Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Young Wanderers ersatzgeschwächt in Berchtesgaden

30.01.2011 um 16:36 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Young Wanderers treten am heutigen Sonntag Abend um 17:00 Uhr in Berchtesgaden gegen die einen Platz besser platzierten Gastgeber schwach besetzt an. 2 Reihen werden sich auf den Weg an die Österreichische Grenze machen. Sie werden alles geben um 2 Punkte heimzunehmen und damit auf 2 Punkte an die Gastgeber heranzukommen. Doch wird die Luft reichen, nachdem die 1b am Freitag bereits ein Heimspiel hatte und die Junioren gestern spielten; Für einige wird dies das dritte Spiel an diesem Wochenende sein. Die Jungs von Jürgen Fleissner sind auf jeden Fall motiviert die Niederlage vom Freitag vergessen zu machen und versuchen spielerisch wieder zu überzeugen um mit erhobenem Haupt dem Derby gegen die Fürstenfeldbrucker 1b, nächsten Sonntag dem 6.2, im Germeringer Polariom entgegenzublicken.
     

    Weiterlesen

Heimstarke Wanderers sind verdienter Sieger gegen Vorrunden-Meister Erding!

29.01.2011 um 17:00 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Germering : TSV Erding 7 : 2 (1:1, 3:0, 3:1)

    Mindestens 100 stimmgewaltige Erdinger Fans sorgten am Sonntag Abend für die mit Abstand beste Zuschauer- Kulisse der Saison im Germering Polariom. Zudem haben sich die Wanderers mittlerweilen durch ihre zuletzt guten Leistungen, einen für Germeringer Verhältnisse, guten Zuschauer Stamm erarbeitet. Beide Mannschaften mußten verletzungsbedingt, und durch die Diziplinarstrafen im letzten Spiel, auf zahlreiche Akteure verzichten. Auf Germeringer Seite fehlten Peter Lindner, Marcus Mooseder, Florian Jäger, Stefan Sohr und Goali Christoph Schedlbauer. Entscheidend für den etwas zu hoch ausgefallenen Sieg war der unbedingte Wille zum Sieg der Wanderers. Die Gladiators aus Erding hatten spätestens nach dem 5:2 der Asthon-Truppe keine rechte Lust mehr. Das 1. Drittel endete leistungsgerecht mit 1:1. Torschützen für die Wanderers in der 3. Minute Chrstian Meier (Ass. Schuster) und für Erding Mitternacht (Ass. Jirik, Lorenz). Dank einer tollen mannschaftlichen Leistung, sowie der beiden Tore von Florian Engel in der 20. und 35. und Sebastian Stürzer in der 37. Minute sowie einem zwar angeschlagenen aber sicheren Goali Konstantin Bertet ging das 2. Drittel verdient an den Gastgeber. Assistenten der Tore waren zweimal Daniel Schury, sowie Nathan Lacasse und Oliver Wälde. Während die Gladiators aus Erding gedanklich schon in der Play-Off Runde waren und die Partie nur noch zu Ende spielen wollten, nutzten die Wanderers die Gunst der Stunde und kämpften bis zu letzten Minute der Partie. Auch das letzte Drittel wurde 3:1 gewonnen. Torschützen in der 48. Minute Christian Meier (Ass Stürzer) sowie in der 53. Minute Daniel Schury (Ass. Engel) und in der 59. Minute nochmals Florian Engel (Ass. Rossi). Den Gegentreffer erzielte in der 45. Minute Zink.

    Torfolge:  1 : 0   03:48     Meier       ( Schuster )
                    1 : 1   05:56     Mitternacht  ( Jirik, Lorenz )
                    2 : 1   20:27     Engel       ( Schury , Gambs )
                    3 : 1   35:53     Engel       ( Schury )
                    4 : 1   37:39     Stürzer     ( Lacasse, Wälde )
                    4 : 2   45:52     Zink         ( Schütz, Krzizok )
                    5 : 2   48:22     Meier       ( Stürzer )
                    6 : 2   53:57     Schury     ( Engel )
                    7 : 2   59:27     Engel       ( Rossi )
     
    Strafen:   Wanderers 18 Min.    Erding   18 Min. plus 10 Min. Holzmann Dizipl. Str.
     
    Zuschauer:   309
     
     

    Weiterlesen

"Kleine" Serie der Wanderers in Peissenberg gerissen!

29.01.2011 um 16:59 Uhr von Florian Hutterer
  • Mit einer 3:7 Niederlage kehrten die Wanderers am Freitag-Abend aus Peissenberg zurück. Allerdings fiel die Niederlage gegen einen Gegner, der unbedingt gewinnen mußte, um sicher in den Play-Off Plätzen zu bleiben, um zwei Tore zu hoch aus. Vor allem im 1. Drittel machte die Asthon-Truppe mächtig Dampf und kam immer wieder gefährlich vor das Peissenberger Tor, nachdem Florian Engel ( Schury, Rossi ) bereits in der 3. Minute die Führung erzielte. Erst in der 16. Minute konnte Peissenberg durch Weckerle ausgleichen, sodaß es mit 1:1 in die Drittelpause ging. Die 2:1 Führung Peissenbergs durch Pfleger glich Daniel Schury (Engel, Rossi ) postwendend aus, ehe der dreifache Torschütze Pospisil in der 33. Minute die 3:2 Führung des Gastgebers besorgte. Bis dahin spielten die Wanderers sehr gut mit. Doch nach der 4:2 Führung durch Maier T. war die Partie gelaufen und der Gast gab sich geschlagen. Den 3:5 An- schlußtreffer wiederum durch Engel mußte Peissenberg noch zulassen, doch dann schlug es noch zweimal im von Bertet gehüteten Tor ein. Florian Jäger ist nach seiner dritte 10-Minuten Strafe für das Spiel am Sonntag gegen Erding gesperrt. Zudem fehlen weiterhin Peter Lindner, Marcus Mooseder sowie Goali Christoph Schedlbauer verletzt. Die Wanderers hoffen am Sonntag um 18 00 Uhr gegen den Vor- rundenmeister auf viele Zuschauer ( die Erdinger haben sich mit 3 Partybussen angesagt ) und auf eine gute Partie im Polariom. Auch gegen die " Übermannschaft " Erding rechnen sich die Wanderers etwas aus.

    Torfolge:  03:37    0 : 1    Engel      ( Schury, Rossi )
                    16:40    1 : 1    Weckerle ( Maier T. Wasl )
                    21:40    2 : 1    Pfleger     ( Pospisil,Wasl )
                    24:00    2 : 2    Schury    ( Engel, Rossi )
                    33:36    3 : 2    Pospisil   ( Barth F. Kastner )
                    39:51    4 : 2    Maier T.   ( Pospisil, Barth F. )
                    48:45    5 : 2    Andrä      ( Wasl, Weckerle )
                    50:18    5 : 3    Engel      ( Schury, Rossi )
                    53:39    6 : 3    Maier T.   ( Pospisil, Barth F. )  ÜZ
                    58:25    7 : 3    Pospisil   ( Dornbach, Pfleger (  ÜZ   5:3
     
    Strafen:  Peissenberg  6 Min.   Wanderers 18 Min. plus  10 Min. Meier - Rekl.   10 Min. Jäger - Rekl. Schury 10 Min. Disz.

     

    Weiterlesen

Young Wanderers verlieren gegen Gaissach 4:12

28.01.2011 um 16:34 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Freitag-Abend spielt die 1b gegen den SC Gaissach. Nach nur 2 Minuten erzielen die Gäste das 0:1. Doch schon in der fünften Spielminute erzielt Mathias Schmidt nach einem Konter im Alleingang den Ausgleich. In der elften Spielminute ein Doppelschlag der Gäste zum 1:3. Hoffnung keimte nach dem Anschlusstreffer durch Harry Gräf zum 2:3 und dem Ausgleich zum 3:3 durch Phillipp Steidle auf. Doch noch vor der Pause erzielte Gaissach in der 20. Spielminute die wiederholte Führung zum Pausenstand 3:4. Nach der Pause erhöhte Gaissach in der 25. Spielminute auf 3:5. Das 4:5 durch Michael Schmidbauer fiel in der 30. Spielminute. Mit 4:6 ging es in die letzte Pause. Im letzten Drittel trafen nur noch die Gäste, der Endstand lautet 4:12
     

    Weiterlesen

Wanderers weiterhin in Erfolgsspur! Nach 0:3 Rückstand noch Auswärtssieg im Penaltyschiessen!

24.01.2011 um 16:58 Uhr von Florian Hutterer
  • Bisher sahen die Wanderers in Dorfen meist schlecht aus. Doch am Sonntag Abend hatte man sich was vorgenommen und wollte unbedingt die Punkte entführen. Das 1. Drittel gestalteten die Wanderer mindestens ausgeglichen. Trotzdem mußte man mit einem 0:1 Rückstand nach einem Überzahltor von Dorfen ( Aiglstorfer ) in die Drittelpause gehen. Zwei Alleingänge von Daniel Schury meisterte Dorfens guter Goali Tanzer stark. Die ersten 10 Minuten des zweiten Drittels waren die Wanderers gedanklich offensichtlich noch in der Kabine. Dorfen konnte durch Koß Alexander ( 20:35 Min. ) und durch Weberstetter ( 31. Min. ) auf 3:0 erhöhen. Doch nach dem 3:0 ging ein Ruck durch die Wanderers-Mannschaft. Jetzt wurden die Zweikämpfe angenommen und man kehrte zur Form der letzten Spiele zurück. Dennoch dauerte es bis 1 Sekunde vor Drittelende, ehe sich Nathan Lacasse ein Herz nahm und mit Schlagschuß trocken den 1:3 Anschlußtreffer erzielte. Das 3. Drittel gehörte dann der Asthon-Truppe. In der 31. Minute verkürzte Florian Engel ( Ass. Schury, Gambs ) auf 2:3 und in der 54. Minute glich wiederum Engel ( Schury, Lacasse ) zum verdienten 3:3 aus. Auch in diesem Drittel liefen Wanderers Stürmer alleine auf Goali Tanzer zu, konnten die Scheibe aber nicht im Tor unterbringen. Sekunden vor dem Ende des Spieles verzeichnete Dorfen noch einen Pfostentreffer. Das Spiel ging aber letztlich verdient mit 3:3 aus. Das folgende Penalty-Schiessen konnten die Wanderers für sich entscheiden. Daniel Schury verwandelte den 1. Penalty und Christian Meier schließlich den entscheidenden zum Gewinn des Zusatzpunktes. Mit 8 Punkten aus 3 Spielen bleiben die Wanderers weiterhin in der Erfolgsspur.

    Torfolge:    07:17     1 : 0    Aiglstorfer        ( Ramsay, Gerbl )     ÜZ
                     20:35      2 : 0    Koß A.            ( Stoiber P., Brenninger )
                     31:17      3 : 0    Weberstetter   ( Brenninger, Koß A.
                     40:00      3 : 1    Lacasse          ( Gambs, Rossi )
                     51:22      3 : 2    Engel              ( Schury, Gambs )
                     54:22      3 : 3    Engel              ( Engel, Schury, Lacasse )
                     60:00      3 : 4    Meier              Verl. Penalty
     
    Strafen:   Dorfen 20 Min. Wanderers  16 Min.
     
    Zuschauer:
    180  

     

    Weiterlesen

Kampfstarke Germeringer Kleinschüler in einem etwas verpfiffenen Spiel

24.01.2011 um 12:39 Uhr von Florian Hutterer
  • Die mitgereisten Eltern sahen eine kampfstarke Germeringer Mannschaft, die im ersten und ganz besonders im dritten Drittel spielbestimmend war. Das Team von Alex Schuster und Andreas Rauschmeier ließ sich von den körperbetont spielenden Memmingern den Schneid nicht abkaufen und hielt gut dagegen.

    Leider fehlte den Germeringern im Abschluss das notwendige Quäntchen Glück, um gegen einen starken Memminger Goalie die notwendige Anzahl von Toren zu erzielen. Auch ein irgendwie verschlafenes zweites Drittel, in dem die Germeringer die meisten Tore kassierten, trug letztendlich zur Niederlage bei.

    Neben den aggressiv aufspielenden Memminger Stürmern hatte möglicherweise auch eine Anzahl von Fehlleistungen des Schiedsrichters einen gewissen Anteil am glücklichen Sieg der Memminger.
    Daher waren der Ärger der Trainer und auch die Enttäuschung der Eltern verständlich, denn die Germeringer Kleinschüler zeigten eine Menge Einsatz, Siegeswillen und Spielwitz.
    Leider blieb die Belohnung dafür aus und die Partie endete 8:5 für Memmingen.

     

    Weiterlesen

Young Wanderers kassieren bittere 7:5-Niederlage in Inzell

22.01.2011 um 17:09 Uhr von Florian Hutterer
  • Ein Punkt wäre sehr verdient gewesen. Am Anfang gleich 10 Minuten in Unterzahl, phasenweise 3 gegen 5. Im zweiten Drittel super aufgedreht und mit Ausgleich in die Pause. Im letzten Drittel ging es hin und her, 6 Minuten vor Schluss musste wieder ein Germeringer in die Kühlbox und da folgte das Tor für Inzell. In einem weiteren Powerplay dann der Endstand zum 7:5.

    Tore Germering: Hirner (2x), Simm (Penalty), Bukovcan und Simon Spiegl

     

    Weiterlesen

Starke Wanderers besiegen den Anwärter auf die Play-Off Ränge Buchloe deutlich!

22.01.2011 um 16:57 Uhr von Florian Hutterer
  • Florian Engel Matchwinner mit 3 Toren

    Die Wanderers sind nach den Siegen am letzten Sonntag und gestern Abend gegen Buchloe wieder zu Ihrer Heimstärke zurückgekehrt. Vor einer Rekordkulisse von weit über 300 Zuschauern ( darunter rund 100 Buchloer ) machten die Wanderers da weiter, wo sie am Sonntag gegen Weiden aufgehört haben. Mit zwei blitzsauberen Toren sorgte der 21 jährige Florian Engel ( Ass. Schury, Schuster ) ( 2. Tor Ass. Meier Schury ) für die vollkommen verdiente 2:0 Führung im 1. Drittel. Die ohne ihren US-Boy Thomas Fortney angetretenen Buchloer kamen zwar im 2. Drittel besser ins Spiel, doch Daniel Schury ( Ass. Engel, Rossi ) und Nathan Lacasse sowie der sichere Goali Konstantin Bertet sorgten dafür, daß auch das 2. Drittel mit 2:1 an die Wanderers ging. Das 3. Drittel spielte die Asthon-Truppe dann clever herunter und Florian Engel gab den Pirates dann mit seinem 3. Tor ( Ass. Stürzer, Nickel ) den Rest. Seit den Zugängen der " jungen Wilden " Engel, Rossi und May, sowie der Rückkehr von Verteidiger Alex Schuster sind die Wanderers deutlich breiter aufgestellt und sind für jeden Bayerligisten wieder ein sehr ernst zu nehmender Gegener. Die begeisterten Zuschauer feierten ihre Jungs im Polariom wie lange nicht mehr. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit tollem kämpferischem Einsatz. Auch die spielerisch hat sich die Mannschaft deutlich verbessert. So wurden zwei Tore der Wanderers in Überzahl erzielt.

    Am morgigen Sonntag um 17:00 Uhr in Dorfen! Das Spiel in Dorfen beginnt nicht wie irrtümlich gemeldet um 18 00 Uhr sondern um 17 00 Uhr!

    Ob sich die stark verbesserte Wanderers Mannschaft auch einmal in der Ferne wieder durchsetzen kann, wird sich morgen in Dorfen zeigen. Nach einem Katastrophenstart ist Dorfen nun wieder in die Erfolgsspur zurück- gekehrt und konnte die letzten drei Partien gewinnen. Mit Andreas Tanzer hat man einen guten Goali sowie den Kontingentspieler Ramsay neu verpflichtet. Außerdem ist Edi Seisenberger wieder in die Mannschaft zurückgekehrt. Zudem sind viele in der letzten Zeit verletzte Spieler wieder einsatzbereit. Da fällt der Abgang von Mario Jann zum DEL Verein EHC München nicht mehr ins Gewicht. Gegen Dorfen haben die Wanderers zudem noch was gutzumachen. In einem der schlechteren Spiele der Saison verlor man sang- und klanglos im Hinspiel im Polariom. Also auf gehts Wanderers.

    Torfolge:   1 : 0    10:10     Engel      ( Schury, Schuster )  ÜZ
                     2 : 0     19:32    Engel      ( Meier, Schury )       ÜZ
                     3 : 0     22:56    Schury    ( Engel, Rossi )
                     4 : 0     29:52    Lacasse
                     4 : 1     31:05    Fröhlich   ( Kozacka )              ÜZ
                     5 : 1     55:48    Engel      ( Stürzer, Nickel    
     
    Strafen: Wanderers  10 Min.   Buchloe   8 Min.
     
    Zuschauer:  193

     

    Weiterlesen

Unglückliche Niederlage gegen Pfronten: 5:7

22.01.2011 um 12:20 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Junioren der Wanderers mussten schon um 10 Uhr morgens gegen Pfronten ran. Nachdem die Gäste in der 17. Minute 0:1 in Führung gingen, glichen die Männer von Brian Ashton nur 40 Sekunden später nach Vorlage von Tobias Marchl durch Florian Engel zum 1:1 aus. In der 22. Spielminute geht Pfronten wieder durch #7 Fröhlich in Führung. Nur 2 Minuten später erzielt Simon Spiegl auf Vorlage von Engel den Ausgleich. In der 26. geht Pfronten mit 2:3 durch Schneider in Führung. In Unterzahl erzielt Daniel Hait das 3:3 in der 31. Spielminute. In der 35. Spielminute das erste Mal die Führung für Germering: Florian Engel bedient im Powerplay Daniel Hait, der das 4:3 erzielt. Bei 4 gegen 4 erzielt Pfronten den Pausenstand zum 4:4. Im letzten Drittel war die Luft bei den Wanderers raus, man merkte dass fast allen Germeringern die Spiele von gestern Abend (Young Wanderers und Erste Mannschaft) in den Beinen steckten. Durch Tore in der 43. , 47. und 55. Spielminute war die Niederlage besiegelt. Das 5:7 in der 58. durch Zeitler kann nur noch als Ergebniskorrektur verbucht werden.

    Tore Germering: Engel (Marchl), Spiegl (Engel), Hait, Hait (Engel), Zeitler (Weiß, Hirner)

     

    Weiterlesen

Wenig erfreuliches Wochenende für Schülermannschaft

22.01.2011 um 12:07 Uhr von Florian Hutterer
  • Wenig Freude kam am vergangenen Wochenende, dem 15. und 16.01.2011, im Umfeld der Schülermannschaft der Wanderers Germering auf.

    Im Samstagsspiel in Lindau am Bodensee wurde zunächst der Startschuss komplett verschlafen und so lag man schnell 0:2 zurück. Kurz vor der ersten Drittelpause und zu Beginn des zweiten Drittels kam man dann aber wieder auf 2:2 heran. Ein leichter Scheibenverlust der Wanderers im eigenen Drittel bescherte den Gastgebern  jedoch erneut die 3:2 Führung.

    Nach zwei rüden Fouls gegen den Goalie der Germeriger und einen ihrer Verteidiger kurz vor dem Ende des zweiten Drittels, die durch die Schiedsrichter, die in dieser Phase des Spiels vollkommen überfordert schienen, nicht bzw. nur minimal geahndet wurden, verließen die Germeringer aus Protest das Eis. Die Pause tat zwar gut um die Gemüter zu beruhigen, der Faden war aber gerissen. So ging das Spiel am Ende mit 5:3 verloren.

     

    Tags darauf wartet mit dem ESC Kempten eigentlich eine machbare Aufgabe auf die Wanderers. Dennoch tat man sich anfangs sehr schwer und geriet zunächst durch einen Penalty mit 0:1 in Rückstand. Doch bereits zwei Minuten später gelang durch einen verdeckten Schuss von der blauen Linie der Ausgleich. Zum Ende des ersten Drittels stand  es dann immerhin 3:1 für die Wanderers.

    Im zweiten Drittel übten sich die Wanderers im Vergeben von 100-prozentigen Torchancen. Man beherrschte den Gegner nach Belieben, aber eben ohne zählbaren Erfolg.
    Kurz vor Ende des zweiten Drittels wehrte der Goalie der Germeringer einen der seltenen Schüsse der Kemptener ab. Der abprallende Puk wurde von den Wanderers zum Gegenangriff aufgenommen. In der Vorwärtsbewegung der Wanderers fuhr ein Kemptner Angreifer am Tor der Wanderers vorbei und traf den Gäste-Torhüter derart mit dem Schläger am Kopf, dass dieser unmittelbar bewusstlos zu Boden ging. Die Schiedsrichter, die das Foul beobachtet hatten, zeigten zwar sofort eine Strafe an, ließen aber, obwohl der Torwart der Wanderers bewusstlos auf dem Eis lag, "Vorteil" laufen, für wen wird wohl immer ihr Geheimnis bleiben.

    Der Torwart der Wanderers wurde umgehend ins Krankenhaus nach Kempten gebracht wo er zwei Tage verbringen musste. Die schwere Gehirnerschütterung, die er sich nach diesem rüden Foul an der Grenze zur Tätlichkeit zuzog, bedeutet wohl das vorzeitige Saisonende für ihn. Warum die Schiedsrichter für dieses Vergehen - einer von ihnen übrigens vom Vortag bekannt - nach langer Debatte nur eine Spieldauerstrafe verhängten, ist ebenfalls ihr Geheimnis.

    Spielerisch platzte im dritten Drittel bei den Wanderers endlich der Knoten und man erzielte noch sechs weitere Treffer zum 9:1 Endstand. Bis die Schluss-Sirene ertönte mussten die Wanderers noch weitere üble Fouls, insbesondere Ellenbogen-Checks gegen Kopf und Nacken, einstecken, die durch die überforderten Schiedsrichter übersehen oder nur minimal geahndet wurden.
    Die Bilanz des Spiels fällt trotz des deutlichen Sieges düster aus, da zwei weitere Spieler langfristig verletzt ausfallen.

     

    Weiterlesen