Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

U12 Vier-Nationen-Turnier

24.03.2018 um 14:06 Uhr von Markus Degenhardt

Die Wanderers Germering U12 Kleinschülermannschaft nahm vergangenes  Wochenende an einem internationalen vier Nationen Turnier in Freiburg im Breisgau teil.
Insgesamt acht Mannschaften spielten zwei Tage lang im Ferenc-Vozar-Gedächtnis Turnier und hatten dabei auch die Gelegenheit sich bei Musik, mit Fahnen und Einlaufkindern dem Publikum in einer bunten Mannschaftspräsentation auf dem Eis vorzustellen. Ferenc Vozar machte sich um den Eishockey Sport und dessen Nachwuchs verdient, lebte und wirkte lange in Freiburg, war zweimaliger Deutscher Eishockey Meister und gewann mit der deutschen Nationalmannschaft bei den olympischen Spielen 1976 in Innsbruck die Bronzemedaille.

Neben den Wanderers aus Germering, dem Ausrichter EHC Freiburg und dem DEL Nachwuchsteam aus Nürnberg nahmen auch Teams aus der Schweiz, Frankreich und Tschechien teil. In ihrer ersten Partie bekamen es die oberbayerischen Vertreter mit dem Schweizer Team aus Winterthur zu tun. Die Schweizer spielten gleich von Beginn an sehr kompakt und lagen zur Hälfte des Spiels mit zwei Toren in Führung. Doch dann fanden die Germeringer Jungs und Mädchen - immerhin drei Mädls standen auf dem Eis - besser ins Spiel, drehten das Match noch und gewannen es dank eines überzeugenden letzten Spielabschnitts mit 3:2.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner HC Benatky aus Tschechien. Dieses Spiel war auf beiden Seiten taktisch klug geführt und endete mit einem gerechten 1:1 Unentschieden. Zwar konnten die Tschechen schlittschuhläuferisch beeindrucken, doch auch die Wanderers wussten ebenfalls technisch und vor allem mit Herz und Leidenschaft zu gefallen. Mit Spannung erwartet wurde daraufhin die Partie gegen den DEL Nachwuchs aus Nürnberg, immerhin eine Mannschaft die sich für die U12 Bayernliga Meisterrunde qualifiziert hatte. Aber an diesem Tag hatten die Franken der glänzend aufgelegten Wanderers U12 nichts entgegen zu setzten und die Partie endete auch in der Höhe nicht unverdient mit 6:0 für Germering.

Damit war die Gruppenphase am ersten Turniertag zu Ende und am zweiten Tag sollte die Entscheidung über die Platzierungen im Play Off Modus erfolgen. Diesmal ging es für die Wanderers zunächst gegen den französischen Vertreter aus Mulhouse. Das Spiel war von Anfang an von viel Einsatz geprägt und die Franzosen wussten mit einigen sehr pucksicheren Spielern die Wanderers immer wieder in Bedrängnis zu bringen. Folgerichtig erzielten sie die 1:0 Führung. Germering brauchte daraufhin etwas Zeit um sich wieder neu zu sortieren, aber es gelang über den Kampf zurück ins Spiel zu finden und es gelang mit einem schönen Angriff zum 1:1 ausgleichen und die richtige Antwort zu geben. Doch dann zogen die Jungs aus Mulhouse mit einem Doppelschlag auf 3:1 davon und es gelang nur noch der Anschlusstreffer, so dass diese Partie leider mit 2:3 verloren ging.

Aber es sollte die einzige Niederlage bleiben für die Germeringer in diesem Turnier. Im letzten Spiel gab es erneut mit einem Team aus der Schweiz ein Aufeinandertreffen, dem EHC Schaffhausen. Und hier setzten sich die Wanderers in einer an Spannung kaum zu überbietenden Partie knapp, aber hochverdient und viel umjubelt mit 2:1 durch. Damit gelang ein schöner Sieg zum Abschluss dieses wirklich schönen und unterhaltsamen Nachwuchsturniers. Die Mädchen und Jungs konnten zweit Tage lang internationale Atmosphäre schnuppern, sich mit gleichaltrigen aus drei unserer Nachbarländer sportlich messen, viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln und vor allem alle zusammen viel Spaß haben !