Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

ESV Buchloe : Wanderers Germering 5 : 3 (3:1, 1:1, 1:1)

03.10.2010 um 18:52 Uhr von Florian Hutterer
  • 03:52     0 : 1     Wälde         ( Stürzer )
     
    05:09     1 : 1     Wittmann  C. ( Strodel )
     
    11:03     2 : 1    Rau         (Kozacka , Kastenmeier )
     
    19:45     3 : 1    Rau         (  Westerkamp )
     
    34:59     4 : 1    Westerkamp
     
    35:49     4 : 2    Stürzer    ( Wälde )
     
    44:26     4 : 3    Wälde     (  Schury, Weber )
     
    46:35    5 : 3    Warkus  ) Westerkamp )
     
    Strafen:   Buchloe   16 Min   Wand   14 Min.
     
    Zuschauer 122
     

    Weiterlesen

Wanderers Germering : TSV Erding 1 : 3 (0:1, 0:1, 1:1)

02.10.2010 um 18:51 Uhr von Florian Hutterer
  • 00:31     0 : 1     Jirik
     
    20:20     0 : 2     Jirik              ( Bormann, Krzizok )
     
    50:22     0 : 3     Peipe
     
    52:22     1 : 3     Jänichen      ( Oehme )
     
    Stafen:   Wanderers   10 plus 10 Min. Oehme,    Erding    14 Min.
     
    Zuschauer 72
     

    Weiterlesen

Wochenende für die Wanderers nun doch o h n e Kontigentspieler!

30.09.2010 um 18:48 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Gastspielgenehmigung für den Slowaken Marcel Ulehla lag den Wanderers bereits vor und man ist davon ausgegangen, daß er den Wanderers dabei hilft, bessere Ergebnisse in der Vorbereitung zu erzielen. Nun erhielt der Vorstand jedoch die Mitteilung, daß eine Arbeitserlaubnis für ihn nicht erteilt wird. Marcel Ulehla hat darauf die Heimreise wieder angetreten, da er in Deutschland nicht Eishockey spielen kann. Schade für den symphatischen jungen Mann, der einen guten Eindruck hinterlassen hat.

    Weiterlesen

Rückspiele am Wochenende gegen TSV Erding und ESV Buchloe!

30.09.2010 um 18:46 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Freitag Abend empfangen die Wanderers im Polariom die Gladiators Erding zum Rückspiel. Wenn es in Erding auch die bisher knappste Niederlage ( 3:4 ) der bisherigen Vorbereitungsspiele gegen Ligakonkorenten gab, so mußte man auch dort einen deutlichen Leistungsunterschied erkennen, was bei einem erheblichen Trainingsvorsprung auch nicht verwunderlich ist. Allerdings zeigt sich deutlich, daß der Abgang von Michal Porak nicht kompensiert werden kann. Deshalb hat bei den Wanderers die Besetzung der Kontigentstelle derzeit oberste Priorität. Da sich der Wunschkandidat für einen anderen Bayernligisten entschieden hat, wird am Wochenende ein 24 jähriger Slowake gegen Erding und Buchloe als Gastspieler zum Einsatz kommen. Gegen Erding fehlen den Wanderers berufsbedingt Daniel Schury, Rymund Nickel und Kostantin Bertet. Eine Woche vor Beginn der Punkterunde muß Trainer Brian Ashton weiter an der Zusammen- setzung seiner Blöcke und Überzahlformationen feilen. Aber dazu sind Vorbereitungsspiele ja auch da und nicht unbedingt dazu, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

     

    Am Sonntag bestreiten die Wanderers dann das Rückspiel in Buchloe um 18 00 Uhr. Bis auf Rymund Nickel sind dann alle wieder an Bord.

     

    Weiterlesen

Erster Test für die Young Wanderers

28.09.2010 um 16:21 Uhr von Florian Hutterer
  • Da die Junioren keinen Gegner für ihre Freundschaftsspielzeit am 27.09.2010 fanden, sprang eine kleine Gruppe Young Wanderers kurzfristig ein und kam so zu einem ersten Testspiel und einer Extratrainingseinheit.

    So standen sich die Eishockeyverücktesten beider Teams um 8.00 Uhr früh gegenüber. Nach einem fairen Spiel endete die Partie 4:4. Das anschließende Penaltyschiessen entschieden die Junioren mit 3:0 für sich.

    Ein Dank an die Schiedsrichter, die den Morgen mit beiden Mannschaften bei einem gemeinsamen Frühstück ausklingen liesen.

    ToreYoung Wanderers: Steidle ( Lenz D.), Lenz D., Steidle ( Lenz.D), Steidle ( Lenz D.)

    Tore Junioren : Birzer (Lenz C), Weis (Spiegl), Fleißner (Weis), Hirner (Spiegl) P: Spiegl, Weis, Schmidbauer

    Strafen: 4 zu 4

     

    Weiterlesen

Moosburg gewinnt nach Herzschlagfinale das Juniorenturnier 2010

27.09.2010 um 12:10 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Sonntag den 19. September empfingen die Germeringer Junioren die Teams vom ESV Buchloe und vom EV Moosburg um das alljährliche Turnier durchzuführen. Los ging es um 10:30 Uhr, was den Germeringer Jungs wohl noch zu früh war, sodass sie in den ersten paar Spielminuten schon überrannt wurden; Endergebnis war ein 0:8 gegen Moosburg.

     

    Doch nach der Eisbereitung ging es für das Team von Trainer Brian Ashton gegen die Buchloer und es wurde spannend. Buchloe ging mit 1:0 in Führung, doch 4 Minuten vor Schluss konnten die Wanderers durch Alexey Siebert ausgleichen.  Jetzt spielte Buchloe gegen Moosburg und die Buchloer spielten stärker auf, sodass am Ende ein 5:2 zu Buche stand. Nach der Mittagspause stand die Rückrunde auf dem Programm: So ging es für die Wanderers gegen Moosburg. Das Spiel war ausgeglichener als das Erste, dennoch stand am Ende ein 5:2 Sieg für die Gäste zu Buche. Damit waren die Chancen auf den Turniersieg geschwunden, ebenso wie die Kraft: Gegen Buchloe setzte es eine 1:13 Niederlage.

     

    Damit wurde das letzte Spiel des Tages zu einem echten Finale: Buchloe vs. Moosburg, Buchloe hätte ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht, doch Buchloe ging nach wenigen Minuten in Führung. Moosburg schaffte den Ausgleich und Buchloe ging wieder in Führung bis 4 Minuten vor Schluss, da konnte Moosburg das 2:2 erzielen. Doch das reichte Moosburg nicht für den Turniersieg, also nahm Trainer Holler den Goalie vom Eis um mit einem 6ten Feldspieler den Druck noch weiter zu erhöhen. 2 Sekunden vor Schluss ging die Taktik auf: Der Treffer zum 3:2 und grenzenlose Freude bei den Moosburgern.

     

    Die Wanderers bedanken sich bei ihren Gästen und hoffen nächstes Jahr wieder ein größeres Starterfeld begrüßen zu können.

     

    Weiterlesen

Morgentraining für die Junioren

27.09.2010 um 12:08 Uhr von Florian Hutterer
  • Eine frühe Eiszeit bescherte das 3. Vorbereitungswochenende den Junioren. Bereits um 8.00 morgens sollten sie zu einem Freundschaftsspiel antreten. Leider liesen sich keine Gegner um diese Uhrzeit finden und ein kleine Gruppe der Young Wanderers erklärte sich bereit an einem Oktoberfestwochenende gegen die Junioren anzutreten.

     

    So standen sich die Eishockeyverücktesten beider Teams gegenüber. Nach einem fairen Spiel endete die Partie 4-4.
    Das anschließende Penaltyschiessen entschieden die Junioren mit 3-0 für sich.

     

    Ein Dank an die Schiedsrichter, die den Morgen mit beiden Mannschaften bei einem gemeinsamen Frühstück ausklingen liesen.

     

    Tore Young Wanderers: Steidle ( Lenz D.), Lenz D., Steidle ( Lenz.D), Steidle ( Lenz D.)

     

    Tore Junioren : Birzer ( Lenz C), Weis ( Spiegl), Fleißner ( Weis), Hirner ( Spiegl) P: Spiegl, Weis, Schmidbauer

    Strafen: 4 zu 4

     

    Weiterlesen

Gelungener Saisonauftakt der Kleinstschüler I in Schweinfurt

26.09.2010 um 16:48 Uhr von Florian Hutterer
  • Kleinschüler Mannschaft der Wanderers Germering belegt beim stark besetzten Freundschaftsturnier in Schweinfurt einen hervorragenden 3. Platz.

    Am Samstag, 25.9. traten die Kleinstschüler I, wie auch schon im letzten Jahr in Schweinfurt zum „Burger King Cup“ an. Auf Wunsch des Trainers reiste die Mannschaft schon am Freitag zur Teamfindung bei Wiener Schnitzel und Pommes an. Trotz der ausreichenden Nachtruhe waren die kleinen Eishackler noch müde zu Beginn des ersten Spiels. Der Gegner aus Eppelheim drehte gleich voll auf und nach zwei Minuten lagen die Wanderers schon 2:0 hinten. So hatten sich Eltern, Trainer und auch die Kinder das nicht vorgestellt. Doch die kalte Dusche wirkte und Germering kam besser ins Spiel. Leider folgte auf den Anschlusstreffer zum 2:1 unmittelbar das 3:1 von Eppelheim. Doch die Arbeit der Wanderers auf dem Eis zahlte sich aus, nach einem Doppelschlag innerhalb einer Minute zum 3:3, folgte Chance auf Chance und in der 20. Min machten die Germeringer mit dem 4:3 den ersten Sieg im Turnier klar.

    Gegen Bayreuth war Dank eines schnellen ersten Treffers nach 30 Sekunden zum 1:0 für Germering schnell klar wer als Sieger vom Eis gehen würde. Die Wanderers ließen alle paar Minuten einen weiteren Treffer bis zum 4:0 folgen, ehe Bayreuth eine Unachtsamkeit beim Wechsel zum 4:1 nutzte. Endstand 5:1.

    Im dritten Spiel der Vorrunde ging es gegen den EHC 80 Nürnberg um den Gruppensieg. Die ersten Minuten des Spiels verliefen sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Die Franken waren schnell und körperlich stark, doch Germering auf Augenhöhe und sie konnten noch zulegen. Eine Druckphase von Germering führte zur zwischenzeitlichen 3:0 Führung. Das wollten die Nürnberger, dann so auch nicht auf sich sitzen lassen und durch großen Einsatz kamen sie auf 3:2 heran. Da drohte die Ordnung im Spiel der Wanderers kurzzeitig verloren zu gehen. Die Coaches Walter und Alex konnten aber schlimmeres verhindern und wir kamen doch noch zu einem klaren 5:2 Sieg und waren damit Gruppensieger.

    Am Nachmittag ging es dann gegen Mannheim, nochmals Nürnberg und Kassel um die Platzierungen auf dem Treppchen. Das Spiel gegen Mannheim war gleich eine Nummer schneller und Mannheim verhinderte erfolgreich den Spielaufbau von Germering. So lag man zur Hälfte des Spiels bereits 3:0 zurück, ehe sich die Spieler auf den Gegner einstellen konnten. Man kam zwar noch auf 2:3 heran, aber die Zeit für die Aufholjagd war zu kurz. Trotzdem ein spannendes Spiel mit zwei gleichguten Mannschaften.

    Das zweite Aufeinandertreffen mit Nürnberg konnten die Wanderers wieder mit 3:2 für sich entscheiden. Gegen Kassel, das bis dahin ungeschlagen und ohne Gegentor durchs Turnier gespielt hatte ging es dann um den Gesamtsieg. Die Wanderers hatten 2 Ausfälle zu verkraften und mussten die Reihen umstellen. In den ersten Minuten hatten die Germeringer einige Großchancen und kombinierten Kassel aus. Dann hatten die Huskies die richtige Einstellung gegen Germering gefunden, zerstörten konsequent den Spielaufbau und machten mit schnellen Vorstößen aufs Germeringer Tor Druck. Es vielen 5 Tore für Kassel und leider keins für Germering obwohl gelegentlich gute Chancen herausgespielt wurden.

    Am Ende stand ein dritter Platz, zufriedene Kinder, Trainer und Eltern, die sich auf 3 Stunden Heimfahrt durch die Regennacht machten.

     

    Weiterlesen

Wanderers testen zweimal gegen ambitionierte Ligakonkurrenten!

23.09.2010 um 13:43 Uhr von Markus Degenhardt
  • Verteidiger Kristan Weber wurde verpflichtet!

    Am Freitag testet die Ashton-Truppe gegen die Pirates aus Buchloe im Polariom Germering. Die Pirates haben bisher einen Sieg gegen Lindau ( 4:3 ) und eine sehr achtbare 2:3 Niederlage geben Oberligisten Landsberg zu verzeichnen. Namhaftester Neuzugang der Pirates ist Thorsten Rau, der ebenso wie Andreas Widmann vom EV Landsberg kam. Thorsten Rau erzielte in der vergangenen Saison in der Oberliga nicht weniger als 52 Scorerpunkte. Zudem besitzt Buchloe ein eingespieltes Team, aus dem der Amerikaner Thomas Fortney herausragt. Mit Dominic Mahren verpflichtete man einen schnellen und gefährlichen Mann aus Lindau.

    Am Sonntag geht es zum TSV Erding, ebenfalls einen Favoriten für die Play-Offs. Die Gladiators konnten mit Max Holzmann, Alexander Gantschnig, Christian Mitternacht und Rückkehrer Timo Borrmann gute Neuzugänge verpflichten. Die Truppe des neuen Trainers Vorisek muß allerdings auch namhafte Abgänge ( Martin Schneider, Michael Schneidawind, Daniel Möhle, Daniel Harrer und Stefan Breiteneicher ) verkraften. In Erding kann man aber immer auf einen sehr erfolgreichen Nachwuchs zurückgreifen.

    Die Wanderers, die eine 3:8 Schlappe in Peißenberg verkraften mußten, schauen nach vorne und versuchen weiter die richtige Mischung der Blöcke zu finden. Die Asthon-Truppe hat aber auch gegenüber den meisten Bayernligisten erheblichen Trainingsrückstand, durch den wesentlich späteren Beginn des Trainings und der Vorbereitungsspiele.

    Wegen der schweren Verletzung von Alex Schuster sind die Wanderers nochmals tätig geworden und haben den 20 jährigen Verteidiger Kristan Weber verpflichtet. Der gebürtige Garmischer hat im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Ausgebildet wurde Kristan in Garmisch. Letzte Saison spielte er für den EV Füssen Junioren Bundesliga und hat einige Einsätze im Füssener Oberligateam. Möglich wurde die Verpflichtung durch die Aufnahme eines Studiums und seinen Umzug nach München.

    Weiterlesen

Großes Kleinschüler-Freundschaftsturnier in Schweinfurt

20.09.2010 um 12:38 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Wochenende 18/19.9.2010 war es endlich wieder so weit, Eiszeit für die Kleinschüler (Jahrgang 99/00/01) der Wanderers.  Der 7. Burger King Cup in Schweinfurt stand an und war für die Wanderers ein kleiner Schritt zum erwachsen werden: Es ging zum ersten Mal auf das Großfeld, auf große Tore und mit allen „großen“ Spielregeln wie Abseits, Icing, usw.

     

    Die Gegner waren in der Gruppenphase die Kassel Huskies, der EHC Bayreuth und der EHC Nürnberg, wohlgemerkt alles A-Mannschaften. Los ging es gegen Kassel, die Wanderers starteten wie die Feuerwehr und kamen durch Louis Kolb und Lars Gerdes (42 Sec/60 Sec) zu zwei guten Tormöglichkeiten, die aber leider Ihr Ziel verfehlten.

     

    Der 2. Block der Kasseler zeigte dann super Eishockey und erzielte in Minute 1.38 das erste Tor für Kassel. Die Wanderers kamen nun stark unter Druck , hatten aber durch Nick Schumacher in Minute 4.20 noch eine gute Konterchance. Goalie Tobias Leibiger hielt was ging und konnte die Wanderers im Spiel halten. Der 2. Block der Kassler zeigte in der 7. Minute dann wieder sehr gute Kombinationen und erzielte nach einem Doppelschlag die Tore Nummer 2 und 3 für Kassel.

     

    Nach der Pause starteten die Wanderers gut, fingen sich aber sofort einen Konter zum 0:4 ein. Die Angriffswellen der Huskies überrollte nun die Germeringer Abwehr, so vielen noch 5 Tore und am Ende stand es dann 0:9. Torwart Luca Olschimke (er kam nach der Pause für Tobias Leibiger) konnte das einstellige Ergebnis bis zur Schlusssirene retten.

     

    Nächster Gegner war dann der EHC Bayreuth. Man merkte, dass unser Trainer Alex Schuster die Kiddys immer besser mit dem Großfeld vertraut machen konnte. Die ersten Tore schoss jedoch der EHC und so lagen die Wanderers nach nur 4 Minuten 0:2 hinten, ehe Daniel Embacher auf 1:2 verkürzen konnte. Die 9. Minute ließ die angereisten Fans jubeln, ein super Zuspiel von Lars Gerdes auf Louis Kolb führte zum 2:3. Leider drehte dann der EHC wieder auf und es Stand 2: 6, bis in der Schlussphase auf Zuspiel von Louis Kolb noch das 3:6  durch Lars Gerdes erzielt wurde.

     

    Das nächste Spiel gegen den EHC Nürnberg (späterer Turniersieger) ging nur 0:6 verloren und man merkte, dass sich die Wanderers von Spiel zu Spiel steigerten. Am nächsten Tag wurden zwar gegen den Augsburger EV und den ERV Schweinfurt zwei weitere Spiele verloren (0:5 und 0:6), jedoch lassen das Potenzial von Mannschaft und Trainerteam auf eine gute Saison hoffen. 

     

    Fazit : Ein rundum gelungenes „Wohlfühlwochende“ für Spieler, Trainer, Betreuer und Eltern.

     

    Weiterlesen