Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bednarik und Pasek verstärken Wanderers-Offensive

17.01.2018 um 15:26 Uhr von Markus Degenhardt

Daniel Schmidt erweitert Torhüter-Gespann

Die Verantwortlichen der Wanderers können kurz vor Beginn der Verzahnungsrunde gleich drei neue Personalien bekannt geben. 

Mit Lukas Bednarik und Vaclav Pasek verstärken zwei junge Tschechen den Bayernligisten und sollen die Mannschaft von Trainer Heinz Feilmeier bei ihrem Ziel Klassenerhalt unterstützen. Der 20-jährige Bednarik spielte in der laufenden Saison für den HC Strakonice in der vierten tschechischen Liga und ist mit seinen knapp 190 cm ein ernstzunehmender Gegenspieler. Sein zwei Jahre älterer Landsmann Pasek spielte, wie auch Torhüter Martin Hauser, zuletzt für den IHC Pisek, der eine Liga höher angesiedelt ist. Dort erzielte er in elf Spielen zwei Tore, fünf weitere legte er auf.

Das Torhütergespann erweitern wird hingegen Daniel Schmidt. Der 24-Jährige wechselt vom Landesligisten TSV Farchant in die Münchner Vorstadt. Die Jahre zuvor war der gebürtige Münchner beim SC Riesersee aktiv und fungierte dort unter anderem als Backup in der zweiten deutschen Eishockeyliga. Schmidt trainiert bereits seit mehreren Wochen bei den Wanderers und verleiht dem Kader weitere Tiefe.

Nicht mehr für die Wanderers auflaufen wird dagegen Verteidiger Jaroslav Sarsok. Beide Seiten einigten sich auf eine Trennung während der laufenden Saison. Die Verantwortlichen bedanken sich bei Jaroslav für seinen Einsatz im schwarz-gelben Trikot und wünschen ihm für seine weitere Zukunft nur das Beste. 

Die sportliche Leitung sah nach dem Abgang von Tobias Kirchhofer sowie einigen angeschlagenen Spielern Handlungsbedarf für die bevorstehenden Aufgaben. Trainer Heinz Feilmeier äußerte sich wie folgt zu seinen Neuzugängen: „Ich freue mich, dass beide Verpflichtungen kurz vor Beginn der Verzahnungsrunde noch geklappt haben. Damit wird unsere Durchschlagskraft in der Offensive verbessert. Pasek wurde mir im Oktober bereits angeboten. Damals hatten wir jedoch beide Kontingentstellen schon besetzt. Er ist ein kompakter schneller Stürmer mit Durchsetzungsvermögen und gutem Abschluss. Bednarik ist mit seinen 20 Jahren ein junger hungriger technisch und läuferisch gut ausgebildeter Spieler, der sich in Deutschland zeigen möchte.“

Ob Bednarik und Pasek bereits kommendes Wochenende spielberechtigt sind, entscheidet sich kurzfristig. Die Verantwortlichen arbeiten jedoch mit Hochdruck daran.