ausgebildet und hat ein exzellentes Auge für den Mitspieler. Er ist körperlich topfit, durch seine Dynamik vom Gegner schwer zu bremsen und hat die nötige Ruhe an der Scheibe, auch in hitzigen und schwierigen Spielsituationen. Seine Übersicht auf dem Eis wird Czaika auch in der kommenden Spielzeit wieder einbringen. Darüber hinaus ist er ein harter und ehrgeiziger Kämpfer, der konstant seine Leistung und die in ihn gesteckten Erwartungen erfüllt. Der in Troisdorf geborene Stürmer ist innerhalb der Mannschaft und auch beim Germeringer Publikum ein sehr angesehener und geschätzter Sportsmann. Auch neben dem Eis spielt der sympathische Angreifer eine wichtige Rolle und gehört mit über 500 Spielen im Seniorenbereich zu den erfahrensten Akteuren im Kader der Wanderers. Der 36-Jährige geht im Herbst in seine mittlerweile neunte Spielzeit im schwarz-gelben Trikot und bringt es auf knapp 200 Partien für die Münchner Vorstädter. Er ist ein erfolgshungrige Führungsspieler, ein Vorbild und verkörpert die Wanderers Germering, wie es besser nicht geht.

Ein Ex-Profi ist Daniel Menge durch und durch. 500 Scorerpunkte in 631 Partien in der zweithöchsten deutschen Spielklasse erzielte der ausgebildete Rechtsschütze. Er weiß sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen und so kommt ihm der Spielstil und die Spielidee der Wanderers sehr entgegen. Mit seiner Erfahrung kann er ein Match nicht nur in verschiedensten Situationen lesen, er weiß sich auch perfekt in Position zu bringen und kann die jungen Spieler führen.
Mitte November hat er sich, mehr oder weniger in einer Nacht-und-Nebel-Aktion, kurzfristig dazu bereiterklärt, das Traineramt in Germering zu übernehmen. Auf Grund der unklaren Situation, ob und wie lange der Spielbetrieb in Hinblick auf Corona aufrechterhalten werden kann, wurde seitens der Vereinsführung kein neuer Coach für die verbleibende Spielzeit gesucht. Man möchte sich daher nochmal in aller Form bei Daniel Menge für seine Spontanität und seine geleistete Arbeit bedanken, die er mit dem Erreichen des Playoff-Halbfinals erfolgreich zu Ende brachte.
Im neuen Landesliga-Jahr möchte sich der 39-Jährige wieder komplett auf seinen Job als Antreiber und Punktesammler im Germeringer Angriff konzentrieren. Insbesondere in der Aufstiegsrunde und in den Playoffs hat man gesehen, dass man einen Menge, trotz fortgeschrittenen Alters, als Scorer braucht. Seine Klasse wird weiterhin ein großer und entscheidender Faktor für den EVG sein, die oftmals den Unterschied ausmachen kann.

Kader für die Landesliga-Saison 2022/2023

Torhüter (4): Christoph Müller, Raphael Holub, Daniel Schmidt, Franziska Albl
Verteidiger (4): Andreas Schmelcher, Maximilian Raß, Marco Berger, Stefan Sohr
Stürmer (10): Quirin Reichel, Marcus Mooseder, Michael Fischer, Dennis Sturm, Louis Kolb, Thomas Köppl, Manuel Winkler, Michael Dorfner, Christian Czaika, Daniel Menge

Trainer: Florian Winhart