Wenig erfreuliches Wochenende für Schülermannschaft

22.01.2011 um 12:07 Uhr von Florian Hutterer
  • Wenig Freude kam am vergangenen Wochenende, dem 15. und 16.01.2011, im Umfeld der Schülermannschaft der Wanderers Germering auf.

    Im Samstagsspiel in Lindau am Bodensee wurde zunächst der Startschuss komplett verschlafen und so lag man schnell 0:2 zurück. Kurz vor der ersten Drittelpause und zu Beginn des zweiten Drittels kam man dann aber wieder auf 2:2 heran. Ein leichter Scheibenverlust der Wanderers im eigenen Drittel bescherte den Gastgebern  jedoch erneut die 3:2 Führung.

    Nach zwei rüden Fouls gegen den Goalie der Germeriger und einen ihrer Verteidiger kurz vor dem Ende des zweiten Drittels, die durch die Schiedsrichter, die in dieser Phase des Spiels vollkommen überfordert schienen, nicht bzw. nur minimal geahndet wurden, verließen die Germeringer aus Protest das Eis. Die Pause tat zwar gut um die Gemüter zu beruhigen, der Faden war aber gerissen. So ging das Spiel am Ende mit 5:3 verloren.

     

    Tags darauf wartet mit dem ESC Kempten eigentlich eine machbare Aufgabe auf die Wanderers. Dennoch tat man sich anfangs sehr schwer und geriet zunächst durch einen Penalty mit 0:1 in Rückstand. Doch bereits zwei Minuten später gelang durch einen verdeckten Schuss von der blauen Linie der Ausgleich. Zum Ende des ersten Drittels stand  es dann immerhin 3:1 für die Wanderers.

    Im zweiten Drittel übten sich die Wanderers im Vergeben von 100-prozentigen Torchancen. Man beherrschte den Gegner nach Belieben, aber eben ohne zählbaren Erfolg.
    Kurz vor Ende des zweiten Drittels wehrte der Goalie der Germeringer einen der seltenen Schüsse der Kemptener ab. Der abprallende Puk wurde von den Wanderers zum Gegenangriff aufgenommen. In der Vorwärtsbewegung der Wanderers fuhr ein Kemptner Angreifer am Tor der Wanderers vorbei und traf den Gäste-Torhüter derart mit dem Schläger am Kopf, dass dieser unmittelbar bewusstlos zu Boden ging. Die Schiedsrichter, die das Foul beobachtet hatten, zeigten zwar sofort eine Strafe an, ließen aber, obwohl der Torwart der Wanderers bewusstlos auf dem Eis lag, "Vorteil" laufen, für wen wird wohl immer ihr Geheimnis bleiben.

    Der Torwart der Wanderers wurde umgehend ins Krankenhaus nach Kempten gebracht wo er zwei Tage verbringen musste. Die schwere Gehirnerschütterung, die er sich nach diesem rüden Foul an der Grenze zur Tätlichkeit zuzog, bedeutet wohl das vorzeitige Saisonende für ihn. Warum die Schiedsrichter für dieses Vergehen - einer von ihnen übrigens vom Vortag bekannt - nach langer Debatte nur eine Spieldauerstrafe verhängten, ist ebenfalls ihr Geheimnis.

    Spielerisch platzte im dritten Drittel bei den Wanderers endlich der Knoten und man erzielte noch sechs weitere Treffer zum 9:1 Endstand. Bis die Schluss-Sirene ertönte mussten die Wanderers noch weitere üble Fouls, insbesondere Ellenbogen-Checks gegen Kopf und Nacken, einstecken, die durch die überforderten Schiedsrichter übersehen oder nur minimal geahndet wurden.
    Die Bilanz des Spiels fällt trotz des deutlichen Sieges düster aus, da zwei weitere Spieler langfristig verletzt ausfallen.

     

    Weiterlesen

Young Wanderers unterliegen Mittenwald nach Aufholjagd 4:6

19.01.2011 um 16:29 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach zwei bitteren Niederlagen am vergangenen Wochenende traten die Jungs von Coach Jürgen Fleissner am Freitagabend, den 14.01. gegen den EV Mittenwald an. Nach 4 Minuten erzielte Mathias Walter das 1:0 für die Hausherren, doch nur eine Minute später erzielte Vollmer für Mittenwald den 1:1 Ausgleich. Dallmayr sorgte für Ernüchterung als er mit zwei Toren für den Pausenstand von 1:3 sorgte.

    Nach der Pause ging es gleich mit einem Mittenwalder Tor weiter: 1:4 durch Peter Frank. In der 32. Minute sorgte wiedermal Dallmayr für einen Mittenwalder Treffer, diesmal den letzten Pausenstand zum 1:5. Danach erhöhten die Gäste auf 1:6, doch Dacheneder und Fleissner stellten 6 Minuten vor Schluss das 3:6 her. In der 60. Spielminute erzielte Mathias Walter noch das 4:6.

    Unglückliche Niederlage für die Wanderers, mit früher gestarteter Aufholjagd wäre was möglich gewesen.

     

    Weiterlesen

Erfolgreicher Start der Schüler-Mannschaft ins Neue Jahr

18.01.2011 um 12:08 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Schüler der Wanderers starteten am  Wochenende 8./9.Januar mit zwei Partien ins neue Jahr 2011.

    Am Samstag war zunächst das Tabellenschlusslicht , die SG Sonthofen/Oberstorf zu Gast im Germeringer Polariom. Die Allgäuer waren mit nicht allzu hohen Erwartungen angereist und dementsprechend defensiv eingestellt..
    Den in den ersten beiden Dritteln spielerisch hoch überlegenen  Germeringern gelang durch fehlende Konzentration vor dem Tor des Gegeners im Verhältnis wenig.
    Im letzten Drittel ging der rote Faden entgültig verloren und die Gäste aus dem Allgäu kamen ihrerseits zu Torchancen, die sie jedoch auch nicht verwerteten.
    So konnte nach wenig ansehnlichem Spiel ein ungefährdeter 7:0 Heimsieg verbucht werden. Wanderers-Coach Patrik Kohlert war von der Leistung seiner Mannschaft wenig angetan, woraus er auch kein Geheimnis machte und forderte für den Folgetag eine Leistungssteigerung.

    Obwohl nur drei Plätze in der Tabelle besser gestellt als die Allgäuer stand mit dem EV-Mittenwald am Sonntag Morgen ein ganz anderes Kaliber als Gegner auf dem Programm. Die insbesondere im heimischen Stadion als kampfstark bekannten Mittenwalder erwiesen sich als der erwartet schwere Gegner.
    Die Germeringer erarbeiteten sich dennoch zahlreiche Chancen und
    führten zu Beginn des dritten Drittels scheinbar sicher mit 4:1. Als die Gastgeber aber mit zwei Kontertoren auf 4:3 heran kamen, witterten diese ihre Chance und setzten die Wanderers gehörig unter Druck.
    Leider verloren die Schiedsrichter zu diesem Zeitpunkt den Faden und die Partie wurde folglich sehr hart geführt; es kam zu einigen Strafen auf beiden Seiten.
    Und obwohl der kleine Kader der Wanderers durch zwei Verletzungen weiter geschwächt wurde, konnte die Begegnung, dank einer starken kämpferischen Leistung insbesondere in den letzten 15 Minuten knapp aber verdient gewonnen und zwei wichtige Punkte mit nach Hause genommen werden.

     

    Weiterlesen

Wanderers schlagen Tabellensiebten nach überragendem Kampf im Polariom mit 2:0.

17.01.2011 um 16:56 Uhr von Florian Hutterer
  • Überragender Goali Christoph Schedlbauer hält den Sieg fest.

    Die zuletzt von einigen Fans schon totgesagten Wanderers haben sich gestern Abend im Polariom gegen den hohen Favoriten Weiden wieder zurückgemeldet. Wanderers Coach Asthon hatten seine Reihen neu gemischt und damit Erfolg. Doch ohne diese tolle manschaftliche geschlossene kämpferische Leistung und einem tollen Christoph Schedlbauer wäre der überraschende Erfolg nicht möglich gewesen. Nach der frühen 2:0 Führung von Daniele Schury ( Rossi, Gambs ) und Benedikt May ( Lacasse )in der 11. Minute liessen sich die Wanderers die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und kämpften um jeden Zentimeter Eis. Natürlich war gegen diesen Top- Gegner auch ein bischen Glück nötig, aber insgesamt war der Erfolg letztlich verdient.

    Torfolge:   1 : 0    11:30    Schury      ( Rossi, Gambs )
                     2 : 0    11:49   May           ( Lacasse )
     
    Strafen:  Wanderers 16 Min.  Weiden 8 plus  5 Min. plus Spieldauer f. Schönberger
     
    Zuschauer:  187  
     

    Weiterlesen

Weitere Niederlage für die Wanderers in Lindau.

15.01.2011 um 16:54 Uhr von Florian Hutterer
  • Ohne Chance waren die Wanderers beim bisherigen Tabellenvierzehnten Lindau. Zum fünftenmal in Folge holte man sich eine Niederlage ab und wechselte mit Lindau den Tabellenplatz. Trotz speziellem Trainings des Überzahlspiels unter der Woche war die numerische Überzahl kein Vorteil für die Wanderers, sondern im Gegenteil fast ein Nachteil. Bei 2 Überzahlspielen kassierte man Gegentreffer. Trotzdem sind die Spieler für das morgige Heimspiel optimistisch, obwohl die Aufgaben nicht leichter werden. Gegen Weiden, den Tabellensiebten brennen sie auf Wiedergutmachung. Weiden benötigt unbedingt einen Sieg in Germering, um weiterhin sicher in den Play-Off Rängen zu bleiben. Bei den Wanderers sind Markus Mooseder verletzungs- bedingt und Markus Oehme berufsbedingt nicht mit von der Partie.

    Torfolge in Lindau:
     
    1 : 0    12:11     Nagle           ( Fuchs)
    1 : 1    15:05     Stürzer         ( Lacasse )
    2 : 1    18:48     Fuchs           ( Pufal, Schwarzbart )
    3 : 1    19:25     Liebsch        ( Mojtek, Schweinberger )
    4 : 1    30:05     Liebsch        ( Mojtek, Nagle )
    4 : 2    38:42     Stürzer         ( Wälde, Lacasse )
    5 : 2    41:54     Mojtek         ( Schweinberger )
    6 : 2    50:58     Pufal            ( Liebsch, Nagle )
    7 : 2    56:11     Liebsch       
    7 : 3    56:29     Nickel          ( Schury, Engel )
     
    Strafen:  Lindau  16 Min.   Wanderers 14 Min.
     
    Zuschauer: 480   
     

    Weiterlesen

Ergebnisse des Eispiraten-Cups

10.01.2011 um 17:11 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Sonntag, den 09.01.2011, trafen sich in aller Frühe die Kleinstschülermannschaften aus Augsburg, Ottobrunn, Schongau und Germering zu einem spannenden Turnier - dem bereits traditionellen Eispiraten-Cup der Wanderers Germering. Der Spielbeginn war auf 10:00 Uhr angesetzt.

    Viele Eltern beobachteten als begeisterte Zuschauer das Spielgeschehen, bei dem folgende Ergebnisse erzielt wurden:

    Germering-Schongau     1:5
    Augsburg- Ottobrunn  17:0
     
    Germering-Ottobrunn   0:3
    Augsburg-Schongau     4:2
     
    Germering-Augsburg     1:11
    Schongau-Ottobrunn    1:6

    Die Wanderers erwiesen sich als guter Gastgeber, da sie den 4. Turnierplatz belegten und damit den Gästen den Vortritt ließen.



     

    Weiterlesen

Klatsche für die Wanderers in Pfaffenhofen.

10.01.2011 um 16:53 Uhr von Florian Hutterer
  • EC Pfaffenhofen : Wanderers Germering  8:2  (0:2,0:5,2:1)

    Nach der Heimniederlage gegen Sonthofen gabe es gestern Abend auch in Pfaffenhofen für die Wanderers nichts zu holen. Mit einer hohen 2:8 Niederlage schickten die Icehogs die Wanderers nach Hause. Trainer Ashton mußte nach den Spieldauer-Strafen im Sonthofenspiel und der automatischen Sperre für ein Spiel von Christian Meier und Nathan Lacasse nicht nur auf die beiden Stürmer, sondern auch auf Markus Oehme und Konstantin Bertet sowie David Jelinek verzichten. Zudem verletzte sich Marcus Mooseder noch im 1. Drittel. Völlig chancenlos wurden die beiden 1. Drittel mit 0:2 und 0:5 verloren. Lediglich das letzte Drittel konnten die Wanderers nach Toren von Daniel Rossi und Daniel Schury mit 2:1 für sich verbuchen, nachdem Pfaffenhofen einen Gang zurückschaltete.

     

    Weiterlesen

Young Wanderers kassieren bittere 3:8 Niederlage

09.01.2011 um 16:25 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Samstag, den 08.11.2011 empfing die 1b der Germeringer die in der Tabelle einen Platz schlechter liegende Mannschaft von Berchtesgaden. Die Mannen von Jürgen Fleißner machten sofort Druck und hatten einige Torchancen, als Berchtesgaden in Unterzahl das 0:1 zugesprochen wurde, jedoch hatte der Berchtesgadener Stürmer Florian Schwabl die Scheibe lediglich in der Fanghand von Goalie Marcel Schrader, nicht jedoch im Tor untergebracht.

    In der achtzehnten Minute erzielte Michael Eberlein im Powerplay das 0:2; bei dem Spielstand ging es dann auch in die Drittelpause. Nach der Pause erhöht Berchtesgaden im Powerplay, jedoch markiert Mathias Walter nach Zuspiel von Michael Wichert in der 23. Spielminute den 1:3 Anschlusstreffer. Nur eine Minute später erhöht Eberlein für Berchtesgaden im Powerplay auf 1:4. Bräuer erzielt in der 30. Minute dann das 1:5 in einfacher Unterzahl. In der 38. Spielminute erzielt Brandner den Pausenstand 1:6. In der 49. Spielminute markiert Eberlein das 1:7, wieder mal im Powerplay. In der 50. Minute verkürzt Phillipp Steidle für die Wanderers nach Zuspiel von Andreas Rauschmeier im Powerplay auf 2:7.

    Danach wurde es richtig hektisch auf den Strafbänken und es wurde selten 5 gegen 5 gespielt. Ein Berchtesgadener prallte mit Stefan Sohr´s Gittervisier zusammen, spielt weiter und ein paar Sekunden später bekommt Andreas Menter wegen Hohen Stockes mit Verletzungsfolge eine 5 + Spieldauerdisziplinarstrafe, da der Schiri nicht erkennen konnte das die Verletzung schon davor vorlag. Später musste Germerings Goalie Marcel Schrader zur Kontrolle ins Krankenhaus, der Gegner bekam eine 5 plus SPD wegen Stockschlags, bei Schrader wurden aber glücklicherweise keine Verletzungen festgestellt. Tore auf beiden Seiten stellten dann den 3:8 Endstand her.

    Die Young Wanderers spielen schon am Sonntag wieder, müssen aber auf Stefan Sohr, der für die Erste spielt, Menter, der gesperrt ist und auf Florian Winhart verzichten, der wieder in seine Heimat Mannheim zurückgekehrt ist.

     

    Weiterlesen

Mit Florian Engel kommt ein weiterer " junger Wilder " zu den Wanderers!

08.01.2011 um 16:52 Uhr von Florian Hutterer
  • Kurz vor Beendigung der Wechselfrist hat sich das 20 jährige Stürmertalent Florian Engel den Wanderers angeschlossen. Florian Engel hat in Germering das Eishockeyspielen erlernt und ist über Kaufbeuren vor fünf Jahren ins Tölzer DNL-Team gekommen, wo er auf Anhieb Stammspieler war. In der Folge schaffte er 2008 den Sprung in die Profi-Mannschaft der Tölzer Löwen, Seit diesem Zeitpunkt kam er in Tölz zu 87 Einsätzen, davon 17 in der Bundesliga. Insgesamt erzielt er dabei 16 Tore. In dieser Zeit war er auch Stammspieler in der U 18 und U 20 Nationalmannschaft und wurde Junioren B-Weltmeister. Grund für seine Entscheidung, Bad Tölz zu verlassen ist der Beruf. Florian studiert in München fürs Lehramt Mathematik u. Physik. In Germering ist der zeitliche Aufwand erheblich geringer, zumal er nur 2 Minuten vom Eisstadion entfernt wohnt. Florian wird bei den Wanderers mit der Nr. 13 auflaufen. Die Wanderers freuen sich auf Florian und wünschen ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.
     

    Weiterlesen

Gute Leistung der Wanderers im Polariom wird wieder nicht belohnt!

08.01.2011 um 16:51 Uhr von Florian Hutterer
  • Neuzugänge May u. Rossi überzeugen - Comeback von Alex Schuster gelungen.

    Im für Germeringer Verhältnisse gut gefüllten Polariom konnten die Wanderers das 1. Drittel relativ ausgeglichen gestalten. Ein Glücksschuß von Sonthofens Hack sorgte für die 1:0 Führung der Gäste. Die Wanderers konnten in diesem Drittel kaum Druck auf das Tor der Allgäuer ausüben. Zu allem Überfluß unterlief Christian Meier ein unabsichtliches Stockfoul, das mit einer Spieldauer-Strafe belegt wurde. Das darauf folgende Überzahlspiel bescherte Sonthofen in der 22. Minute die 2:0 Führung durch Cech. Der gleiche Spieler sorgte in der 27. Minute für die 3:0 Führung und die Zuschauer im Polariom hatten die Partie nun abgehackt. Doch die Wanderers kamen mit toller Moral zurück. In der 30. Minute sorgte Sebastian Stürzer nach einem Traumangriff über Lacasse und Oliver Wälde für den 1:3 Anschlußtreffer. Die folgenden 10 Minuten waren dann die besten die die Zuschauer im Polariom in dieser Saison zu sehen bekamen. Daniel Schury und Marcus Mooseder sorgten innerhalb von 2 Minuten für den 3:3 Ausgleich. Sonthofens Trainer Waibel nahm eine Auszeit um seine Mannschaft zu beruhigen. Dies gelang dann auch einigermaßen. Mit 3:3 ging man in die 2. Drittelpause. Im letzten Drittel konnten die Wanderers den Druck auf das Sonthofener Tor nicht mehr aufrechterhalten und mußten trotz Gleichwertigkeit 2 Tore von Friedl und Wintergerst in Überzahl hinnehmen. Schade, an diesem Abend wäre mehr drin gewesen. In der 54. Minute lieferten sich Wanderers Lacasse und Sonthofens Friedl einen Faustkampf, der für beide Spieler zu einer Spieldauer führte. In seinem 1. Spiel konnte Alex Schuster die Abwehr stabilisieren. Die beiden Neuzugänge May und Rossi überzeugten sofort und werden den Wanderers genauso wie Schuster weiterhelfen.

    Am Sonntag geht es für die Wanderers ohne Meier und Lacasse nach Pfaffenhofen. Mit dieser Moral und Kampfkraft könnte dort trotzdem ein Pünktchen möglich sein?

    Torfolge:  05:14    0:1    Hack         (Cech)
                     22:48    0:2    Cech         (Sill, Endras)
                     27:38    0:3    Cech         (Witting)
                     30:15    1:3    Stürzer     (Wälde, Lacasse)
                     31:13    2:3    Schury      (Mooseder, Lindner)
                     32:27    3:3    Mooseder (Schury)
     
    Strafen:   Wanderers  8 Min. plus   5 plus Spieldauer Meier, plus 5 plus Spieler Lacasse
     
                     Sonthofen   8 Min. plus   5 plus Spieldauer  Friedl
     
    Zuschauer:   211 

     

    Weiterlesen