Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wanderers Germering empfangen die Buchloe Pirates

04.12.2012 um 18:39 Uhr von Florian Hutterer

Mega-Event am Freitag im Polariom

Am Freitag steigt im Polariom Germering das Mega-Event „Wilde Winter Wanderers“. Ab 17:30 Uhr erwartet alle Besucher ein attraktives Rahmenprogramm für Groß und Klein. Neben verschiedenen „Schmankerl“-Hütten, einer Cocktailbar, Cheerleader, Kinderschminken, uvm. wollen wir an diesem Abend unseren Gästen durch Vorführungen auf dem Eis zeigen, dass ein Eissportverein nicht etwa die Klischees des brutalen Rowdy-Sports Eishockey und des Püppchen-Images beim Eiskunstlauf bedient. Vielmehr möchten wir zum Ausdruck bringen, wie dieser einzigartige Sport zur charakterlichen und sportlichen Entwicklung der Kinder beiträgt. Daher ist ein Besuch schon vor Spielbeginn auf jeden Fall zu empfehlen.

Als besonderen Service bieten wir allen Besuchern, die mit der S-Bahn zum Eisstadion wollen, einen Shuttle-Bus an. Dieser pendelt ab 17:30 Uhr zwischen dem S-Bahnhof „Germering-Unterpfaffenhofen“ und dem Polariom. Selbstverständlich auch nach Spielende.

Um 20:30 Uhr kommt es im Polariom dann zu der Bayernligapartie gegen die Pirates aus Buchloe. Die Mannschaft von Gästetrainer Bohdan Kozacka legte einen fulminanten Saisonstart hin und weilte sogar zwei Spieltage an der Tabellenspitze. Danach erfolgte jedoch der ernüchternde Abstieg auf den zehnten Tabellenplatz. Seit spätestens letztem Wochenende ist jedoch ein klarer Aufwind im Team der Piraten zu erkennen. Durch ein wenig überraschendes sechs-Punkte-Wochenende gegen die diesjährige Überraschungsmannschaft ESC Dorfen befindet man sich zur Zeit mit 25 Punkten auf Platz sieben der Tabelle. Die Defensive der Buchloer Pirates besticht durch Stabilität und auch im Sturm haben die Allgäuer einiges zu bieten. Interner Topscorer ist Patrick Weigant (24 Pkt.), dicht gefolgt von Peter Westerkamp (20 Pkt.) und Daniel Huhn (19 Pkt.), der vielen Germeringern durch die Rolling Wanderers bekannt sein dürfte. Sicherlich keine einfache Aufgabe für die Mannen um Kapitän Hardy Gambs. Dennoch möchte man sich für die 3:0 Hinspielniederlage revanchieren und sich vor dem hoffentlich zahlreich erscheinenden Heimpublikum bestmöglich präsentieren.

Am Sonntag reisen die Wanderers dann zu den Eishacklern nach Peißenberg. Eine schwer zu spielende Mannschaft, was die Jungs von Trainer Brian Ashton bereits im Hinspiel feststellen mussten. Eine ansprechende Leistung wurde am Ende nicht belohnt und so gingen die Eishackler am Ende ein wenig glücklich als Sieger vom Eis. Diesmal soll es anders sein, das betonte auch Trainer Brian Ashton auf der Pressekonferenz in Lindau. Der heimstarke TSV, der sich durch einen Sieg gegen den EHC 80 Nürnberg auf den vierten Tabellenplatz beförderte, hat mit Martin Hinterstocker einen echten Hochkaräter in ihren Reihen. Vor zwei Jahren spielte er noch erstklassig beim ERC Ingolstadt, bevor er über Tölz nach Peißenberg kam. Mit 21 Punkten zugleich der Topscorer im Team von Trainer Stanislav Meciar. Dahinter befinden sich „Konti“ Milan Kopecký (19 Pkt.) sowie Sebastian Buchwieser (18 Pkt.). Spielbeginn in der Ferne ist um 17:00 Uhr.