„Die Geschichte geschrieben“

06.04.2017 um 14:53 Uhr von Markus Degenhardt
  • Am Wochenende vom 24.-26.03.2017 vertrat der Eishockey Nachwuchs der Wanderers Germering die bayerischen und deutschen Farben in der Schweiz bei der 23. Auflage des TIPF Tournoi International Piccolos Fribourg 2017. Bei diesem internationalen Turnier, besetzt mit Mannschaften aus der Schweiz, Frankreich, Italien, Slowenien, Tschechien und Deutschland, spielen alle Teams unter dem Logo eines NHL Teams und tragen das ganze Wochenende ein entsprechendes NHL Trikot. So wurden aus den Vancouver Canucks die Canucks Germering, bestehend aus Spielern der Jahrgänge 2006, 2007 und 2008. Und die Germeringer erzielten mit dem Erreichen des kleinen Finales und dem abschließenden 4. Platz ein historisches Ergebnis. Noch nie schnitt ein Wanderers-Nachwuchsteam bei diesem Turnier besser ab, als bei der diesjährigen bereits 10ten Teilnahme. Spielerzitat: „wir haben die Geschichte geschrieben“.

    Mit einer Mischung aus Stolz, Neugier und viel Freude, dass das Turnier endlich beginnt, trugen die Spieler ihre CANUCKS Trikots am Freitag in ihr erstes Turnierspiel gegen die CANADIENS Brinacon aus Frankreich. Gespielt wird bei diesem Turnier immer 90 Sekunden unter den gleichen Jahrgängen gegeneinander, nach einem Zeitsignal folgt das Aufeinandertreffen der nächsten Jahrgänge und im Wechsel immer so weiter. Somit treffen immer gleichaltrige Spieler aufeinander. Das erste Spiel konnten die Germeringer Jungs mit 8:3 klar für sich entscheiden und verbuchten gleich zum Auftakt zwei Punkte auf der Habenseite.

    Weiterlesen

Wanderers verlieren das alles entscheidende Spiel in Bad Kissingen

20.03.2017 um 12:41 Uhr von Markus Degenhardt
  • Die Mannschaft von Trainer Florian Winhart hatte sich für das vergangene Wochenende viel vorgenommen. Im heimischen Polariom wollte man nach dem 3:4 Auswärtserfolg in Unterfranken den Sack zumachen und mit den Fans zuhause den Klassenerhalt feiern. Leider kam es anders als erhofft und der Gast aus Bad Kissingen riss vor allem im Mitteldrittel die Partie immer mehr an sich. Trotz einer beeindruckenden Zuschauerkulisse von rund 600 anwesenden Fans, reichte es am Ende jedoch nicht und ein ernüchterndes 3:8 stand nach 60 Minuten auf der Anzeigetafel auf.

    Wie bereits am Freitag fehlten auch im dritten und alles entscheidenden Spiel bei den Wölfen wichtige Akteure. Bereits unter der Woche machte sich eine Krankheitswelle breit und so konnten Martin Pfohmann, Franz Birk und Georg Critharellis die rund 325 km weite Auswärtsfahrt nicht antreten. Weitere Spieler spielten angeschlagen und warfen an diesem Abend noch einmal alle verbliebenden Kräfte in die Waagschale. Mit nur 14 Feldspielern gelang es Wanderers Kapitän Markus Koch und seinem Team die Partie lange Zeit offen zu gestalten. Durch einen Treffer von J.C. Cangelosi in der 17. Spielminute startete man sogar mit einer Führung in die letzten beiden Drittel. Der Ausgleich ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Eine Überzahlsituation wussten die Hausherren zu nutzen und drückten die Scheibe in Person von Niko Grönstrand über die Torlinie. In Folge entwickelte sich eine nervenaufreibende Partie, in der für beide Seiten jede Aktion hätte spielentscheidend sein können. Leider waren es aus Sicht der Wanderers die Bad Kissinger, die fünf Minuten vor der Schlusssirene zur 2:1 Führung einnetzten. Zwar probierte die Winhart-Truppe in den verbleibenden Minuten noch einmal alles, um eine Verlängerung zu erzwingen, scheiterten jedoch an einer gut aufgelegten Defensive der Gastgeber.

    Weiterlesen

Wanderers Kleinschüler - Germering, 11.März 2017

13.03.2017 um 19:32 Uhr von Andreas
  • Erfolgreicher Saisonabschluss

    Ein starkes Saisonfinale spielte die Kleinschüler U12 Mannschaft der Wanderers Germering. Am vorletzten Spieltag konnte das Team durch ein 4:4 beim EV Füssen punktemäßig verbessern und in der Tabelle zum ECDC Memmingen, dem direkten Kontrahenten um die sportliche Qualifikation zum Verbleib in der Bayernliga, aufschließen. Das letzte Saisonspiel am Samstag den 11.03.2017 im Germeringer Polariom wurde zum entscheidenden Showdown gegen Memmingen um den 3. Platz der Qualifikationsgruppe 1, welcher das sichere sportlich erreichte Spielrecht in der Bayernliga für die kommende Saison bedeutete.

    Weiterlesen

Der Klassenerhalt ist zum Greifen nah

13.03.2017 um 17:24 Uhr von Florian Hutterer
  • Noch ein Sieg fehlt den Wanderers Germering zum Klassenerhalt in der Bayernliga.

    Weiterlesen

Eishockey - Begeisterung im Polariom

12.03.2017 um 18:55 Uhr von Markus Degenhardt
  • Über 300 begeisterte Zuschauer feierten am Samstag den 2. Finalsieg und damit die Bayerische Meisterschaft der U23-Junioren der Wanderers Germering über den Titelverteidiger TEV Miesbach.

    Die erste Partie der best of 3-Serie gewannen die Germeringer tags zuvor bereits nach grandioser Aufholjagd auswärts mit 2:4 Toren. Dabei hatte es zunächst nicht so ausgesehen, als ob für die Mannen um Trainer Andi Schmidt hier etwas zu holen wäre. In der 5. und 13. Minute erzielten die selbstbewusst aufspielenden Miesbacher die Tore zur 2:0 Führung, was auch den Zwischenstand nach der ersten Sirene bedeutete. Im zweiten Abschnitt ging dann aber wieder jener Ruck durch das Team der Wanderers, der Konzentration und Kräfte frei setzte, der das Team in dieser Saison so stark macht. In der 26. Minute gelang Ludwig Schmidbauer nach einem sehenswerten Alleingang der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Gastgeber verloren daraufhin ihre Souveränität und verlegten sich mehr auf versteckte Fouls und Diskussionen mit den Unparteiischen. Eine der folgenden Überzahlsituationen nutze in der 34. Minute Simon Kloppstock nach einem perfekt vorgetragenen Powerplay für den zu diesem Zeitpunkt bereits hoch verdienten Ausgleich. In der 5. Minute des Schlussabschnittes brachte Maximilian Kolb ebenfalls mit einem Alleigang die Gäste auf die Siegerstraße. Miesbach versuchte alles um nochmal zurück zu kommen und nahm 2 Minuten vor dem Ende den Goalie zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Die Wanderers leisteten sich ohnehin in Unterzahl spielend, zusätzlich 40 sec. vor Schluss noch eine unnötige Undiszipliniertheit so dass man sich kurzzeitig zu dritt gegen sechs Miesbacher verteidigen musste. Nicht zuletzt der erneut großartigen Leistung von Wanderers-Goalie Sebastian Wittmann ist es zu verdanken, dass die knappe Führung nicht nur gehalten, sondern auch noch ausgebaut werden konnte. Durch einen Befreiungsschuss auf das verwaiste Miesbacher Tor (Torschütze wiederum Maximilian Kolb) war nach 60 Spielminuten der Endstand von 2:4 auf der Anzeigentafel im Stadion an der Tölzer-Straße in Miesbach zu lesen.

    Weiterlesen

Germering hofft weiter auf den Klassenerhalt

06.03.2017 um 17:41 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers treffen in der Relegation auf Bad Kissingen

    Weiterlesen

Finaleinzug klar gemacht

27.02.2017 um 23:18 Uhr von Michael Hnat
  • Die U23 Junioren der Wanderers Germering haben das Finale um die bayerische Meisterschaft  erreicht. Im zweiten Spiel der Best-Of-Three-Play-Off-Serie konnten sich die jungen Germeringer gegen den EHC Waldkraiburg durchsetzen.

    Weiterlesen

Showdown um den Klassenerhalt

27.02.2017 um 10:04 Uhr von Markus Degenhardt
  • Nach einem spielfreien Wochenende brennen die Wanderers auf das wohl wichtigste Spiel der Saison. Mit dem jüngsten Erfolg in Passau haben es Wanderers-Kapitän Markus Koch und Co. zunächst einmal geschafft, die Abstiegsentscheidung bis zum letzten Spieltag hinauszuzögern. Aber jetzt hilft nur noch ein weiterer Sieg zum direkten Klassenerhalt bzw. zur Relegation. Um dem emotionalen Event einen gebührenden Rahmen zu verleihen, haben sich die Verantwortlichen eine besondere Aktion einfallen lassen. Gemäß dem Motto "Schultag", erhalten alle Schüler an diesem Abend bei Vorlage eines gültigen Schülerausweises freien Eintritt zum letzten Abstiegsrundenspiel. Schülern bis einschließlich 12 Jahren wird ebenfalls auch ohne Schülerausweis kostenfreier Eintritt gewährt. Darüber hinaus hat man in der vergangenen Woche sämtliche Schulen in Germering und Umgebung angeschrieben, um möglichst viele Zuschauer ins Germeringer Eisstadion zu locken.

    Im Fernduell mit Schongau und Passau, die direkt aufeinandertreffen, geht es für das Team um Wanderers Coach Florian Winhart gegen den EV Moosburg. Für die Dreirosenstädter geht es wie für Geretsried und Pfaffenhofen um nichts mehr. Doch Moosburg wird nochmal 60 Minuten Eishockey spielen und die Partie sicher nicht mutwillig verlieren wollen. Zudem stehen die Schwarz-Gelben als aktueller Tabellenletzter mit einem Punkt Rückstand auf jeweils Schongau und Passau in der Pflicht. Man muss punkten, um nicht direkt in die Landesliga abzusteigen. Mit einem Sieg in der regulären Spielzeit hat man Platz 5 sicher, der die Relegation bedeuten würde. In dieser müssten sie gegen den Verlierer des Finales der bayerischen Landesligen ran. Hier stehen sich ab kommenden Wochenende der EV Füssen und der EC Bad Kissingen in einer Best-of-3 Serie gegenüber. Würde Passau gleichzeitig nach Verlängerung oder Penaltyschiessen in Schongau gewinnen, hätte man mit Platz 4 sogar den direkten Klassenerhalt geschafft. Welche Konsequenzen andere Spielausgänge für den Eissportverein haben, möchte man bewusst nicht im Detail erörtern. Der Fokus liegt klar auf drei Punkte, alles andere ist eine Lotterie.

    Weiterlesen

Wanderers geben niemals auf

20.02.2017 um 19:07 Uhr von Florian Hutterer
  • Winhart-Team darf weiter vom Klassenerhalt träumen

    Weiterlesen

Wanderers melden sich eindrucksvoll zurück

13.02.2017 um 18:20 Uhr von Florian Hutterer
  • „Big-Point-Spiele“ gegen Pfaffenhofen und in Passau

    Weiterlesen