Um unsere Webseite fuer Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu koennen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wanderers fahren die ersten Punkte ein

22.10.2012 um 18:18 Uhr von Florian Hutterer

Wanderers Germering – EHC 80 Nürnberg 5:1 (1:0, 3:1, 1:0)

Am gestrigen Sonntagabend empfingen die Wanderers den EHC 80 Nürnberg zum zweiten Punktheimspiel der Saison. Beide Mannschaften begannen verhalten und so ergab sich ein regelrechtes „Abtasten“. Keine der beiden Mannschaften wollte den ersten Fehler machen und so dauerte es bis zur letzten Spielminute im ersten Drittel, bis das erste Tor des Abends fiel. Mal wieder war es Matthias Jeske, der ein tolles Zuspiel von Teamkollege Daniel Rossi verwandelte.

Mit der Führung im Rücken ging man in das 2. Drittel und dieses begann ganz nach dem Geschmack der Wanderers-Fans. Nico Bentenrieder bekam in der 25. Spielminute direkt vor dem Tor der Gäste den Puck vor die Füße und musste nur noch zur 2:0 Führung einschieben. Nur eine Minute später durften die Wanderers erneut jubeln. Wieder musste ein Nürnberger Spieler auf die Strafbank und das sollte nicht ohne Folgen bleiben. Josef Schreiber schraubte das Ergebnis auf 3:0 nach oben. Doch das war der Mannschaft von Kapitän Hardy Gambs nicht genug. Direkt im Anschluss nahm sich Matthias Jeske ein Herz und netzte mit einem gezielten Schuss zur umjubelten 4:0 Führung ein. Kurz vor der Pausensirene sollten dann die Gäste aus Nürnberg zum Torerfolg kommen. Der Kanadier Tucker Braund nutzte in doppelter Unterzahl einen Wechselfehler der Hausherren eiskalt aus und traf im Alleingang zum 4:1 Anschlusstreffer.

In den letzten 20 Minuten verlor das Spiel an Fahrt und so war es erneut eine Überzahlsituation, die den 5:1 Endstand herbeiführen sollte. Josef Schreiber traf mit einem satten Schuss in das Gästetor und konnte sich mit seiner Mannschaft über die ersten drei Punkte freuen. Auch Wanderers-Trainer Brian Ashton zeigte sich in der anschließenden Pressekonferenz glücklich über den ersten Sieg der noch jungen Bayernligasaison. „Die Jungs wurden nach den letzten Spielen endlich für ihren harten Kampf belohnt. Wir hatten heute das Quäntchen Glück im Torabschluss, welches uns in den vergangenen Partien gefehlt hat“, so Brian Ashton.

Nächstes Wochenende stehen die Jungs von Trainer Brian Ashton dann vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Titel- und Aufstiegsfavorit Sonthofen gastiert am Freitag (20:00 Uhr) im heimischen Polariom, bevor es am Sonntag zu den Eispiraten aus Dorfen geht.

Torfolge:
19:25 Min. - 1:0 M. Jeske (D. Rossi)
24:55 Min. - 2:0 N. Bentenrieder (L. Gambs, M. Jeske) 5-4
25:28 Min. - 3:0 J. Schreiber (M. Lieb) 5-4
26:23 Min. - 4:0 M. Jeske (D. Rossi, N. Bentenrieder)
38:52 Min. - 4:1 T. Braund 3-5
45:50 Min. - 5:1 J. Schreiber (M. Lieb, L. Gambs) 5-4

Strafminuten:
Wanderers Germering: 18 Minuten + 10 Minuten (F. Hoffmann)
EHC 80 Nürnberg: 28 Minuten + 10 Minuten (D. Budny)

Zuschauer: 107