Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Aufwärtstrend schlägt sich in Ergebnissen nieder

10.11.2010 um 12:40 Uhr von Florian Hutterer
  • Der spürbare Aufwärtstrend der Jugendmannschaft der Wanderers Germering wird nun auch auf der Ergebnistafel sichtbar. Nach dem ernüchternden Auftakt der Saison gegen den EHC München und der Heimniederlage gegen Pfaffenhofen konnte im Spiel gegen den ESC Ottobrunn der erste Punkt der Saison erkämpft werden. Mit 4:4 endete die Partie im Germeringer Polariom nachdem die Wanderers lange Zeit knapp geführt hatten. Zahlreiche unnötige Strafzeiten und damit verbundene Unterzahlsituationen kosteten aber letztendlich den eigentlich verdienten Sieg.

     
    Zur vierten Partie der Saison am 19.11.2010 stand die SG Inzell/Berchtesgaden als Gegner auf dem Programm.

    Die Wanderers nutzten die einzige Überzahlsituation im ersten Drittel, im Übrigen wegen eines Wechselfehlers verhängt, zur ersten Führung. Danach gelang es den Gästen phasenweise sich im Drittel der Germeringer fest zu setzen. Der Ausgleichstreffer kurz vor der ersten Drittelpause war trotz hervorragender Torwartleistungen nur eine Frage der Zeit.

    Als die Gäste in der 23. Spielminute ihr spielerische Überlegenheit verwerteten und mit 1:2 in Führung gingen, kamen bei dem Einen oder Anderen Germeringer böse Vorahnungen auf. Doch schon zwei Minuten später gelang aus einer unübersichtlichen Situation im Drittel der Berchtesgadener der Ausgleich und wiederum zwei Minuten später die Führung durch einen sehenswerten Alleingang. Die jungen Wanderers waren mit dem Kopf schon beim Kabinentee als die Gäste einen Konter zum 3:3 Ausgleich verwerten konnten.

    Das dritte Drittel startete mit der bis dahin ersten Strafzeit für die Wanderers, die jedoch ohne Folgen blieb. In der 46. Spielminute gingen die Gastgeber durch einen perfekt abgeschlossenen Tempogegenstoß in Führung. Im weiteren Spielverlauf gab es Chancen hüben wie drüben.

    In der 55. Spielminute nahm das Spiel dann  eine unerwartete Wendung. Die bis dahin praktisch nicht geforderten Unparteiischen ahndeten zwei Fouls der Gäste in einem Spielzug nicht. Für seinen Körpereinsatz erhielt ein Germeringer in der gleichen Angriffssequenz jedoch eine Spieldauerstrafe. Die Proteste der Germeringer Bank wurden mit weiteren zwei Bankstrafen quittiert. Somit mussten sich die Wanderers für vier Minuten einer drei zu fünf Übermacht erwehren. Folgerichtig gelang den Gästen wiederum der Ausgleich und es sah so aus, als würde es wieder nichts mit dem ersten Sieg in einem Pflichtspiel seit dem Frühjahr 2009.

    Doch 20 Sekunden vor Ende einer an Dramatik kaum zu überbietenden Begegnung erzielten die Germeringer mit einem Schlagschuss von der blauen Linie, in dem allerhand Wut und Frust gebündelt waren, den viel umjubelten Siegtreffer zum 5:4.

     

    Weiterlesen

Punktspielwochenende der Schüler der Wanderers Germering

09.11.2010 um 12:02 Uhr von Florian Hutterer
  • Auswärtspartie gegen den EV Pfronten am 06.11.2010

    In dieser Reihenfolge erlebten Spieler, Trainer und Eltern der Schülermannschaft der Wanderers Germering das vergangene Wochenende. Früh aufstehen hieß es am Samstag, den 06.11.2010, stand doch bereits um 10:00 Uhr die Auswärtspartie gegen den EV Pfronten auf dem Spielplan.

    Zur geplanten Abfahrt mit dem Bus ins Allgäu stand die Mannschaft samt Anhängerschaft bereit, als der Alptraum jedes Betreuers wahr wurde und sich bestätigte, dass das Busunternehmen den Abfahrtstermin verwechselt hatte. Kurzerhand mussten Spieler und reichlich Ausrüstung in einen Stadtbus und zwei dankenswerterweise zur Verfügung gestellte Privatautos verteilt werden. Mit rund 45 Minuten Verspätung konnte dann endlich die Reise zu den bisher ungeschlagenen Allgäuern angetreten werden.

    Das erste Drittel konnte trotz Allem noch zu Gunsten der Wanderers mit 1:0 durchaus hoffnungsvoll gestalltet werden. Im Mitteldrittel riss jedoch der Faden, nicht zuletzt auch aufgrund von nicht immer nachvollziehbaren Entscheidungen der Unparteiischen. So stand es nach 40 Minuten 3:1 für die Gastgeber. Im Schlussdrittel gelang zunächst der schnelle Anschlusstreffer zum 3:2. Dennoch schafften es die Wanderers nicht mehr die Partie zu drehen und so endete der Ausflug mit einer 6:3 Niederlage.

    Aufgrund der mangelnden Chancenauswertung und dem schlechten Defensivverhalten war diese Niederlage zwar schmerzhaft für die Ambitionen der Wanderers, jedoch nicht unverdient.

     
    Heimspiel gegen den ESC Kempten am 07.11.2010

    Für einen versöhnlichen Ausklang des Wochenendes sorgte dann das Spiel am Sonntag gegen den ESC Kempten im heimischen Polariom. So stand es nach dem ersten Drittel bereits 7:2 für den Wanderers-Nachwuchs. Besonders erfreulich war, dass endlich auch die Neuzugänge aus Fürstenfeldbruck als Torschützen auf dem Spielberichtsbogen zu finden waren.

    Ab dem zweiten Drittel stellten die Gäste die Gegenwehr praktisch ein. Nur der guten Leistung ihres Goalies und der mehr als fahrlässigen Chancenauswertung der Wanderers war es zu verdanken, das es am Ende "nur" 12 : 3 für die Wanderers hieß.

     

    Weiterlesen

Meisterschaftsspiel der Schüler am 29.10.2010 gegen Türkheim

09.11.2010 um 12:01 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Schülermannschaft der Wanderers Germering startete am Freitag den 29.10.2010 in die diesjährige Meisterschaftsrunde. Mit dem ESV Türkheim war ein nicht zu unterschätzender Gegner im Germeringer Polariom zu Gast, hatten die Türkheimer doch ihre ersten beiden Spiele gegen Kempten und Lindau bereits gewonnen. Die Wanderers waren also gewarnt.

    Das erste Drittel endete nach guter kämpferischer Leistung mit einem knappen 1:0 Vorsprung für Germering. Im zweiten Spielabschnitt gaben die Gäste noch ein bisschen mehr Gas und setzten sich im Drittel der Germeringer fest. Eine Überzahlsituation brachte jedoch die 2:0 Führung für Germering jedoch keineswegs mehr Sicherheit in das nicht besonders schön anzuschauende Spiel.
    Vielmehr schlichen sich Fehler und Nachlässigkeiten ein die prompt mit zwei Gegentoren bestraft wurden. Erst ein Gewaltschuss von Dennis Eder von der blauen Linie brachte die erneute Führung für Germering. Ein Konter zum 4:2 bedeutete die endgültige Entscheidung in einem umkämpften aber fairen Spiel.

     

    Weiterlesen

Wanderers kommen in Weiden unter die Räder!

08.11.2010 um 16:33 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach der schwachen Heimvorstellung am Freitag gegen Lindau hatten sich die Wanderers in Weiden eigentlich etwas vorgenommen. Doch nach den verletzungsbedingten Absagen von Daniel Schury und Markus Oehme, sowie der berufsbedingten Abgsage von Christian Geuß war klar, daß es gegen die in Top-Aufstellung ange-tretenen Weidener sehr sehr schwer werden würde. Vor über 1200 Weidener Zuschauern legte das Auswärtsteam dann aber ein gutes 1. Drittel hin und ging mit einem 1:1 in die Drittelpause. Oliver Wälde hatte auf Zuspiel von Sebastian Stürzer die 1:0 Führung erzielt. Auch das 2. Drittel war bis zur Mitte noch recht gut. Wer weiß was passiert wäre, wenn der Schiedsrichter einen regulären  Treffer von Christian Meier gegeben hätte und eine 2 gegen 0 Situation der Wanderers verwertet worden wäre (Weidens Goali wehrte ab). So kam es, wie es kommen mußte. Nach dem 1:2 in der 33. Minute brachen alle Dämme. In der 34. Minute folgte das 1:3 für Weiden und im letzten Drittel spielte nur noch die Heimmannschaft. Kräftemäßig konnten die Wanderers mit ihrer Rumpfmannschaft nicht mehr mithalten, sodaß Weiden das letzte Drittel 4:0 für sich entschied. Vielleicht wäre für die Wanderers in Bestaufstellung etwas drin gewesen? An der Einstellung lag es jedenfalls nicht!

    Torfolge:
     
    17:23     0 : 1      Wälde         (Stürzer, Gambs) ÜZ
    19:54     1 : 1      Bartels       (Jäske, Schönberger)
    33:05     2 : 1      Kritzenberger (Waldowsky)
    34:53     3 : 1      Schreier      (Musial, Waldowsky)
    44:03     4 : 1      Musial        
    46:47     5 : 1      Jäske         (Domke, Schönberger)
    53:10     6 : 1      Göldner       (Schalamon)
    57:09     7 : 1      Waldowsky
     
    Strafen:   

    Weiden: 8 Min.    

    Wanderers: 8 Min.  

     
    Zuschauer:
      1219

     

    Weiterlesen

Deftige Heimniederlage gegen starke Lindauer!

06.11.2010 um 16:32 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Germering : EV Lindau  3 : 9  (1:1, 1:3, 1:5)

     

    Eigentlich waren die Wanderers gewarnt. Trotz des vorletzten Tabellenplatzes und null Punkten auf dem Konto wurde der EV Lindau von den bisherigen Gegnern immer gelobt. Doch daß die Islanders so stark im Polariom auftreten würde, hatten die Wanderers doch nicht gedacht. Zudem lief für den EV Lindau erstmalig James Nagle auf, da der bisherige  "Konti" Mojtek Deutscher geworden ist. Doch daran alleine lage es sicher nicht. Die Wanderers erwischten einen einen "Grottentag" und Lindau gewann völlig zu recht, deutlich, bei den bisher heimstarken Wanderers. Für die Wanderers heißt es jetzt einfach "abhaken" und weitermachen. Auffallend war wieder einmal das schwache Überzahlspiel der Heimmannschaft (wieder kassierte man 2 Treffer in Überzahl und schoß nur 1 Tor), und das bei teilweise 5:3 Überzahl. Am Sonntag geht es zum EV Weiden, der sein Auswärtsspiel in Königsbrunn deutlich gewann. Ein Wochenende ohne Punkte droht.

     

    Torfolge:
     

    0 : 1    11:31     Schwarzbart
    1 : 1    17:50     Meier               ( Wälde, Schury )
    1 : 2     23:02    Mojtek             ( Hehle, Kunce )
    1 : 3     29:50    Mojtek             ( Lofner, Fuchs )
    2 : 3     35:47    Meier        
    2 : 4     39:47    Dolezal            ( Vacca )
    2 : 5     40:41    Mojtek             ( Nagle )
    3 : 5     47:06    Mooseder         ( Lindner, Jäger )
    3 : 6     50:05    Mojtek             ( Nagle, Kunce )
    3 : 7     56:50    Pufal                ( Kraus, Nagle )
    3 : 8     57:22    Schwarzbart     ( Krohnfoth, Prell )
    3 : 9     58:41    Dolezal            (  Pufal )
     
    Strafen:

    Wanderers: 22 Min.  
    EV Lindau: 20 Min.
     
    Zuschauer: 133

     

    Weiterlesen

Wichtiger Heimsieg gegen Pfaffenhofen!

01.11.2010 um 19:06 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Germering : EC Pfaffenhofen   5 : 2  ( 0:0, 3:1, 2:1 )

     

    Im Germeringer Polariom sahen die Zuschauer wieder eine ganz andere Mannschaft auf dem Eis als bei der hohen 0:5 Niederlage in Sonthofen am Freitag.

    Von Beginn an kämpfte die Ashton-Truppe um jeden Meter Eis. Es galt die Paradereihe der IceHogs mit Vokaty, Campbell und Dylla, die für fast alle Pfaffenhofener Tore zuständig sind, einigermaßen zu neutralisieren. Trotz beiderseitiger Torchancen endete das 1. Drittel torlos, was nicht zuletzt den beiden Goalis Lachauer und vor allem dem wieder sehr gut aufgelegten Christoph Schedlbauer zu verdanken war. In der 24. Minute schoß Wanderers Christian Meier mit seinem 1. Tor die Wanderers auf die Siegerstraße (Vorlage P.Lindner )
     
     
    Innerhalb von 20 Minuten ließ Meier noch 3 blitzsaubere Tor der Wanderers folgen, sodaß man einen wichtigen Heimsieg feiern konnte. Die Vorlagen zum 2. und 3. Meier-Tor leistete Daniel Schury mit toller Vorarbeit. Das zwischenzeitliche 2:1 der IceHogs erzielt Babic ( Vorlage C. Birk ). Nach dem 4:2 Anschlußtreffer in Überzahl durch Breslagic wurde es nochmals richtig spannend im Polariom, ehe Sebastian Stürzer mit einem Schlagschuß zum 5:2 für die endgültige Entscheidung sorgte. Die durchaus möglichen Pfaffenhofener Gegentore im 2. und 3. Drittel verhinderte der immer stärker werdende Wanderers-Goali Christoph Schedlbauer
    mit tollen Reflexen.
     
    Torfolge:
     
    1:0    24:36     Meier       ( Lindner, Nickel )

    2:0    26:40     Meier       ( Schury )

    2:1    28:27     Babic       ( Birk C. )

    3:1    37:02     Meier       ( Schury )

    4:1    43:59     Meier       ( Nickel, Lindner )

    4:2    45:44     Breslagic ( Gerber )

    5:2    55:03     Stürzer   
     
    Strafen:  

    Wanderers: 12 Min. 

    Pfaffenhofen: 10 Min. plus 10 Min. Disz. Breslagic plus 10 Min. Disz. Dylla
     
    Zuschauer: 176

     

    Weiterlesen

Wanderers am Wochenende in Sonthofen und zu Hause gegen Pfaffenhofen!

28.10.2010 um 19:05 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Freitag reisen die Wanderers zum Tabellenachten ERC Sonthofen. Sonthofen gilt eigentlich als sehr heimstark, mußte allerding in dieser Saison gerade zu Hause schon Niederlagen hinnehmen. So setzte es zuletzt gegen Bayreuth eine deftige 2:6 Niederlage.

     

    Für die Wanderers gab es in Sonthofen, bis auf eine Ausnahme, bisher nur deutliche Niederlagen. Die Abgänge wie Gulda, Sing, Bernier und Varianov ersetzen die Allgäuer vor allem durch Witting, Hack, Friedl und den " Konti " Jason Dixon. Dixon hat sich bereits in der internen Scorer-Liste mit 4 Toren und 5 Assists an die Spitze gesetzt. Doch auch die Stürmer Marc Sill (5 Tore), sowie Zdenek Cech (7 Punkte) und Michael Grimm (6 Punkte) sind sehr erfolgreich. In der Abwehr gehören Markus Witting (bisher Leipzig), Manuel Wintergeist (bisher OL Landsberg) sowie Pavel Vit zu den bekanntesten Akteuren.

     

    Am Sonntag empfangen die Wanderers im Polariom mit dem EC Pfaffenhofen eine der cleversten Mannschaften. Der letztjährige Halbfinalist hat überragende Einzelspieler wie David Vokaty, Eric Dylla und Terry Campbell in ihren Reihen. Zusammen mit Verteidiger Elvis Breslagic stellt man den wohl stärksten Block der Liga. Für die Ashton-Truppe gilt es vor allem diese Reihe einigermaßen in Schach zu halten. Doch ganz wird dies sicher nicht möglich sein. Die Icehogs befinden sich derzeit auf dem 10. Tabellenplatz und haben 2 Punkte mehr auf dem Konto als die Wanderers. Im heimischen Polariom eigentlich keine unlösbare Aufgabe für die Asthon-Truppe. Doch wie in allen bisherigen Partie wird ein Erfolg nur möglich sein, wenn man wieder 60 Minuten sehr diszipliniert und kämpferisch stark auftritt. Sollten die Wanderers versuchen mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, wird dies sicherlich nicht von Erfolg gekrönt sein, denn das kann Pfaffenhofen besser. Aus beruflichen Gründen fehlt Oliver Wälde voraussichtlich am Wochenende. Markus Oehme wird am Freitag nicht zur Verfügung stehen. Das macht die Aufgaben sicher nicht leichter.

     

    Weiterlesen

Nach einem guten Drittel der Wanderers in Schweinfurt noch klare Niederlage!

25.10.2010 um 19:03 Uhr von Florian Hutterer
  • ERV Schweinfurt : Wanderers Germering 7 : 3 (1:2, 4:1, 2:0)

     

    Nichts zu erben gabe es für die Wanderers in Schweinfurt. Dabei fing es so gut an für die Ashton-Truppe. Bereits in der 4. Minute setzte sich Daniel Schury gekonnt gegen die Schweinfurter Abwehr durch und netzte zur 1:0 Führung ein. Mit gekonntem Forechecking brachten die Wanderers Schweinfurt in Bedräng- nis und gingen mit einer verdienten 2:1 Führung in die Drittelpause. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Juhasz konnte Daniel Schury in der 13. Minute die Scheibe aus dem Gewühl vor dem Tor über die Linie bringen. Trainer Reiser stellte im 2. Drittel die Schweinfurter Reihen um. Mit hohem Tempo ging es nun überwiegend gegen das von Bertet gut gehütete Wanderers Tor. Der 2:2 Ausgleich durch Juhasz war die logische Folge. In der 28. Minute erzielte Martindale die 3:2 Führung für die Heimmannschaft. Aber bereits im Gegenzug konnte Christian Meier nochmals zum 3:3 ausgleichen. Damit hatten die Wanderers allerding ihr Pulver verschossen. In der 33. Minute und 36. Minute kassierten die Wanderers jeweils in Überzahl, durch Unachtsamkeiten der Abwehr , zwei Gegentreffer und die Gegenwehr war gebrochen. Nun spielte nur noch Schweinfurt. Waldner und Ex-Wanderers Dürr sorgten für den 7:3 Endstand.

     

    0 : 1    04:47          Schury       ( Wälde )
     
    1 : 1    12:18          Juhasz       ( Martindale, Eckmair )
     
    1 : 2    13:58          Schury       ( Oehme )
     
    2 : 2    21:07          Juhasz       ( Nemirovsky )
     
    3 : 2    28:20          Martindale  ( Trolda, Feuerfeil )
     
    3 : 3    28:32          Meier         ( Schury, Wälde )
     
    4 : 3    33:47          Martindale  ( Juhasz )
     
    5 : 3    36:19          Trolda        ( Funk )
     
    6 : 3    49:13          Waldner     ( Eckmair , Dürr )
     
    7 : 3    52:31          Dürr           ( Amrhein, Eckmair )
     
    Strafen:  Schweinfurt  4 Min.  Wanderers:  10 Min.
     
    Zuschauer:  581

     

    Weiterlesen

Young Wanderers - Riessersee 1b

24.10.2010 um 16:23 Uhr von Florian Hutterer
  • Young Wanderers verlieren Saisonauftakt 2:5

    Nach der Testspiel-Niederlage gegen den ASV Dachau ging auch der Saisonauftakt gegen die Riesserseer 1b verloren. Nach einem schlechten Start ins Spiel mit zwei Gegentoren konnten die Wanderers im Mitteldrittel von mehreren Strafzeiten profitieren und zum 2:2 Ausgleich kommen. Im letzten Drittel ging der Truppe von Jürgen Fleissner die Luft aus, nach 5 Minuten war der 2:5 Endstand besiegelt. Die Wanderers erwarten nun 2 Auswärtsspiele gegen Gaissach und Augsburgs 1b. Das nächste Heimspiel ist am 27.11. um 17:00 Uhr gegen Inzell. Die Young Wanderers würden sich über Ihren Besuch freuen.

    Tore für Germering: Thomas Hausmann (Aichner; Steidle)
                                 Andreas Aichner

    Strafen: Germering 12 Min.
                Riessersee 20 Min.

     

    Weiterlesen

Wanderers holen im Polariom mit großer kämpferischer Leistung wieder drei Punkte!

23.10.2010 um 19:02 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Goali Konstantin Bertet und Höchstadts Goali Smolka überragen und lassen kein höheres Ergebnis zu.

     

    Die Zuschauer im Polariom sahen keine hochklassige Begegnung, aber auf Grund des kämpferischen Einsatzes beider Mannschaften und der Spannung bis zur letzten Sekunde eine Partie mit hohem Unterhaltungswert. Bereits nach 51 Sekunden konnte Michal Hlozek völlig freistehend für die Alligators die 1:0 Führung erzielen. Die wütenden Angriffe der Wanderers landeten letztlich immer bei Schlußmann Smolka aus Höchstadt. Es dauerte bis zur 27. Minute, bis Wanderers Stürmer Oliver Wälde ( Ass. Nickel, Gambs ) den verdienten Ausgleich erzielten konnte. In der 48. Minute konnte Hardy Gambs auf Vorarbeit von Daniel Schury und Christian Meier das spielentscheidende 2:1 erzielen Das Spiel stand bis zur letzten Minute auf Messers Schneide, doch die beiden Goalis verhinderten weitere Tore, sodaß die Wanderers einen wichtigen Heimsieg landen konnten.

    0 : 1    00:51     Hlozek       ( Watkins, Schmidhuber )
     
    1 : 1    27:01     Wälde       ( Nickel, Gambs )
     
    2 : 1    48:12     Gambs     ( Schury, Meier )
     
    Strafen:  Wanderers    10 Min.    Höchstadt   10 Min.
     
    Zuschauer:  94

     

    Weiterlesen