Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Das Glück nicht auf seiner Seite

07.01.2013 um 18:53 Uhr von Florian Hutterer

Wanderers Germering – TEV Miesbach 1:3 (1:1, 0:1, 0:1)

Miesbach zeigte gleich zu Beginn, dass es für die Gäste kein normales Spiel ist. Nach der Heimpleite am Freitag mussten sie unbedingt punkten, um weiter im Kampf gegen Platz 11 bestehen zu können. Kaum begonnen, zeigten sie dies auch eindrucksvoll. Nicht einmal eine Minute war gespielt, da gingen die Gäste durch Baumer bereits in Führung. Wer dachte, dass die Wanderers nach dem frühen Rückstand nicht in ihr Spiel fanden, der irrte sich. Bereits zwei Minuten später erspielten sich die Hausherren eine Großchance, die beinahe zum Ausgleich führte. Auch in Folge spielte man wie gewohnt einsatzfreundlich nach vorne und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem auch die Gäste immer gefährlich blieben. Kurz vor Ende der ersten 20 Minuten sollten sich auch die Wanderers für ihren Einsatz belohnen. Benedikt May verwandelte auf Zuspiel von Kapitän „Hardy“ Gambs zum inzwischen wohlverdienten Ausgleich.

Das Mitteldrittel begann ähnlich wie das erste. Christoph Schedlbauer musste gleich nach Wiederbeginn sein Können unter Beweis stellen – diesmal sollte er der Sieger bleiben. Von dem Schock erholt, erarbeiteten sich auch die Wanderers mehrere gute Tormöglichkeiten. In der 26. Minute ertönte dann ein Pfostenschuss im Polariom und nur eine Minute später sollte erneut eine ja schon fast 100%-Torchance auf der Torlinie von TEV-Torhüter Geratsdorfer gerettet werden. Der Aufwind der Wanderers sollte jedoch gebremst werden. Im Getümmel vor Torhüter Christoph Schedlbauer fand der Puck den Weg in das Tor (34. Min) und sorgte für die erneute Gästeführung.

In den letzten 20 Minuten legten die Miesbacher wieder mit einem frühen Tor die Weichen für eine Heimniederlage. Von der blauen Linie traf Andreas Förg für seine Mannschaft. Es dauerte einige Minuten, bis sich die Wanderers wieder fanden und so hatten sie wohl in der 46. Minute die beste Möglichkeit, noch einmal heran zu kommen. Ein passgenaues Zuspiel von Christian Czaika fand zwar seinen Mitspieler, dieser jedoch scheiterte am gut aufgelegten Anian Geratsdorfer. In den restlichen Spielminuten fiel der Mannschaft von Trainer Brian Ashton nur noch wenig ein, um gegen die nun clever spielenden Gäste zum Torerfolg zu kommen.

Am Ende fehlte den Wanderers das nötige Quäntchen Glück um gegen die mit Ex-Profis gespickte Mannschaft aus Miesbach etwas Zählbares einzufahren. Kommenden Freitag empfangen die Jungs um Kapitän Leonhard Gambs den Tabellennachbarn aus Waldkraiburg. Ein Duell auf Augenhöhe also, bei dem die Wanderers als Sieger vom Eis gehen möchten. Die Mannschaft freut sich über Ihre Unterstützung - Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Torfolge:
00:54 Min. - 0:1 A. Baumer (M. Jann, A. Reader)
19:03 Min. - 1:1 B. May (L. Gambs, J. Schreiber)
33:50 Min. - 1:2 A. Förg (R. Müller, A. Reader)
41:39 Min. - 1:3 A. Förg (A. Reader, M. Jann)

Strafminuten:
Wanderers Germering: 6 Minuten
TEV Miesbach: 14 Miesbach

Zuschauer: 108