Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Daniel Rossi verlängert Vertrag bei den Wanderers

04.06.2012 um 19:04 Uhr von Florian Hutterer
  • Der Wanderers Vorstand freut sich, die Vertragsverlängerung von Daniel Rossi bekannt geben zu können. Der 21jährige schnelle Außenstürmer wurde in Germering ausgebildet und spielte mit großem Erfolg in Bundesliganachwuchsmannschaften in Landsberg. Während der Saison 2010/2011 kehrte er nach Germering zurück und verstärkte das Bayernligaseniorenteam der Wanderers. Dass Daniel Rossi weiss wo das Tor steht, bewies er in der abgelaufenen Saison. In 31 Spielen sammelte er hervorragende 32 Scorerpunkte (14 Tore) und landete damit zusammen mit Wälde auf dem 3. Platz der internen Scorerliste. Im 2. Bayernligajahr entwickelte sich Daniel zu einem absoluten Leistungsträger. Er wird in der kommenden Saison bei der im Umbruch befindenden Wanderers - Mannschaft eine wichtige Position einnehmen.

    Aktueller Kader:

    Tor: C. Schedlbauer, D. Klein

    Verteidigung: M. Dosch

    Sturm: B. May, D. Rossi

     

    Weiterlesen

Backup Goali Daniel Klein hütet auch weiterhin das Wanderers Tor

04.06.2012 um 19:02 Uhr von Florian Hutterer
  • Der erst 19jährige Daniel Klein hat auch für die neue Saison seine Zusage gegeben. Wie in der vergangenen Saison wird er auch heuer wieder Doppelschichten fahren und neben seinen Einsätzen in der 1. Mannschaft auch bei den Junioren zum Einsatz kommen um viel Spielpraxis zu erhalten.

    Daniele Klein wurde bei den Wanderers ausgebildet und wechselte zum EV Landsberg bevor er letztes Jahr wieder zu den Wanderers zurückkehrte.



     

    Weiterlesen

Verteidiger Matthias Dosch weiterverpflichtet

03.06.2012 um 18:59 Uhr von Florian Hutterer
  • Das Germeringer Eigengewächs wird mit seinem körperbetontem Spiel auch weiterhin die Wanderers Abwehr stabilisieren. In der im Umbruch befindenen Wanderers Mannschaft wird er zukünftig noch mehr Verantwortung übernehmen müssen. Mit seiner langjährigen Bayernliga-Erfahrung ist Matthias ein sehr wichtiger Baustein der Wanderers auf dem Eis und in der Kabine. Die Wanderers sind sehr froh, das sich Matthias Dosch trotz der ständig steigenden zeitlichen Anforderungen entschieden hat, die kommende Bayernliga Saison für die Wanderers zu bestreiten.



     

    Weiterlesen

Benedikt May stürmt weiter für die Wanderers

19.05.2012 um 18:52 Uhr von Florian Hutterer
  • Der quirlige Mittelstürmer "Bene" May trägt auch in der kommenden Saison das Wanderers Trikot. "Bene" brachte es trotz zweier erheblichen Knieverletzungen auf 27 Punktspiele und erzielte 15 Scorerpunkte (6 Tore). Der Wanderers Vorstand freut sich sich sehr über die Weiterverpflichtung des 19jährigen kampfstarken und charakterstarken "Youngsters". Neben seinen starken Einsätzen in der 1. Mannschaft war " Bene " war auch wesentlich am Aufstiegs der Junioren der Wanderers in die Landesliga beteiligt.

    Aktueller Kader:
    Trainer: Ashton Brian, Co-Trainer: Schuster Alex, Goali: Schedlbauer Christoph, Sturm: May Benedikt

     

    Weiterlesen

Brian Ashton und Co-Trainer Alex Schuster weiterhin an der Wanderers Bande

10.05.2012 um 18:50 Uhr von Florian Hutterer
  • Christoph Schedlbauer hütet auch in der kommenden Saison das Wanderers-Tor

    Lange war es ruhig bei den Wanderers, das heisst aber nicht, dass die Verantwortlichen nicht im Hintergrund fleissig gearbeitet haben. Nun gibt es die ersten Erfolgsmeldungen und wichtige Eckpfeiler des zukünftigen Wanderers Teams zu vermelden.

    Nach dem tollen Abschneiden der Wanderers in der abgelaufenen Saison und der überragenden Abstiegsrunde war für die Verantwortlichen klar, dass man weiterhin mit dem erfolgreichen Trainergespann Ashton/Schuster arbeiten wolle. Allerdings war die weitere Zusammenarbeit gar nicht so einfach, da Brian Ashton auch Angebote von anderen Bayernligisten vorlagen. Nun konnte man sich auf eine weiteres Jahr einigen. Das Trainergespann Ashton/Schuster ergänzt sich ideal und wird das zukünftige Wanderers Team, das nochmals verjüngt werden soll, auch weiterhin gut in der Bayernliga positionieren.

    Auch der starke Goali Christoph Schedlbauer, der inzwischen eine feste Grösse in der Bayernliga geworden ist, steht den Wanderers in der neuen Saison zur Verfügung. Drei wichtige Personalien sind damit geklärt. Nun gilt es am weiteren Kader zu arbeiten. Gespräche mit Spielern wurden bereits geführt. Einige Spieler haben bereits ein positives Signal gegeben.

     

    Weiterlesen

Zum Saisonabschluss noch eine überraschende Niederlage, die aber nicht wirklich schmerzt

27.02.2012 um 18:49 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach dem tollen Spiel am Freitag und einer schönen Feier der Mannschaft traten die Wanderers zum bedeutungslosen Match in Nürnberg an. Wie im Vorjahr hatten die Wanderers die Gruppe B der Abstiegsrunde klar beherrscht. Für den EHC 80 Nürnberg als Tabellenletzter der Abstiegsrunde ging es ebenfalls um nichts mehr. Trotzdem hätten sich die Wanderers gerne mit einem Sieg von den mitgereisten Fans verabschiedet. Doch daraus wurde nichts. Nach einer 7:5 Führung nach dem 2. Drittel brachen die Wanderers im letzten Drittel auf Grund der vielen Strafen und den Nachwirkungen der Feier ein und mussten das letzte Drittel mit 0:4 abgeben. Die Torschützen der Ashton-Truppe waren viermal Josh Gillam und zweimal Daniel Rossi sowie Benedikt May. Schmerzlich für die Wanderers war die Matchstrafe von Markus Oehme, die sehr umstritten war.
     

    Weiterlesen

Josh Gillam macht den Unterschied - Gillam wieder mit 4 Toren

25.02.2012 um 18:48 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Germering : EC Pfaffenhofen 5:4 n. P. (1:0, 0:2, 3:2)

    Die Wanderers boten den Zuschauern im Polariom zum Abschluss nochmals ein tolles Eishockeyspiel. Eigentlich ging es für die Ashton-Truppe um nichts mehr, während der EC Pfaffenhofen noch mindestens einen Punkt brauchte. Die Wanderer legten von Beginn an los, als ob sie dringend die Punkte brauchten. Nach nur 1 Minute konnte Oliver Wälde nach einem tollen Solo von Josh Gillam , zur Führung einnetzen. Die IceHogs wirkten geschockt und mußten das 1. Drittel verdientermaßen an die Wanderers abgeben. Doch die IceHogs erholten sich wieder. Offensichtlich hatte ihnen die Drittelpause gut getan. Jetzt übernahmen sie die Initiative. Nach einem Wanderers-Fehler stürmte Gästestürmer Philipp Spindler alleine aufs Wanderers Tor und glich aus. Pfaffenhofens Feilmeier legte nach, sodass die IceHogs verdient mit einer 2:1 Führung in die 2. Drittelpause gingen. Wanderers Trainer Brian Ashton fand in der Kabine die richtigen Worte. Die Heimmannschaft brannte zwischen der 40. und 52. Minute ein richtige Feuerwerk ab. Allen voran Josh Gillam. Trotz Sonderbewachung zeigte er und sein Team nochmals Eishockey vom Feinsten. Dreimal schlug er in seiner unnachahmlichen Art zu und machte aus einem Rückstand eine 4:2 Führung. Doch die IceHogs schlugen zurück. Nachdem sie zuvor schon einige male in aussichtsreicher Position am starken Wanderers Goali Christoph Schedlbauer gescheitert waren, konnte David Vokaty in der 53. Minute und 58. Minute einnetzen und damit den letztlich verdienten Ausgleich herstellen. Beim folgenden Penaltyschießen war Christoph Schedlbauer nicht zu bezwingen. Für die Wanderers trafen Josh Gillam und Oliver Wälde und sicherten sich den Zusatzpunkt für die Heimmannschaft in einer starken Bayernligapartie, die von den Schiedsrichtern gut geleitet wurde.

    Am morgigen Sonntag geht es zum letzten Spiel der Wanderers nach Nürnberg. Für den EHC 80 Nürnberg steht bereits fest, dass man in die Play-Down muss. Die Wanderers werden die Saison wie letztes Jahr als Gruppenerster der Gruppe B abschliessen. Wenn auch die Begegnung keine große Bedeutung hat , möchte man die Heimreise doch als Sieger antreten und in der Abstiegsrunde ungeschlagen bleiben.

     

    Weiterlesen

Wanderers sichern sich durch hohen 1:8 Auswärtssieg in Waldkraiburg den vorzeitigen Klassenerhalt

20.02.2012 um 18:46 Uhr von Florian Hutterer
  • EHC Waldkraiburg : Wanderers Germering 1:8 (0:1, 0:5, 1:2)

    Nach dem knappen Heimsieg am Freitag im Polariom stellten sich die Wanderers auf ein ganz enges Match in Waldkraiburg ein. Doch die Ashton-Truppe überraschte wieder einmal mit ihrer Auswärtsstärke und kam zu einem nie vermuteten 1:8 Sieg. Bester Akteur auf dem Eis war auch diesmal Josh Gillam mit 3 Toren und 2 Assists. Dabei begegneten sich beide Mannschaften im 1. Drittel auf Augenhöhe. Von Beginn an wurde um jeden Zentimeter Eis gekämpft und es gab Torchancen in Hülle und Fülle. Das 0:1 Drittelergebnis besorgte Peter Lindner im Alleingang. Im 2. Drittel überschlugen sich dann die Ereignisse. Innerhalb von 10 Minuten entschieden die Wanderers durch 3 Tore von Josh Gillam und 2 Treffern von Oliver Wälde die Partie. Das letzte Drittel spielten die Wanderers, getragen von den tollen Anfeuerungen der ca. 70 Germeringer Zuschauern, nur noch herunter. Sepp Schreiber und Kristan Weber, sowie Löwenangreifer Sorsak sorgten für das nie erwartete Endergebnis. Das Trainergespann Brian Ashton und Alex Schuster hatten ihre Truppe hervorragend eingestellt. Eine starke Mannschaftsleistung der Wanderers. Goali Christoph Schedlbauer war der große Rückhalt der Gäste in einer sehr fairen Partie, die von den Schiedsrichtern gut geleitet wurde. Gratulation an die Mannschaft und die Trainer Brian Ashton und Alex Schuster die einen tollen Job machten.

    Strafen: Waldkraiburg 20 Min. plus 10 Min. Loboda, Wanderers: 12 Minuten

    Zuschauer: 341

     

    Weiterlesen

Wanderers holen zwei wichtige Punkte im Polariom

18.02.2012 um 18:45 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Germering : EHC Waldkraiburg 4 : 3 n. P. (0:2, 1:1, 2:0)

    Die beiden führenden Mannschaften der Abstiegsrunde Gruppe B trennten sich gestern Abend im Polariom nach der regulären Spielzeit leistungsgerecht unentschieden 3:3. Beim Penaltyschiessen hatten dann die Wanderers dank eines starken Goalis Christoph Schedlbauer und den Wanderers Penaltyschützen Josh Gillam und Peter Lindner das glücklichere Händchen.

    Die Wanderers begannen die Partie unverständlicher Weise sehr nervös, sodass kaum ein geordnetes Spiel bzw. ein geordneter Spielaufbau zustande kam. Die Gäste kamen mit dem Druck erheblich besser zurecht und führten nach dem 1. Drittel durch Tore von Thomas Rott (Ass. Sorsak) und Sergej Piskunov (Ass. Geuder, Sorsak) verdient mit 2:0. Das 2. Drittel lief für die Ashton-Truppe auch nicht viel besser. Wenigstens konnte man das Drittel vom Ergebnis her unentschieden 1:1 gestalten. Für die Wanderers traf Schreiber (Ass. Nickel, Gillam) zum zwischenzeitlichem 1:2. Mit einer deutlichen 3:1 Führung der Industriestädter ging es dann in die 2. Drittelpause. Zwar hatten sich die Wanderers mittlerweile viele Torchancen erarbeitet, konnten die Scheibe aber nicht am guten Gästegoali Birk vorbeibringen. Die Hoffnungen der wiederum wenigen Zuschauern (169) ruhten nun auf dem 3. Drittel. Und nun kam eine ganz andere Wanderers Mannschaft aus der Kabine. Pausenlos belagerte man das Tor der Gäste, und Hardy Gambs (Ass. Gillam, Schreiber) konnte in der 51. Minuten den längst verdienten Anschlußtreffer erzielen. Die Heimmannschaft legte nochmals einen Gang zu. Endlich zeigte man auch spielerisch wieder die erwartete Leistung und belagerte das Tor Waldkraiburgs. Der Ausgleich war nun nur noch eine Frage der Zeit. Doch die Zeit lief den Wanderers davon. Eine Minute vor Spielschluss faste sich dann Levin Schumacher ein Herz und hämmerte die Scheibe unhaltbar ins Kreuzeck. Der Jubel war groß. Wieder eine Tor in letzter Minute, und das Penaltyschiessen musste über den Zusatzpunkt entscheiden.

    Die Wanderers haben nun mit den beiden gewonnen Punkten die alleinige Führung in der Gruppe B mit 8 Punkten übernommen und fahren mit stolzer Brust zum Rückspiel morgen nach Waldkraiburg. Das Spiel beginnt um 19 00 Uhr.

     

    Weiterlesen

Wanderers kehren mit glücklichem Sieg aus Pfaffenhofen zurück

13.02.2012 um 18:44 Uhr von Florian Hutterer
  • EC Pfaffenhofen : Wanderers Germering 1:2 (1:0, 0:1, 0:1)

    Bei eisiger Kälte sahen die Zuschauer in Pfaffenhofen ein faires Spiel zweier gleichwertigen Mannschaften. Die "Ice Hogs" konnten durch ein Überzahltor von Feilmeier (Ass. Dylla u. Vokaty) das 1. Drittel für sich entscheiden. Auch der 1:1 Ausgleich im 2. Drittel wurde von Florian Jäger auf feinem Zuspiel von Peter Lindner in Überzahl erzielt. Nach einem ausgeglichenem Spiel und Torchancen auf beiden Seiten hatten sich die Zuschauer bereits auf ein Penaltyschiessen eingestellt. Zum letzten Bully des Spiels (6 Sekunden vor Spielende) schickte Trainer Ashton nochmals Josh Gillam aufs Eis, der dann im Nachschuss den vielumjubelten Siegtreffer für die Wanderers erzielte. Sekunden vorher steuerte ein "Ice Hogs" Stürmer alleine auf Wanderers Goali zu, Christoph Schedlbauer blieb aber Sieger. Insgesamt ein etwas glücklicher Sieg. Die Partie wurde von den Schiedsrichtern sehr souverän geleitet.

    Strafzeiten:
    Pfaffenhofen: 4 Min.
    Wanderers :4 Min.

    Torfolge: 1:0 14:05 Feilmeier (Dylla, Vokaty) ÜZ, 1 1 32:47 Jäger (Lindner, May) ÜZ, 1:2 59:54 Gillam (Lindner, Gambs)

    Zuschauer: 187

     

    Weiterlesen