Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wanderers landen Auftakt nach Maß

18.01.2015 um 21:10 Uhr von Markus Degenhardt
  • Den Wanderers Germering ist ein sensationeller Auftakt in die Bayernliga-Zwischenrunde gelungen. Auch wenn Trainer Sebastian Wanner durch den krankheitsbedingten Ausfall von Kontingentspieler Max Grassi eine wichtige Personalie fehlte, zeigte die Mannschaft eine geschlossene kämpferische Leistung, die sich am Ende auszahlen sollte! Mit von der Partie war zum ersten Mal Neuzugang Maximilian Wanninger sowie Moritz Lieb, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder angreifen konnte.

    Weiterlesen

Wanderers wollen in der Zwischenrunde neu angreifen

14.01.2015 um 09:51 Uhr von Markus Degenhardt
  • Nachdem das Team um Wanderers Coach Sebastian Wanner am vergangenen Sonntag ihr letztes Vorrundenspiel absolvierte, geht es für die Germeringer nun in die Zwischenrunde.
    Die Gegner heißen Dorfen, Peißenberg und Moosburg. Nur der Erstplatzierte qualifiziert sich direkt für das Viertelfinale.

    Am Sonntag reisen die Wanderers zu den Eispiraten nach Dorfen. Während man in der Vorrunde vor heimischer Kulisse eine 3:4 Niederlage einstecken musste, viel das Ergebnis beim 1:6 in Dorfen sehr deutlich aus. Aber diese Ergebnisse zählen nun nicht mehr, es geht wieder bei Null los.
    Florian Brenninger (39 Punkte), Andreas Attenberger (31 Punkte) und Top-Verteidiger Thomas Vogl (27 Punkte) zählen zu den bisher stärksten Akteuren. Aber auch der tschechische Kontingentspieler Lukas Miculka, der erst vor wenigen Wochen bei den Dorfenern unterschrieben hat, hat sich mit seinen 19 Punkten in gerade einmal 10 Saisonspielen schon bestens in die Mannschaft integriert.
    Auch der 25-jährige Goalie Andreas Tanzer spielt wieder eine solide Bayernliga-Saison und gibt seinem Team Stabilität in der Defensive.

    Weiterlesen

Wanderers verpflichten Verteidiger Maximilian Wanninger

13.01.2015 um 10:19 Uhr von Markus Degenhardt
  • Die Wanderers Germering sind kurz vor der bevorstehenden Zwischenrunde noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Mit Maximilian Wanninger holen die Verantwortlichen einen jungen talentierten Verteidiger nach Germering, der der Wanderers-Defensive zusätzliche Stabilität verleihen soll.

    Wanninger ist 21 Jahre alt und spielte zuletzt für die Rostock „Piranhas“ in der Oberliga Nord. Beim Tabellenvierten konnte er in bisher 19 Partien zwei Torvorlagen verbuchen. Zuvor spielte der gebürtige Kemptner zwei Saisons für den Hamburger SV und kam dort in 39 Oberligapartien auf zwei Tore und sieben Assists. Ursprünglich stammt Maximilian aus dem Nachwuchs der Kaufbeuren „Joker“ und durchlief dort alle Bundesliga-Nachwuchsmannschaften. Dabei schaffte er in der Saison 2010/11 mit der Junioren-Bundesliga-Mannschaft den Aufstieg in die höchste deutsche Nachwuchsliga (DNL). 

    Weiterlesen

Spieltermine Zwischenrunde sind da!

11.01.2015 um 20:10 Uhr von Markus Degenhardt

Wanderers unterliegen am Hühnerberg

11.01.2015 um 19:38 Uhr von Markus Degenhardt

  • Im letzten Auswärtsspiel der Vorrunde mussten die Wanderers in Memmingen eine weitere Niederlage hinnehmen. Bei den favorisierten und heimstarken „Indians“ verlor die Mannschaft von Trainer Sebastian Wanner letztendlich mit 1:4.

    Für den ECDC war die Partie gegen die Wanderers eine durchaus wichtige. Denn hätte der Ligakonkurrent Buchloe am letzten Spieltag einen Punkt mehr als die „Indians“ geholt, hätten diese Platz fünf, der ein automatisches Ticket für das Viertelfinale darstellt, an Buchloe abgeben müssen. Die Wanderers machten es den Hausherren jedoch lange Zeit schwer, die wichtigen Punkte einzufahren. Am Hühnerberg gestaltete man das Spiel lange Zeit offen und erspielte sich zudem die eine oder andere Tormöglichkeit. Auf der anderen Seite sorgte Sebastian Reisinger dafür, dass die Null lange Zeit hielt. Im Mitteldrittel startete man wie schon so oft ungünstig. Denn in der 22. Spielminute verwertete Tim Tenschert einen Schlagschuss zum 1:0 für den Gastgeber. Die Wanderers hatten nur eine Minute später die passende Antwort parat! Markus Koch traf auf Zuspiel seiner Teamkollegen Martin Dürr und Max Grassi zum 1:1 Ausgleich. Leider konnten die Wanderers das Ergebnis nicht erneut mit in die Pause nehmen. Der ECDC stellte vier Minuten vor dem Ertönen der zweiten Drittelsirene den alten Spielabstand wieder her. In den letzten 20 Minuten konnte man leider erneut nicht an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Wie bereits gegen Miesbach ließen die Kräfte deutlich nach und Memmingen wurde dadurch stärker. Die Hausherren legten in Folge zwei weitere Treffer nach. Auch wenn die Wanderers die Heimreise Richtung Germering ohne Punkte antraten, verkauften sie sich gegen den Tabellenfünften lange Zeit gut, was Hoffnungen für die bald bevorstehende Zwischenrunde schürt.

    Weiterlesen

Schweres Auswärtsspiel vor der Zwischenrunde

07.01.2015 um 17:59 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach dem unerwarteten Wechsel von Stürmer Harald Nuss zum EHC Waldkraiburg und der 4:11 Heimniederlage gegen den TEV Miesbach, bestreiten die Wanderers nun am kommenden Sonntag ihr letztes Spiel vor der Zwischenrunde.

    Weiterlesen

15-minütiger Totalausfall beschert herbe Heimniederlage

06.01.2015 um 20:43 Uhr von Markus Degenhardt
  • Am Feiertag empfingen die Wanderers den TEV Miesbach zum letzten Vorrundenheimspiel. Zum Feiern war im Wanderers-Lager nach der herben 4:11 Schlappe gegen den Ligakonkurrenten jedoch niemanden zumute. Dabei lief die Partie lange nach dem Geschmack von Trainer Sebastian Wanner.

    Weiterlesen

Harald Nuss verlässt die Wanderers

06.01.2015 um 14:46 Uhr von Markus Degenhardt
  • Die Wanderers Germering müssen einen weiteren Abgang bekannt geben. Stürmer Harald Nuss wird die Wanderers verlassen und sich seinem Heimatverein Waldkraiburg anschließen. Nuss wird bereits heute Abend nicht mehr im Wanderers-Trikot auflaufen.

    Weiterlesen

Nur ein Punkt am Neujahrs-Wochenende

04.01.2015 um 21:51 Uhr von Markus Degenhardt
  • Nach dem Motto „Neues Jahr, neues Glück“ begannen die Wanderers am Freitagabend die Partie gegen die „Eishackler“ aus Peißenberg. Zum Neujahresheimspiel hatten rund 350 Zuschauer, darunter rund 70 Gästefans, den Weg in das Germeringer Polariom gefunden. Leider sahen die Anhänger der Wanderers nur ein Drittel lang eine einsatzfreudige Leistung ihrer Mannschaft. Denn in den ersten 20 Minuten waren es hauptsächlich die Hausherren, die gefährliche Torchancen herausspielten. Doch immer wieder scheiterte die Mannschaft von Trainer Sebastian Wanner an TSV-Torhüter Felix Barth oder verfehlte sogar komplett das Gehäuse der Gäste. Auch eine fast zweiminütige Überzahl konnte nicht in Zählbares verwertet werden. Ganz anders beim Team von Trainer Neal Randy: Die Eishackler verwandelten in der 6. Spielminute ihre personelle Überzahl zur 1:0 Führung durch Valentin Hörndl. Nach dem ersten Pausentee sahen die Zuschauer eine andere Partie. Dem Gastgeber gelang es nicht, an die Leistung des Auftaktdrittels anzuknüpfen und er verlor vor allem im Aufbauspiel immer wieder ihren Faden. Die Gäste aus Peißenberg wussten die Unsicherheiten der Wanderers zu nutzen und konnten ihre Führung noch vor der Hälfte des Spiels auf 4:1 ausbauen. Spätestens mit dem vierten Treffer der Gäste durch Matthias Müller war die Partie endgültig entschieden. Für einen kurzzeitigen Hoffnungsschimmer sorgte in der 24. Spielminute Verteidiger Matthias Dosch. Er verwandelte ein Zuspiel seiner Teamkollegen Benedikt May und Max Grassi mit einem Mann mehr auf dem Eis zum zwischenzeitlichen 1:2 Anschlusstreffer. Doch auch  im Schlussdrittel gelang es den Gastgebern nicht mehr, zurück in das Spiel zu finden. Stattdessen erhöhte der TSV das Ergebnis in der 45. Spielminute durch Florian Barth auf 1:5, was aus auch den Endstand darstellte. Trainer Sebastian Wanner war nach dem Spiel nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Er bemängelte vor allem Undiszipliniertheiten verschiedener Spieler, die durch ihre Strafzeiten der eigenen Mannschaft schadeten.

    Weiterlesen

Heimspiel am Dreikönigstag

03.01.2015 um 11:40 Uhr von Florian Hutterer
  • Das Team um Wanderers Coach Sebastian Wanner begrüßt zur ungewohnten Zeit, am kommenden Dienstag (Heilige Drei Könige) den TEV Miesbach im Germeringer Polariom.

    Weiterlesen