Ein zukünftiger Nachwuchsspieler hatte es eilig

15.03.2011 um 15:24 Uhr von Markus Degenhardt
  • Wir gratulieren unserem Trainer Philipp Steidle und seiner Partnerin Sabrina Möller zur Geburt ihres Sohnes am 12.03.2011

    Der kleine Liam (irische Kurzform von William), 47 cm groß und 2560 g schwer, hatte es anscheinend eilig, noch vor Ende der Saison auf die Welt zu kommen. In jedem Fall hat die Nachwuchsabteilung schon einen Platz in der Laufschule reserviert, so in drei oder vier Jahren freuen wir uns schon auf Liams erste Schritte auf dem Eis. Sein erstes Trikot hat er auch schon.

    Wir wünschen dem kleinen Liam einen guten Start in eine glückliche und erfolgreiche Zukunft mit immer "braven Eltern" und den Eltern natürlich viel Freude und glückliche Stunden mit ihrem Sohn.

    Weiterlesen

Wanderers-Knaben beim Ramada-Cup in Halle (Saale)

13.03.2011 um 15:20 Uhr von Markus Degenhardt

Wanderers Kleinstschüler erreichen 5. Platz in Peißenberg

06.03.2011 um 16:52 Uhr von Florian Hutterer
  • Gut ausgeschlafen präsentierten sich die Germeringer Kleinstschüler beim Bäcker Cup in Peißenberg.
    Trotz der frühen Uhrzeit ging es gegen den Favoriten aus Rosenheim im ersten Spiel der Vorrunde gleich schnell aber fair zur Sache. Die Germeringer hielten gut mit, kassierten im Laufe des Spiels aber 8 Gegentore und konnten ihrerseits leider ihre Chancen nicht nutzen. Der Sieg für Rosenheim ging in Ordnung, nur die Höhe entsprach nicht dem Spielverlauf.

    Gegen die Kleinstschüler aus Bad Wörishofen ging es konzentriert weiter. Die Germeringer versuchten zu kombinieren und suchten die Zweikämpfe mit den Wörishofnern. Diesmal war die Chancenverwertung auch besser und Germering ging mit 4:2 in Führung. Dieser Spielstand hatte lange bestand, ehe Germering mit dem 5. und 6. Treffer die Partie entschied. Dem Anschlusstreffer zum 6:3 folgt fast postwendend das 7:3 und in der Schlußminute das 8:3.

    Damit wäre im letzten Gruppenspiel mit einem Sieg gegen den favorisierten ESV Kaufbeuren die Finalrunde möglich. Dementsprechend motiviert kamen die Germering aufs Eis und konnten das Spiel sehr offen gestalten und teilweise schöne Kombinationen und Schüsse aufs Kaufbeurer Tor abgeben. Die waren gedanklich noch beim Mittagessen, konnten aber trotzdem nach einigen Minuten das 1:0 erzielen. Die Germeringer waren in der Folge dem Ausgleichstreffer näher als der ESV Kaufbeuren einem weiteren Tor. Doch in der 25. Minute kamen die Gegner zum vorentscheidenden 2:0. Beim Anschlusstreffer der Germeringer 3 Minuten vor Schluss geriet Kaufbeuren nochmal ins Schwimmen, ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen. Hier wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

    In der Halbfinalpartie der Trostrunde ging der EHC Klostersee trotz
    Überlegenheit der Germeringer zunächst in Führung. Die Wanderers
    blieben aber ruhig und erspielten sich Chance um Chance. Da die Abwehr und der Torhüter nichts mehr zuließen hieß es am Ende gerecht 2:1 für die Wanderers.

    Das Spiel um Platz fünf gegen die Gastgeber aus Peißenberg wollten die Wanderers von Anfang an nicht aus der Hand geben. Sie gingen bereits in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem 2:0 und 2:1 Anschlusstreffer wurde weiter flüssig kombiniert so dass die Gegner selten zu eigenen Chancen kamen. Folgerichtig fielen im Spielverlauf noch 3 weitere Wanderers Tore. Mit einem 5:1 Sieg sicherten sich die Kleinsten den 5. Platz im gut besetzten Turnier.

    Die Ergebnisse im Einzelnen:

    Wanderers Germering - Starbulls Rosenheim    0:8
    Wanderers Germering - Bad Wörishofen          8:3
    Wanderers Germering - ESV Kaufbeuren         1:2

    Halbfinale Trostrunde:
    Germering - EHC Klostersee                           2:1

    Finale Trostrunde (um Platz 5)
    Germering - Peißenberg                                5:1

    Tabelle:

    1. Rosenheim
    2. Bad Tölz
    3. Kaufbeuren
    4. Frankfurt
    5. Wanderers Germering
    6. TSV Peissenberg
    7. Klostersee
    8. Bad Wörishofen

     

    Weiterlesen

22. Idee Kaffee Turnier in Geretsried

06.03.2011 um 12:23 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Knabenmannschaft der Wanderers Germering hat am Samstag, den 05.03.2011 am 22. Idee Kaffee Turnier in Geretsried teilgenommen. Am Ende des Turniers, bei dem unsere Mannschaft mit herrvorragenden Leistungen glänzte, sah das Gesamtergebnis wie folgt aus:
     
    1. Wanderers Germering
    2. ESV Türkheim
    3. ESC Geretsried
    4. TSV Peissenberg

    Wir bedanken uns bei Geretsried für die Ausrichtung und die ausgezeichnete Organisation des Turniers.

     

    Weiterlesen

Wanderers Siegesserie hält auch in Lindau an!

28.02.2011 um 17:08 Uhr von Florian Hutterer
  • Überragender Konstantin Bertet hält Sieg fest!

    Eigentlich fuhren die Wanderers ziemlich entspannt zum letzten Spiel der Saison nach Lindau. Beide Mannschaften hatten den Klassenerhalt bereits geschafft und das Ergebniss sollte eigentlich nicht mehr im Vordergrund stehen. Das sah man allerdings in Lindau anders. Dort wollte die Truppe von Trainer Bauer seinen 850 Zuschauern zum Abschluß unbedingt einen Sieg liefern. Und so wurde aus einem bedeutungslosen Spiel eine wahre "Schlacht" mit vielen Strafen auf beiden Seiten. Die Wanderers entschieden die Partie trotz der fehlenden Daniel Schury, Alex Schuster, Christoph Schedlbauer und Michi Schneidawind knapp mit 2:1 für sich und gingen damit in den letzten zehn Spielen neunmal als Sieger vom Eis. Eine tolle Siegesserie zum Ausklang der Saison. Gratulation an die Mannschaft, den Trainer und den Vorstand für ihre hervorragende Arbeit. In Lindau wurde die Asthon-Truppe wieder von vielen Fans, die mit dem Bus angereist waren, unterstützt und ging in der 17. Minute durch Florian Engel ( Ass. Dosch ) in Führung. Daniel Rossi erhöhte in der 23. Minute ( Ass. Meier, Nickel ) auf 2:0, ehe Lindau in der 47. Minute durch Eckert zum Anschlußtreffer kam. Die Islanders nahmen in der letzten Minute zugunsten eines sechsten Feldspieler den Goali vom Eis. Die aufopfernd kämpfenden Wanderers und ein sehr gut aufgelegter Konstantin Bertet brachten den knappen Sieg jedoch über die Zeit.

    Strafen:

    Lindau 12 Min. plus   5 plus 20 Min. f. Schwarzbart,  10 Min. Prell u. 10 Min. Schweinberger
     
    Wanderers   14 Min. plus 5 plus 20 Min. Dosch
     
    Zuschauer:  850 

     

    Weiterlesen

Eis-Olympiade im Polariom Germering für die Kleinsten

28.02.2011 um 15:11 Uhr von Markus Degenhardt
  • Kleinste Kufencracks zeigen bei Eis-Olympiade im Polariom Germering ihr Können.

    Ihre großen Fortschritte im Eislaufen konnten am Sonntag, den 27.02.2011 die kleinsten Germeringer Eishockeyspieler unter Beweis stellen. Die Nachwuchsabteilung lud zur Eis-Olympiade mit verschiedenen Disziplinen ein und über 50 kleine Kufencracks zischen 4 und 7 Jahren folgten der Einladung.

    Weil für den Germeringer Nachwuchs der Spass am Eishockey den höchsten Stellenwert hat, wurden die Nachbarn vom EHC München auch eingeladen mit zu trainieren. Eisolympische Disziplinen an sechs Stationen, Eishockey und Eisfussball Matches unter Anleitung von Trainer Felix Fleissner und sieben Co-Trainern waren geboten.

    Am Ende gab es für viele Kinder die erste Urkunde und Medaille in ihrer sportlichen Laufbahn. Hoffentlich ein Tag an den sie sich noch lange in Freude erinnern.

     
    Hintergrundinformation:

    Der EHC München hat für die ganz frischen Anfänger in dieser Saison keine Eiszeiten mehr. Für die Kinder ist aber jede Minute Eis während des Saison im Winter wichtig. Der Nachwuchs in Germering ist in der Region München mit seiner überdachten Halle in einer sehr komfortablen Situation in der von September bis Mitte März ein geregelter Trainingsbetrieb stattfinden kann. Deshalb waren am Sonntag ca. 20 Kleinstschüler vom EHC mit in Germering. Wir pflegen seit Jahren einen freundschaftlichen Umgang mit den Nachbarvereinen. Wenn immer die Möglichkeit besteht nehmen wir Kinder (vor allem Kleinstschüler) aus benachbarten Vereinen mit zum Training aufs Eis, im Sommercamp im September, zu Freundschaftsturnieren oder zu Sondertrainingszeiten.

    Text und Fotos: Christoph Borst





    Klicken Sie hier, um zur großen Bildergalierie dieses Events zu gelangen (öffnet sich in separatem Fenster)...

    Weiterlesen

Suttner-Cup der Kleinstschüler am 12. März 2011

28.02.2011 um 14:40 Uhr von Markus Degenhardt
  • Am Samstag, den 12. März, ab 08:30 Uhr – 18:30 2011 findet im Germeringer Polariom das bereits traditionelle Eishockey-Turnier der Kleinstschüler-Altersklasse U10 statt.

    Wir freuen uns, dass unser Vereinslokal, „die Suttner Stub'n“, wieder als Namensgeber das Turnier unterstützt und begrüßen die teilnehmenden Mannschaften, u.a. aus:
    - Peiting
    - Bad Tölz
    - Schongau
    - Pfaffenhofen
    - Fürstenfeldbruck
    - und als Gastgeber die Kleinstschüler-Mannschaft der Wanderers aus Germering.

    Es treffen sich die Jahrgänge 2001-2002 auf dem Eis des Polarioms in Germering zu einem fairen Wettstreit. Das Turnier wird im Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragen. Die Spieldauer pro Turnierspiel liegt bei 24 Min. Nach dem letzten Spiel findet eine feierliche Siegerehrung mit allen Mannschaften auf dem Eis statt.
    Am Rande der Spiele sorgt ein Rahmenprogramm mit Puckwerfen und Tombola für zusätzliche Unterhaltung.
    Für die Besucher des Turniers ist der Eintritt frei und es stehen reichhaltige Verpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

    Auf zahlreiche Zuschauer freuen sich alle eingeladenen Mannschaften und natürlich als Gastgeber die Kleinstschüler-Mannschaft der Wanderers aus Germering.

    Weiterlesen

Wanderers Germering : EV Pfronten 4 : 3 n.P. ( 1:1,2:0,0:2, 1:0 P )

27.02.2011 um 17:07 Uhr von Florian Hutterer
  • Im letzten Heimspiel der Wanderers im Polariom in dieser Saison spielte die Asthon-Truppe die Partie ziemlich locker runter, was nach den Anstrengungen und der höchsten Konzentration in den letzten Wochen auch ver- ständlich ist. Zudem agierte der Trainer mit vier Blöcken, um alle Spieler zum Einsatz zu bringen. Nach dem 1. Drittel, das mit 1:1 endete ( Torschütze Lindner ) gaben die Wanderers im 2. Drittel etwas mehr Gas und schossen schließlich eine 3:1 Führung heraus ( Torschützen Lacasse u. Engel ). Im Gefühl des sicheren Sieges unterliefen der Wanderers im letzten Drittel innerhalb 30 Sekunden 2 Fehler, die Pfronten prompt zum Ausgleich nützte. Die Wanderers wollten in der regulären Spielzeit den Sieg, es ging aber nichts mehr. Nach einer 30 Minütigen Pause, da im Polariom die Lichter ausgingen, wurden die letzten beiden Minuten noch fertiggespielt und es kam zum Penalty-Schießen. Florian Engel und Daniel Schury mit dem entscheidenden Penalty sorgten dafür, daß wenigstens 2 Punkte im Polariom blieben.

    Am morgigen Sonntag geht es zum letzten Spiel nach Lindau. Dort müssen die Wanderers berufsbedingt ohne Daniel Schury und Alex Schuster auskommen. Zudem ist Michi Schneidawind erkrankt.

    Torfolge:   1 : 0   02:10     Lindner       ( Wälde, May )
                    1 : 1   19:55     Häfele
                    2 : 1   25:22     Lacasse     ( Stürzer )
                    3 : 1   31:41     Engel         ( Schury )
                    3 : 2   48:08     Neumann   ( Knöpfler, Böck )
                    3 : 3   48:35     Blum
                    4:3 Schury (PEN)
     
    Strafen:  Wanderers 10 Min. plus 10 Min. Schuster    Pfronten   14 Min. plus 10 Min. Blum
     
    Zuschauer    145  

     

    Weiterlesen

Wanderers verwandeln ersten Matchball und schaffen den vorzeitigen Verbleib in der Bayernliga!

21.02.2011 um 17:06 Uhr von Florian Hutterer
  • Alex Schuster, der "Aufstiegsheld " des Vorjahres und Abwehrorganisator der Wanderer macht mit seinem Emty Net Goal den Sack zu. Die Wanderers mussten in der 60. Minute noch eine Strafe nehmen und die "Pirates" nahmen ihren Goali aus dem Tor, sodass sie eine 6:4 Überzahl hatten. Alex Schuster erkämpfte sich die Scheibe und verwandelte mit seinem Schuss ins leere Buchloe Tor das Germeringer Polariom zu einem Tollhaus.

    Die Wanderers lockten mit einem tollen Rahmenprogramm der Nachwuchsabteilung ( u.a. zeigte Katharina Wichert ihre neue Kür ) und durch die sehr guten Leistungen der letzten Wochen fast 600 Zuschauer ins Stadion. Und die Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Sie erlebten einen wahren Krimi zweier ausgeglichener Mannschaften. Dabei fing es für die Asthon-Truppe garnicht so gut an. In Überzahl konnten die Vorallgäuer nach nur 2 Minute durch Vaitl die 0:1 Führung erzielen, was nicht gerade gut für das Nervenkostüm der Wanderers war. Der ESV Buchloe, der unbedingt gewinnen mußte, riskierte viel und kam immer wieder gefährlich vor das Wanderers Tor, das von Goali Christoph Schedlbauer aber wieder überragend gehütet wurde. Es dauerte bis zur 19. Spielminute, ehe Raymund Nickel ( Ass. Schury u. Engel ) den Ausgleich besorgte. Im 2. Drittel boten beide Mannschaften den begeisterten Zuschauern einen offenen Schlagabtausch. In der 25. Minute konnte Florian Jäger auf Zuspiel von Sebastian Stürzer die erstmalige Führung der Wanderers erzielen. Und in der 33. Minute hämmerte Christian Meier auf ein erneutes tolles Zuspiel von Stürzer die Scheibe ins Netzt der " Pirates " . Als die Zuschauer sich gerade etwas entspannten, schlugen die " Pirates " eiskalt zurück. Das während der ganzen Spielzeit brandgefährliche Sturmduo Fortney/Westerkamp erzielte mit einem schön vorgetragenen Angriff und einem " Hammer " von Westerkamp den 2:3 Anschlußtreffer und das Zittern begann wieder neu. Da es nun im letzten Drittel für Buchloe um " Alles " ging, wurden die Wanderers oft ins eigene Drittel gedrängt. Doch die toll eingestellten Wanderers hielten den wütenden Angriffen stand und erarbeiteten sich selbst auch noch gute Torchanchen, die aber nicht verwertet werden konnten. Ein Spiel auf Messers Schneide, das letztlich durch den hervorragenden Einsatz, den überragenden Goali und etwas Glück für die Wanderers entschieden wurde. Nach dem 4. Sieg in Folge in der Gruppe A der Abstiegsrunde haben die Mannen um Kapitän Hardy Gambs mit 11 Punkten die Führung übernommen und zusammen mit dem EV Lindau der vorzeitigen Klassenerhalt geschafft. Die beiden Spiele gegen Pfronten zu Hause und in Lindau haben nur noch statistischen Wert. Die starke Truppe aus Buchloe muß in die Play-Down und um den Klassenerhalt zittern. Die Wanderers Wollen am Freitag im Polariom gegen Pfronten mit einem kleinen " Fest " die Heimspiele beenden und sich von den zuletzt so zahlreichen Zuschauern verabschieden.

    Strafen:  Wanderers 24 Min.   Buchloe 23 plus 20 Min. Spieldauer Vrbas
     
    Zuschauer: 427   

     

    Weiterlesen

Wanderers weiterhin auf Erfolgsspur mit Auswärtssieg in Buchloe!

19.02.2011 um 17:05 Uhr von Florian Hutterer
  • Tolle Mannschaftsleistung und überragender Daniel Schury ermöglichen verdienten Sieg!

    Die Wanderers Spieler rieben sich die Augen - so viele Wanderers- Fans hatten sie auswärts noch nie gesehen und zudem feuerten die Fans ihre Mannschaft an, wie kaum in ihren Heimspielen. Und die Asthon-Truppe gab ihren Fans alles zurück. Mit einer der besten Saisonleistungen kam man beim Favoriten Buchloe zu einem kaum erwarteten Auswärtssieg und führt die Gruppe A der Zwischenrunde mit 8 Punkte vor Lindau mit 7 Punkten an. Dabei fing es gar nicht so gut an. Nach wenigen Minuten Spielzeit steuerte Buchloes Top-Stürmer Fortney alleine auf das Wanderers Tor zu und konnte von Raymund Nickel nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Penalty parierte Wanderers - Goali Schedlbauer. Als sich die Fans schon auf ein leistungsgerechtes 0:0 im 1. Drittel einstellten, nahm sich Wanderers Konti Lacasse ein Herz und hämmerte in Überzahl ein Zuspiel von Schury und Meier ins Netz. Im 2. Drittel konnte zunächst Buchloes agilster Stürmer Vaitl den 1:1 Ausgleich erzielen. Nach einem vom Schiedsrichter gesehenen Stockstich erhielt Daniel Rossi eine Spieldauerstrafe und nach einer weiteren Strafe gegen Germering konnte Buchloe auch eine längere 5:3 Überzahl nicht verwerten. In der 26. Minute war es dann soweit. Thorsten Rau brachte die Pirates mit 2:1 in Führung, bevor Daniel Schurys großer Auftritt kam. In der 29. und 32. Minute brachte er die Wanderers mit tollen Aktionen 3:2 in Führung, ehe in der 36. Minute Kastenmeier mit einem Gewaltschuß den 3:3 Ausgleich schaffte. Beide Mannschaften gaben sich schon mit einem 3:3 nach dem 2. Drittel zufrieden als Nathan Lacasse 50 Sekunden vor der Drittel- pause den wichtigen 4:3 Führungstreffer mit einer Energieleistung schaffte. Für die Pirates gab es wohl eine sehr verbindliche Ansprache von Trainer Zabel in der Drittelpause. Jedenfall setzten sich die Pirates mehrmals im Wanderers Drittel fest und Buchloe konnte 10 Minuten lang eine Überlegenheit erlangen. Wiederum war es Daniel Schury, der Buchloe mit seinem dritten Treffer in der 53. Minute den endgültigen k.o.versetzte. Die Wanderers konnten sich wieder aus der Umklammerung befreien und spielten den Sieg dank einer überragenden Leistung von Goali Christoph Schedlbauer herunter. Trotz einer sehr guten Ausgangsposition ist am Sonntag im Germeringer Polariom die gleich Leistung erforderlich, um die zum Siegen verdammten Pirates endgültig abzuhängen und den Sack zuzumachen.

    0 : 1    17:30      Lacasse       ( Schury, Meier )  ÜZ
    1 : 1    23:33      Vaitl             ( Rau )
    2 : 1    26:30      Rau              ( Strodel, Kastenmeier ) ÜZ
    2 : 2    29:12      Schury        
    2 : 3    32:20      Schury
    3 : 3    36:38      Kastenmeier  ( Fröhlich, Lerchner )
    3 : 4    39:07      Lacasse
    3 : 5    53:02      Schury          ( Lindner, Engel) ÜZ
     
    Strafen:  Buchloe  10 Min.  Wand. 17 Min. Plus   20 Min. Spield. Rossi
     
    Zuschauer  369

     

    Weiterlesen