ERSC Ottobrunn : Wanderers Germering 1 : 13 (0:2, 0:5, 1:6)

14.12.2009 um 19:15 Uhr von Florian Hutterer
  • Zehn Wanderers erledigen die Pflichtaufgabe in Ottobrunn mit einem 1:13 Sieg bravourös!
    Markus Wiesheu erzielt das 100. Tor für die Wanderers!

     

    Weil die zweite Garde der Wanderers ein wichtiges Pflichtspiel hatte, stellte Trainer Marcel Breil seine Junioren und Wechselspieler frei, sodaß man nur mit Notbesetzung zum bedeutungslosen Spiel nach Ottobrunn fuhr. Die verbleibenden zehn Wanderers lösten ihre Pflichtaufgabe trotzdem souverän. Nur der ehemalige Germeringer Andreas Fischer verhinderte eine noch höhere Niederlage der Hausherren, die zu keiner Zeit Landesliga-Format bewiesen. Von Beginn an schnürte man Ottobrunn im eigenen Drittel ein und bis zur ersten Drittelpause hatten Markus Wiesheu und Peter Lindner die 2:0 Führung besorgt. Im zweiten Drittel ging das muntere Scheibenschießen weiter. Martin Dürr, Christian Meier, Christian Geuß und zweimal Daniel Schury sorgten für die 7:1 Führung nach zwei Dritteln. Im Schlußdrittel sorgte Markus Wiesheu mit dem zwischenzeitlichen 9:0 für das 100. Saisontor der Wanderers. Die weiteren Treffer zum 13:1 Endstand besorgten dann Michal Porak, Markus Wiesheu, Peter Lindner, Chrisitan Geuß und nochmals zweimal Daniel Schury. Daß sich der Kraftakt mit der Freistellung der jungen Wanderers lohnte, bewies die 1 b Mannschaft, die Tabellenführer Waldkraibung ein tolles 4:4 abtrotzte.

     

    0:1     09:47      Wiesheu         (Meier)
    0:2     12:09      Lindner           (Wiesheu)
    0:3     24:22      Dürr                (Lindner)
    0:4     24:58      Schury            (Porak, Dürr)
    0:5     33:11      Meier              (Lindner )
    0:6     37:41      Geuß               (Wiesheu, Hemmerle)
    0:7     37:59      Schury            (Porak)
    0:8     43:53      Porak              (Geuß)
    0:9     52:06      Wiesheu         (Porak)           =   100. Tor der Wanderers
    1:9     52:18      Mayerle           (Chritharellis, Huber)
    1:10   53:??       Lindner           (Porak)
    1:11   ????        Schury
    1:12   ????        Geuß               (Porak)
    1:13   ????        Schury             (Geuß)

     
    Strafen:   ERSC Ottobrunn   26 Minuten   Wanderers 16 plus 10 Min. Meier
     
    Zuschauer    58
     

    Weiterlesen

Glanzloser 6 : 3 Wanderers Sieg gegen kampfstarke Holzkirchener!

13.12.2009 um 19:16 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Germering : ESC Holzkirchen 6 : 3 (5:2, 1:1, 0:0)

     

    Ihren letzten Heimauftritt im Germeringer Polariom in der Vorrunde erledigten die Wanderers vor 337 Zuschauern standesgemäß aber glanzlos. Die Wanderers stellten damit endgültig ihren 1. Platz in der Landesliga Gruppe Süd sicher. Die restlichen drei Auswärtsspiele (u.a. heute Abend in Ottobrunn) haben für die Breil-Truppe nur noch statistischen Wert. Am Freitag-Abend stand es gegen Holzkirchen bereits nach 11 Minuten 3:0. Alex Leinsle, Christian Meier und Daniel Schury sorgten für die sicher Führung, die aber für die Einstellung nicht gerade förderlich war. So schlichen sich einige Fehler ein, die Holzkirchen nutzte und zwei Gegentreffer makierte. Nach weiteren zwei Toren von Martin Dürr und Michal Porak ging man mit einer 5:2 Führung in die Drittelpause. Das wars dann eigentlich für die Wanderers. Die beiden Schiedsrichter schickten im 2. Drittel die Wanderers reihenweise in die Kühlbox, sodaß Germering nach einer gegen sie ausgesprochenen "Spieldauer"ganze 14 Minuten in Unterzahl (davon gar 5 Minuten in doppelter Unterzahl) agieren mußte. Mit einem tollen Unterzahlspiel und einem starken Christoph Schedlbauer im Tor ließen die Wanderers jedoch nur ein glückliches Tor von Holzkirchen zu. Dabei gelang Michal Porak das 6:3. Das letzte Drittel endete dann 0:0. Die Schiedsrichter hatten den Wanderers die Lust und den Rythmus genommen. Beide Goalies zeichneten sich auch im letzten Drittel durch tolle Saves aus. Für Trainer Marcel Breil und seine Truppe geht es jetzt darum, bis zum Beginn der Aufstiegsrunde im neuen Jahr, die Spannung einigermaßen aufrecht zu halten und die Verletzungen auszukurieren.

     

    Weiterlesen

Bayernkrug: EC Woodstocks Augsburg : Wanderers 1 : 20 (1:5, 0:3, 0:12)

06.12.2009 um 19:18 Uhr von Florian Hutterer
  • Torfolge : 0 : 1      00:33        Meier            (Lindner, Dosch M.)
                     0 : 2      02:15        Leinsle
                     0 : 3      07:30        Schury
                     0 : 4      10:44        Leinsle          (Schury)
                     0 : 5      17:58        Lindner         (Schury, Dosch M.)
                     1 : 5      18:07        Büchler
                     1 : 6      22:27        Geuß              (Leinsle, Schury)
                     1 : 7      26:40        Schury           (Geuß, Dosch M.)
                     1 : 8      30:03        Geuß             (Lindner)
                     1 : 9      40:20        Geuß             (Meier, Lindner)
                     1 : 10    41:25        Meier             (Geuß)
                     1 : 11    46:35        Geuß              (Gambs, Leinsle)
                     1 : 12    47:05        Schury           (Meier)
                     1 : 13    47:27        Schury
                     1 : 14    48:30        Meier             (Leinsle, Schury)
                     1 : 15    49:40        Lindner          (Geuß)
                     1 : 16    52:39        Gambs           (Schury)
                     1 : 17    53:00        Schury
                     1 : 18    53:45        Geuß              (Schury)
                     1 : 19    54:35        Meier             (Dosch M. )
                     1 : 20    58:29        Dosch M.        (Schury)

     
    Strafen:   Woodstocks   2 Minuten    Wanderers  0 Minuten

     
    Wanderers spielten in folgender Aufstellung:  Schedlbauer, Preiß, Gambs, Hemmerle, Dosch, Meier, Geuß, Lindner,Leinsle u. Schury.

     

    Weiterlesen

Überragender 1. Block der Wanderers schießt den EC Bad Tölz auch zu Hause ab!

05.12.2009 um 19:17 Uhr von Florian Hutterer
  • Daniel Schury mit vier Toren und drei Assists erfolgreichster Akteur.

     

    Nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel gab es für den EC Bad Tölz wieder eine 9:0 Klatsche im Germeringer Polariom. Dabei war es für die Breil-Truppe garnicht so einfach. Wie viele Mannschaften waren auch die Tölzer nur darauf bedacht, nicht zu viele Tore im Polariom zu kassieren. Im 1. Drittel gelang dies auch recht gut. Trotz vieler Torchancen der Wanderers ging es nur mit 1:0 in die Drittelpause. Matthias Dosch brach nach 13 Minuten auf tolles Zuspiel von Daniel Schury den Bann. Nachdem die "Oberländer" im 1. Drittel über ihre Verhältnisse gespielt hatten wurde es im 2. Drittel schon erheblich deutlicher. "Ale" Leinsle und zweimal Daniel Schury sorgten für den 4:0 Vorsprung ehe es in das Schlußtdrittel ging. Dort brachen dann bei den Tölzern alle Dämme. Insgesamt fünfmal mußte der gute Goalie Halphaus hinter sich greifen und war damit noch gut bedient. Die wenigen Gegenangriffe von Tölz wurden eine sichere Beute von Christoph Schedlbauer. Sehr erfreulich an der eher einseitigen Partie waren die lediglich 6 Strafminuten von Tölz und 2 Strafminuten der Wanderers.

     

    Torfolge:  1 : 0      13:39     Dosch M.         (Schury)
                   2 : 0      27:44     Leinsle            (Porak, Schury)
                   3 : 0      32:41     Schury             (Leinsle, Porak)
                   4 : 0      36:19     Schury             (Porak, Leinsle)
                   5 : 0      44:01     Leinsle             (Porak, Schury)
                   6 : 0      46:01     Meier               (Lindner, Geuß)
                   7 : 0      48:03     Schury             (Leinsle, Dosch M.)
                   8 : 0      57:33     Schury             (Leinsle, Porak)
                   9 : 0      59:12     Lindner            (Geuß, Meier)

     
    Strafminuten:  Wanderer 2 Minuten     EC Bad Tölz   6 Minuten

     

    Weiterlesen

Wanderers nach zweistelligem Sieg in Bad Aibling weiterhin auf Erfolgsspur!

30.11.2009 um 19:19 Uhr von Florian Hutterer
  • EHC Bad Aibling : Wanderers 3 : 12 (1:3, 0:5, 2:4)

     

    Auch bei einem der Hauptkonkurrenten der Wanderers um Platz Eins in der Gruppe Süd, den Aibdogs, kamen die Wanderers gestern Abend zu einem tollen zweistelligen Auswärtssieg. Nach einem 0:1 Rückstand in der 32. Sekunde des Spiels brauchten die Wanderers sechs Minuten um sich auf die Heimmannschaft einzustellen. Aber nach dem 1:1 Ausgleich spielte nur noch eine Mannschaft, die Wanderers. Nach tollen Kombinationen und krachenden Torschüssen stand es nach zwei Dritteln bereits 8:1 und der wiederum gut aufgelegte Christoph Schedlbauer durfte sein Tor für Junior Christoph Müller räumen, der sein Sache ebenfalls gut machte. Speziell im zweiten Drittel, das 0:5 endete, bot die Breil-Truppe phasenweise Traumeishockey. Schade nur, daß Bad Aibling nicht mitmachte und ab der 30. Minute auf "rustikales" Eishockey umschaltete. 68 Strafminuten für die Aibdogs sprechen eine deutliche Sprache. Bei einer dieser "Aktionen" wurde der zuletzt so agile Martin Dürr verletzt und fällt vorerst aus. Mit diesem "Vierpunktewochenende" haben die Wanderers wohl das Ticket für die Aufstiegsrunde gelöst. Die nächsten Spiele werden lediglich über die endgültige Plazierung und damit über die Gegner in der Aufstiegsrunde entscheiden. In derzeitigen Form und mit dem entsprechenden Punktevorsprung sind die Wanderers jedoch kaum vom Tabellenplatz eins zu verdrängen.

     

    Torfolge:   1:0      00:32      Schneider A.     (Fürmeier, Splitter)
                    1:1      06:09      Meier                (Wiesheu, Lindner)  ÜZ
                    1:2      06:21      Dürr                  (Lindner)
                    1:3      16:38      Porak                (Schury)
                    1:4      23:06      Leinsle              (Meier, Schury)        ÜZ  5:3
                    1:5      28:45      Porak                (Schury)                  ÜZ  4:5
                    1:6      31:36      Leinsle              (Porak)
                    1:7      32:57      Lindner             (Hemmerle, Schury)  ÜZ  5:3
                    1:8      36:11      Porak                (Schury, Leinsle)    
                    1:9      44:00      Schury              (Dosch M., Leinsle)
                    1:10    44:30      Lindner              (Socher, Meier )
                    2:10    48:10      Fürmeier           (Splitter)                  ÜZ
                    2:11    49:02      Lindner             (Leinsle)                  ÜZ  4:5
                    2:12    55:22      Schury              (Porak, Socher)
                    3:12    59:31      Splitter             (Petermann, Hirschvogel)

     
    Strafen:  EHC Bad Aibling  28 Minuten plus 10 Min. Kornberger plus 10 plus 20 Min. Kerti.

                 Wanderers  18 Minuten    
     

    Weiterlesen

Wanderers kompensieren viele Verletzte und erringen hart umkämpften Sieg in Geretsried!

28.11.2009 um 19:20 Uhr von Florian Hutterer
  • ESC Geretsried : Wanderers Germering 2 : 4 ( 1:3, 1:0, 0:1 )

     

    Die frühe Führung der Wanderers nach gerade einmal 47 Sekunden gab den Wanderers von Anfang an Sicherheit und ermöglichte eine 3:1 Führung. Ab dem 2. Drittel setzte starker Regen ein, der der spielerisch stärkeren Breil-Truppe natürlich nicht ins Konzept paßte. Der ESC Geretsried nutzte mit starkem Einsatz die schlechten Eisbedingungen und verbuchte das Mitteldrittel mit 1:0 verdient für sich. Als der Regen im letzten Drittel nachließ besannen sich die Wanderers wieder auf ihre spielerische Überlegenheit und verbuchten dieses Drittel mit 1:0 für sich. Mitentscheidend für den letztlich verdienten Sieg, war das zweiminütige starke drei gegen fünf Unterzahlspiel und die tolle Leistung von Goali Christoph Schedlbauer.

     

    Torfolge: 0 : 1       00:47      Meier              ( Porak )
                   1 : 1       07:54      Lauer              ( Leubecher )
                   1 : 2       14:22      Dürr                ( Lindner, Gambs )
                   1 : 3       18:45      Dosch A.         ( Aichner )
                   2 : 3       28:39      Erlacher          ( Hansch, Wanger )
                   2 : 4       54:47      Meier              ( Leinsle )

     
    Strafen:  ESC Geretsried  12 Min.  Wanderers   12 Min.  plus  10 Min. Aichner (Reklamieren)
     
    Zuschauer   302    

     

    Weiterlesen

Wanderers verpflichten Jan Schinköthe und Sebastian Stürzer!

25.11.2009 um 19:22 Uhr von Florian Hutterer
  • Nachdem  die Verteidiger Thomas Schweiger, Matthias Schmidt, sowie die Stürmer Nico Oberbacher, Gabriel Gaube aus teilweise privaten, sowie beruflichen Gründen den Wanderers nicht mehr zur Verfügung stehen und die Breil-Truppe in letzter Zeit mehrmals mit geringer Besetzung ihre Spiele bestreiten mußte, sah sich der Vorstand gezwungen, für die Aufstiegsrunde zwei neue Spieler zu verpflichten. Mit Top-Verteidiger Jan Schinköthe und Stürmer Sebastian Stürzer werden nicht nur die Lücken gefüllt, sondern die Qualität der Mannschaft hat nochmals erheblich zugenommen.

     

    Jan Schinköthe war nach seiner Profilaufbahn für den ESV Waldkirchen auf dem Eis. Als Verteidiger war er dort in der Vorrunde der Landesliga Ost Topscorer seiner Mannschaft. Durch die Rolling Wanderers, wo er bereits 1 Jahr Inline-Hockey in Germering spielte kam der Kontakt zustande. 

     

    Sebastian Stürzer, der in Germering wohnt und schon viele Jahre für die Wanderers spielte, hatte zuletzt in Dorfen Bayernliga gespielt. Die aufwendigen Fahrten von Germering nach Dorfen haben ihn jetzt dazu bewogen, wieder für seinen Heimatclub aufs Eis zu gehen.

     

    Die Wanderer wünschen ihren beiden Neuzugängen eine gute und verletzungsfreie Aufstiegsrunde.

     

    Weiterlesen

Wanderers Germering - EGW Augsburg 12:2

23.11.2009 um 19:23 Uhr von Florian Hutterer
  • 1:0       01:22           Wiesheu
    2:0       05:43           Hemmerle       (Porak, Schury)
    3:0       08:45           Schury            (Porak, Gambs)
    4:0       14:10           Wiesheu         (Lindner, Dosch A.)
    4:1       14:25           Fischer
    5:1       21:20           Leinsle            (Schury)
    6:1       22:10           Porak              (Wiesheu)
    7:1       29:34           Meier               (Schury)
    8:1       37:08           Schury             (Dosch A., Meier)
    9:1       40:57           Gambs             (Porak, Dosch M.)
    9:2       42:36           Schäfer
    10:2     45:41           Meier               (Lindner)
    11:2     48:14           Schury             (Leinsle, Porak)
    12:2     56:28           Leinsle             (Porak)

     
    Strafen : Wanderers 12 Min.  EG Woodstock  10 Min. 


     

    Weiterlesen

Unerwarteter Punktverlust im Heimspiel der Wanderers

21.11.2009 um 19:24 Uhr von Florian Hutterer
  • Zu locker und unkonzentriert kamen die Wanderers zu Spielbeginn aus der Kabine, sodaß bereits nach 3 Minuten ein 0:2 Rückstand auf der Anzeigetafel stand. Trainer Marcel Breil mußte zu diesem frühen Zeitpunkt bereits eine Auszeit nehmen und seine Mannen auf Kurs bringen. Danach bekamen die Wanderers das Spiel langsam in Griff, wobei man während der ganzen Spielzeit mit der agressiven Spielweise der Gäste nicht wirklich klar kam. Zwar wirkte sich die Spielweise Trostbergs auch auf die Strafzeiten (insgesamt 69 Minuten) aus, aber richtig Kapital daraus konnten die Wanderers nicht schlagen. Zu harmlos und unkonzentriert war diesmal das Überzahlspiel. So konnte man ein fünfminütiges Überzahlspiel nicht nutzen und mußte in Überzahl sogar das wichtige 4:3 Anschlußtor der Chiefs hinnehmen. Zu allem Überfluß gelang den Gästen 45 Sekunden vor Spielende der 4:4 Ausgleich, als sie den Goalie aus dem Tor nahmen. Für die Breil-Truppe ein Spiel zum Abhaken aber vielleicht ein Warnschuß zur richtigen Zeit, nachdem die letzten hohen Siege zu leicht fielen.

     

    Torfolge:  0:1    02.39     Grapentine     (Kurtz, Hagemeister)
                    0:2    02:54     Hagemeister   (Kurtz, Timothy)
                    1:2    11:47     Lindner           (Porak, Schury)
                    2:2    13:49     Leinsle          
                    3:2    22:27     Schury
                    4:2    25:18     Leinsle            (Schury)
                    4:3    50:21     Kurtz
                    4:4    59:15     Feldner           (Hagemeister, Kurtz)

     
    Strafen:  Wanderers   22 Minuten plus  10 Minuten Schuster
                 Trostberg     29 Minuten plus  10 Minuten Feldner, plus 10 Minuten Timothy, plus  Spieldauer Wimmer

     

    Weiterlesen