Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wanderers holen in Schongau drei Punkte.

17.10.2011 um 18:04 Uhr von Florian Hutterer
  • EA Schongau : Wanderers 1:5 (0:1, 0:4, 1:0)

    Nach der 2:4 Niederlage in der Vorbereitung fuhren die Wanderers am Sonntag mit gemischten Gefühlen nach Schongau. Doch diesmal sah man in Schongau eine andere Wanderers-Mannschaft. Hochmotiviert und von Beginn an hellwach, und anders als beim Vorbereitungsspiel, waren die Spieler von Trainer Ashton immer einen Schritt schneller, als der Gegner. Über den Kampf im 1. Drittel , mit einer 1:0 Führung durch Benedikt May , konnten die Wanderers im 2. Drittel vor allem spielerisch gefallen. Mit geordnetem Spielaufbau und einem starken Überzahlspiel ging das Mitteldrittel mit 4:0 an den Gast. Die Tore zur 5:0 Führung erzielten Daniel Rossi, Christian Meier und zweimal Sebastian Stürzer. Der gut aufgelegte Christoph Schedlbauer wurde erst in der in der 46. Minute bei einer 5:3 Überzahl bezwungen. Auf der noch nicht aussagefähigen Tabelle sprangen die Wanderers durch das 5 Punkte-Wochenende auf Platz 9.

    Torfolge:  0:1   13:58    May            (Lindner)
     
                  0:2    25:28   Stürzer        (Wälde)
     
                  0:3    29:36   Rossi          (Stürzer, Meier)  ÜZ (5-3)
     
                  0:4    34:21   Stürzer        (Gambs, Meier)  ÜZ
     
                  0:5    37:55   Meier          (Stürzer, Rossi)
     
                  1:5    46:53   Weinfurtner  (Brahmer, Schuster  ÜZ (5-3)
     
    Zuschauer:   176
     
    Strafen:  

    EA Schongau  18 Min. plus 2x 10 Minuten Feilmeier (=Spieldauer)

    Wanderers  22 Min. plus 10 Min. Lindner

     

    Weiterlesen

Wanderers gewinnen gegen EHC 80 Nürnberg mit 4:3 n. P.

15.10.2011 um 18:03 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Peißenberg und Miesbach gingen die Wanderers von Beginn an mit tollem Tempo in die Partie. Pausenlos wurde das Tor des EHC 80 berannt. Trotz der drückenden Überlegenheit im 1. Drittel gingen die Wanderers nur mit einer 1:0 Führung in die Drittelpause. In doppelter Überzahl fälschte Daniel Rossi einen Schlagschuss geschickt ab, sodass auch der überragend haltende Goali Nürnberger Goali Schnierstein machtlos war. Wie so oft in solchen Partien, rächte sich dann im 2. Drittel die fehlende Cleverness der Wanderers Stürmer. Nach individuellen Fehlern lagen den Wanderers plötzlich zu Beginn des 3. Drittel mit 1:2 im Rückstand. Als dann Nürnberg in der 43. Minute in Unterzahl gar auf 1:3 erhöhte, gaben die Zuschauer nichts mehr auf die Asthon Truppe. Doch die Wanderers kamen beeindruckend in die Partie zurück. Sebastian Stürzer verkürzte aus dem Gewühl heraus auf 2:3 und Christian Meier gelang in der 52. Minute in doppelter Überzahl der umjubelte Ausgleich. Dominik Bahner war zu diesem Zeitpunkt bereits zum Nähen im Krankenhaus. Nach einem Foul ( Spieldauer -Disziplinarstrafe für Nürnbergs Beck ) musste sein Cut am Auge mit 7 Stichen genäht werden. Nachdem in der restlichen Spielzeit keiner Mannschaft mehr ein Tor gelang, musste das Penaltyschiessen über den Zusatzpunkt entscheiden. Wanderers Goali Christoph Schedlbauer entschärfte alle drei Versuche Nürnbergs. Den entscheidenden Penalty verwandelte Peter Lindner eiskalt zum "GWG".

    Fazit: Im Spiel nach vorne ist noch viel Luft nach oben bei den Wanderers. Mit viel Tempo und Einsatz muss sich die junge Truppe jede Chance erarbeiten. Ein " Goalgetter " fehlt den Wanderers. Allerding spielt man auch nicht jede Woche gegen eine Mannschaft mit einem Goali der Extraklasse wie Philipp Schnierstein!

    Am morgigen Sonntag reisen die Wanderers nach Schongau. Der Aufsteiger ist stark in die Saison gestartet und hat bereits vier Punkte auf dem Konto. Die Wanderers wollen nach der deutlichen 2:4 Niederlage in der Vorbereitung gegen Schongau diesmal punkten. Aus einer ausgeglichenen Schongauer Mannschaft ragt der kurz vor Wechselfrist verpflichtete Slowake Julius Sinkovic heraus.

     

    Weiterlesen

Wanderers : TEV Miesbach 2:6 (1:2, 1:1, 0:3)

10.10.2011 um 18:01 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach der erwarteten Auftaktniederlage am Freitag Abend in Peissenberg setzte es am Sonntag die nächste hohe Niederlage gegen einen weiteren Meisterschaftsfavoriten, den TEV Miesbach. Dabei waren die Oberländer im Spiel 5 gegen 5 nicht stärker als die Wanderers. Die clevere Truppe von Trainer Sternkopf war allerdings im Überzahlspiel " meisterhaft ". Fünf von sechs Gegentoren erzielte Miesbach in Überzahl, und dazu hatten sie durch teils berechtigte, aber auch viele zweifelhafte Strafen, genügend Möglichkeiten. An Einsatz- und Willen mangelte es den Wanderersspielern nicht. An der Disziplin muß allerdings dringend gearbeitet werden.Drei Zehnminutenstrafen wegen Reklamierens darf es auch bei zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen einfach nicht geben! Auch 32 Strafminuten (2 Minuten-Strafen) sind undiskutabel. Nachdem auch die Spieler des TEV Miesbach keine Kinder von Traurigkeit waren (49 Strafminuten) sahen die Zuschauer im Polariom ein Spiel, da sicherlich keine Werbung für Eishockey war.

    Torfolge: 0:1  08:18  Veicht (Reader, Leitner ), 0:2  10:21  Zeller (Reader, Leitner),  1:2  15:56  May (Ross), 2:2  26:51  Meier (Gambs, Rossi), 2:3  31:24  Albanese (Dornbach), 2:4  40:23   Herold (Reader, Leitner),  2:5  45:03   Veicht ( Leitner, Dornbach), 2:6  54:01  Rohm (Albanese)

     
    Strafzeiten: 

    Wanderers: 32 Minuten  plus 10 Minuten f. Jäger, Meier, Bahner   

    Miesbach: 24 Min. plus 5 plus 20 Min. ( Matchstrafe ) f. Deml plus 10 Min für Lachauer
     
    Zuschauer 135

     

    Weiterlesen

Wanderers kassieren deftige Niederlage in Peissenberg

08.10.2011 um 18:00 Uhr von Florian Hutterer
  • Verteidiger James Ross verpflichtet.

    Dass in Peissenberg für die Wanderers nicht viel zu holen ist, war den meisten im Germeringer Lager klar. Dass es aber so deutlich wurde, kam dann schon ein bischen überraschend. Die Wanderers gingen die Partie an, als ob es sich um ein weiteres Vorbereitungsspiel handelte. Ganz anders die Heimmannschaft. Von der 1. Sekunde an hell wach und mit hohem Tempo überraschten sie die Mannschaft von Trainer Ashton. Nach gerade einmal 9 Minuten stand es 3:0 und die Partie war bereits entschieden. Nach dem 4:0 in der 15. Minute verließ Wanderers Goali Christoph Schedlbauer endnervt seinen Kasten und machte für dem 19 jährigen Daniel Klein Platz, der eine gute Partie ablieferte. Schedlbauer agierte zwar etwas unglücklich, wurde aber von seinen Vorderleuten sträflich im Stich gelassen.

    Im Gefühl des sicheren Sieges schaltete Peissenberg etwas zurück und die Wanderers gestalteten das zweite Drittel fast ausgeglichen. Das Drittelergebnis von 1:1 spiegelt in etwa den Spielverlauf. Das einzige Tor der Wanderers kam durch eine Überzahl und einem Schlagschuß von Christian Meier ( Ass. Schumacher, Wälde ) zu stande. Auch das 3. Drittel konnten die Wanderers bis zur 57. Minute relativ offen gestalten. Nach Strafen und doppelter Überzahl Peissenbergs setzte die Heimmannschaft mit dem 6:1 und 7:1 den Schlußpunkt. Am morgigen Sonntag ( 17 30 Uhr ) wird es für die Ashton-Truppe nicht minder schwer, wenn sich ein weiterer Favorit für die Meisterschaft im Polariom vorstellt. Der TEV Miesbach wird sicher anders auftreten, als beim knappen 4:3 Sieg vor einer Woche. Aber sicher haben unsere Jungs nun gemerkt, was Punkterunde und Vorbereitung ist? So wie in Peissenberg werden sie sich sicher beim Heimspiel nicht mehr präsentieren!

    Verteidiger James Ross, der bereits einige Vorbereitungsspiele der Wanderers mitmachte, wurde von den Wanderers endgültig verpflichtet und kam bereits gestern in Peissenberg zum Einsatz. Ross Deutsch-Kanadier und hat einen deutschen Pass. James Ross spielte letzte Saison in Pegnitz Eishockey.

    Torfolge:  1:0   03:30   Maier Th,         (Ass. Barth F.)
     
                    2:0   06.42   Mc Kague        (Ass. Barth F.) 
     
                    3:0   09.02   Mc Kague        (Lenz)
     
                    4:0   15:35   Barth M.          (Pfleger A.)
     
                    4:1   30:50   Meier C.          (Schumacher, Wälde)   ÜZ
     
                    5:1   36:02   Balzarek          (Barth F., Mc Kague)   ÜZ
     
                    6:1    57:15  Guggenmos     (Balzarek,  Pfleger A.)  ÜZ
     

    Weiterlesen

Wanderers : TEV Miesbach 3:4 (1:1, 1:3, 1:0)

03.10.2011 um 17:59 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach eher schwachen Leistungen der Wanderers in den bisherigen Vorbereitungsspielen steigerte sich die Asthon Truppe im letzten Vorbereitungsspiel vor dem 1. Punktspielwochenende erheblich. Zwar wurde die Partie gegen den TEV Miesbach im Polariom vor gerade mal 54 Zuschauern mit 3:4 knapp verloren, doch ein Unentschieden hätte den Spielverlauf besser wiedergegeben. Deutlich steigern konnten sich die Wanderers im Spiel nach vorne. So wurden alle drei Tore der Heimmannschaft nach Kombinationen oder gutem Anspiel erzielt. Beim TEV Miesbach mußte Top-Spieler Floppo Zeller verletzungsbedingt nach dem 1. Drittel die Segel streichen. Die Wanderers überzeugten mit tollem Einsatz während der gesamten 60 Minuten. Beim Gegner konnte man erkennen, daß noch viel Luft nach oben ist. Im Ausnützen der Torchancen zeigte sich der TEV Miesbach jedoch deutlich überlegen.

    Torfolge:  0 : 1   06:37    Reader
                    1 : 1   11:15    May         (Gambs)
                    1 : 2   20:45    Rohm
                    2 : 2   29:44    Meier       (Stürzer)
                    2 : 3   35:34    Rohm
                    2 : 4   36:17    Veicht      (Leitner, Dornbach)
                    3 : 4   51:20    Lindner    (Schreiber)
     
    Strafen: Wanderers  8 Min.    TEV Miesbach 8 Min.
     

    Weiterlesen

Wanderers gewinnen Derby

01.10.2011 um 17:58 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers : EV Fürstenfeldbruck 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)

    In einer, für ein Vorbereitungsspiel, überhart geführten Partie kamen die Wanderers zu ihrem 1. Sieg in der Vorbereitung. Spielerisch war die Partie vor gerade einmal 84 Zuschauern, auf schwachem Niveau. Die Torschützen waren May, Lindner, Stürzer und Gambs. Eine Woche vor Beginn der Punktspielrunde hat Trainer Asthon noch viel Arbeit, was die Feinabstimmung und das Zusammenspiel betrifft.

    Am morgigen Sonntag erwarten die Wanderers um 17 30 Uhr zum letzten Vorbereitungsspiel einen der großen Favoriten der Bayernliga, den TEV Miesbach. Der Sonntagsgegner möchte sicherlich, wie noch einige andere Bayernligisten, in die derzeit unterbesetzte Oberliga- Süd. Star der Mannschaft ist Floppo Zeller, der sicherlich noch in jeder 2. Ligamannschaft spielen könnte. Am Freitag bezwang die Mannschaft von Trainer Rudi Sternkopf Peissenberg deutlich mit 5:2. Bei den Wanderers wird neben Daniel Sontowski auch verletzungs- bedingt Markus Oehme nicht von der Partie sein.

    Wanderers: 14 Min. plus 10 Min. Stürzer

    Fürstenfeldbruck: 22 Min. plus 5 plus 20 Min. (Spieldauer) Köhler

     

    Weiterlesen

Wanderers : TSV Peissenberg 4:7 (2:2,2:0,0:5)

27.09.2011 um 17:31 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers können zwei Drittel gefallen und verlieren dann doch deutlich.

    Im 1. Vorbereitungsspiel der Wanderers im Polariom gestalteten die Wanderers trotz leichter Feldüberlegenheit des Gastes das 1. Drittel 2:2 ausgeglichen. Torschützen für die Wanderers waren Wälde (Ass. Stürzer u.Gambs) und in Überzahl Daniel Rossi (Ass. Meier, Wälde). Das 2. Drittel konnte die Ashton-Truppe dank der effektiveren Chancenauswertung gar 2:0 für sich entscheiden. Torschützen Gambs (Meier, Rossi) und wiederum Wälde (Rossi). Im letzten Drittel überschlugen sich dann die Ereignisse. Hier merkte man deutlich, daß der Gegner bereits mehr Trainingseinheiten und Spiele in den Beinen hat. Durch individuelle Fehler kassierten die Wanderers in diesem Drittel 5 Gegentore und der Heimmannschaft gelang kein Torerfolg mehr. Das Trainergespann Ashton/ Schuster setzte beide Goalis Schedlbauer und Klein ein. Auch die Junioren Simm, Schmidbauer, Hirner und Spiegl kamen zu Einsätzen. Die Wanderers testeten Gastspieler James Ross. Der Verteidiger machte eine gute Figur und könnten der Wanderers Abwehr durchaus weiterhelfen. Der Deutsch-Kanadier wird auch in den nächsten Spielen als Gastspieler eingesetzt, ehe über eine Verpflichtung entschieden wird. Am morgigen Sonntag treten die Wanderers um 17:00 Uhr in Schongau zu einem weiteren Vorbereitungsspiel an. Verteidiger Oehme, und der geschwächt ins Freitagsspiel gegangene Levin Schumacher, werden voraussichtlich nicht dabei sein.

    Zuschauer: 95 Strafen: Wanderers 22 Minuten, Peissenberg 20 Minuten

     

    Weiterlesen

Wanderers verlieren Rückspiel in Waldkraiburg mit 6:2

26.09.2011 um 17:57 Uhr von Florian Hutterer
  • EHC Waldkraibung : Wanderers 6:2 (0:1, 1:0, 5:1)

    Ohne die aus dem Freitagsspiel verletzten Verteidiger Hardy Gambs und Florian Jäger, sowie dem weiterhin erkrankten Daniel Sontowski mußten die Wanderers zum Rückspiel in Waldkraiburg antreten. Trainier Brian Ashton beorderte Oli Wälde in die Abwehr und formierte seine Sturmreihen neu. Zwei Drittel lang lieferten die Wanderers eine tadellose Leistung ab und gewannen das 1. Drittel durch ein Tor von Sebastian Stürzer (Ass. Oehme, Bahner). Nach dem 2. Drittel stand es durch ein Tor von Walkraiburgs Loboda 1:1. Goali Daniel Klein hielt bis zu diesem Zeitpunkt alles , was zu halten war. Erst im 3. Drittel kam für die personell geschwächten Wanderers der Einbruch. Mit 5:1 ging das Schlußdrittel an den Gastgeber. Die Tore für Waldkraiburg erzielten Hämmerle, Sorsak,Loboda, A. Piskunov und Ferstl. Der Gegentreffer gelang Wanderersstürmer Stürzer (Ass. Bahner, Meier).

    Strafen: Waldkraiburg 20 Min. Wanderers 24 Min.

    Zuschauer 276

     

    Weiterlesen

Wanderers : EHC Waldkraiburg 4:4 (1:2, 3:1, 0:1)

24.09.2011 um 17:56 Uhr von Florian Hutterer
  • Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete das erste von zwei Vorbereitungsspielen am Wochenende gegen den EHC Waldkraiburg.

    Die Wanderers gingen bereits in der 5. Minute durch Sebastian Stürzer auf Vorlage von Dominik Bahner mit 1:0 in Führung. Der EHC Waldkraiburg konnte in doppelter Überzahl 17 Sekunden vor der Drittelpause durch A. Piskunov ausgleichen und mit dem Pausenpfiff durch Lederer ebenfalls in Überzahl auf 2:1 erhöhen. Das 2. Drittel gehörte der jungen Truppe von Trainer Brian Ashton. Durch Tore von Peter Lindner (Ass. Dosch u. Jäger), Levin Schumacher (Ass. Meier, Rossi ) und Josef Schreiber (Ass. May) bei einem Gegentreffer von Loboda konnten die Wanderers mit 4:3 in Führung und in die 2. Drittelpause gehen. Sergej Piskunov sorgte in der 50. Minute für den Ausgleich.

    Am morgigen Sonntag kommt es in Waldkraiburg zum Rückspiel. Die Wanderers müssen neben dem erkrankten Sontowski auf Verteidiger Hardy Gambs verzichten, der verletzungsbedingt bereit im letzten Drittel in Germering nicht mehr von der Partie war.

     

    Weiterlesen

Wanderers verpflichten Stürmer Josef Schreiber vom EC Bad Tölz

20.09.2011 um 17:33 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Fahrgemeinschaft "Oberländer" mit Hardy Gambs, Peter Lindner und Florian Jäger erhält Zuwachs. Mit dem 20 jährigen Josef Schreiber hat der Vorstand einen weiteren jungen Stürmer verpflichtet, der bereits in der letzten Woche mit den Wanderers trainiert hat und einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Josef Schreiber überzeugte vor Allem durch seine Schnelligkeit und seinen tollen Einsatz. Schreiber durchlief in Tölz alle Nachwuchsmannschaften und spielte in der DNL/Tölz an der Seite von Florian Engel. Die Wanderers freuen sich über einen weiteren " jungen Wilden " und wünschen Josef eine verletzungsfreie Saison. Der Deutsch-Kanadische Verteidiger James Ross hinterließ in beiden Vorbereitungsspielen einen guten Eindruck und wird auch am Wochenende für die Wanderers auflaufen.
     

    Weiterlesen