Erste Weiterverpflichtungen bei den Wanderers!

25.05.2010 um 13:14 Uhr von Markus Degenhardt
  • Christoph Schedlbauer, Christian Meier und Matthias Dosch weiterhin Wanderers!
     
    Christoph Schedlbauer :  Dem 20jährigen gelang eine perfekte Saison und wurde mit seinen Saves zum großen Rückhalt seiner Mannschaft. Einer der besten Goalies der Landesliga und auf dem Sprung zu einem der "Besten" der Bayernliga. Mit seiner Jugend hat er noch Potential nach Oben.
     
    Matthia Dosch:
    Das 23jährige Eigengewächs absolvierte an der Seite der routinierten Wanderers Verteidiger seine bisher beste Saison für die Wanderers. In 28 Spielen erzielte er 3 Tore und 10 Assists. Auch in der Diziplin sehr stark verbessert!
     
    Christian Meier: Das 29jährige Germeringer Urgestein gehts bereits in seine 13. Saison in der 1. Mannschaft der Wanderers. Als einer der wenigen absolvierte er alle 29 Spiele und erzielte als 3. der internen Scorerwertung 28 Tore und 29 Assists. Nach 2 Jahren beruflicher Abwesenheit wieder eine feste Größe im Wanderers Spiel.
     
    Leider wird Jan Schinköthe nach seinen Aussagen in der nächsten Saison nicht mehr für die Wanderers auflaufen, da er aus beruflichen und privaten Gründen die aufwändige Bayernliga nicht mehr hinbekommt. Der Wanderers Vorstand bedankt sich für sein tolles Engagement und wünscht ihm für die Zukunft "Alles Gute".    
     
    Demnächst kommunizieren die Wanderers weitere Vertragsverlängerungen und Neuverpflichtungen.

    Weiterlesen

Brian Ashton wird wieder Trainer bei den Wanderers!

15.04.2010 um 13:11 Uhr von Markus Degenhardt
  • Wanderers verpflichten Brian Ashton als Trainer für die Bayernliga Saison 2010/2011

    Nach vierjähriger Tätigkeit in Geretsried und Landsberg kehrt Brian Ashton zu den Wanderers zurück!

    Neben den herausfordernden Aufgaben im Seniorenteam wird Ashton auch die Junioren Mannschaft der Wanderers in der kommenden Spielzeit trainieren.

    „Mit dieser strategischen Entscheidung wünschen wir uns eine unmittelbare Verzahnung zwischen Seniorenbereich und Juniorenmannschaft, um zukünftig wieder mehr jungen Spielern den Sprung in das Seniorenteam zu ermöglichen“ so Christian Meier (2. Vorsitzender). Dies hatte Ashton bei seinem letzen Engagement bei den Wanderers mit einer sehr jungen 1. Mannschaft, die aus vielen Eigengewächsen bestand, eindrucksvoll bewiesen und die Seniorenmannschaft damals erfolgreich von der Landesliga in die Bayernliga geführt.

    Der Vorstand ist froh, dass diese wichtige Personalie mit einem herausragenden Fachmann besetzt werden konnte. Durch diese frühe Entscheidung wird Ashton auch seine Rolle zur Mitgestaltung des Senioren-Kaders seriös wahrnehmen können.

    Ferner war laut Silvia Sohr (Leiterin Finanzen) ein wichtiges Kriterium bei der Verpflichtung Ashtons, „dass der B-Lizenzinhaber die Strukturen der Wanderers und des Umfelds bestens kennt und auch die ökonomische Leistungsfähigkeit des Vereins zu jedem Zeitpunkt gegenüber sportlichen Zielen einschätzen und bewerten kann“.

    Durch die -mit dieser Personalie verbundene- Verzahnung entsteht eine attraktive Perspektive für junge Spieler, mit der sich der Vorstand auch einen Qualitätsschub für die Juniorenmannschaft erhofft, um mit dieser Mannschaft wieder das Zugpferd für den Nachwuchs zu entwickeln.

    Die Wanderers wünschen Brian Ashton eine erfolgreiche Saison 2010/11 und möchten sich an dieser Stelle sehr herzlich bei Marcel Breil bedanken, der einen tollen Job gemacht hat und das definierte Ziel der Wanderers (Aufstieg in die Bayernliga) mit Bravour gemeistert hat. Die Wanderers wünschen Marcel Breil viel Erfolg für seine weiteren Tätigkeiten.  

    Derzeit ist der Vorstand in Sachen Weiterverpflichtungen bzw. Neuverpflichtungen sehr aktiv. Erfolgversprechende Gespräche haben bereits stattgefunden. Sobald belegbare Ergebnisse hierzu vorliegen, werden diese kommuniziert.

    Weiterlesen

Wanderers holen Punkt in Köngsbrunn!

23.02.2010 um 16:26 Uhr von Florian Hutterer
  • ESV Königsbrunn  :  Wanderers Germering   5 : 5  (1:2, 3:2, 1:1)

     

    In der Gruppe A der Aufstiegsrunde bleibt es weiter spannend. Die Wanderers legten in Königsbrunn los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute ermöglichte eine doppelte Überzahl Alex Leinsle zwei hochkarätige Torchancen, die aber nicht verwertet wurden. In der Folge war das 1. Drittel zerfahren und nervös von beiden Mannschaften geführt. Die Führung von Alex Leinsle in Überzahl egalisierte Patrick Weigant. 16 Sekunden vor Drittelende erzielt Christian Meier die 2:1 Führung der Breil-Truppe. Im 2. Drittel legten beide Mannschaften ihre Nervosität ab und es entwickelte sich eine spannende Klasseparte, in der um jeden Zentimeter Eis gekämpft wurde. Den Ausgleich von Königsbrunn markierte Schödlbauer und 2 Minuten später gingen die Gastgeber durch Schwimmbeck in Führung. Dann kam der große Auftritt von Christian Geuß. Innerhalb von 5 Minuten wandelte er mit einem beherzten Auftritt den Rückstand in eine 4:3 Führung um. Doch der Ausgleich durch Patrick Weigant ließ nur 1 Minute auf sich warten, sodaß es mit 4:4 in die 2. Drittelpause ging. Im 3. Drittel war gerade eine Minute gespielt, als Daniel Schury einen Schuß von Hardy Gambs zur 5:4 Führung ablenkte. Doch die Wanderers erfreuten sich nur zwei Minuten über die Führung. Marc Weigant besorgte den 5:5 Ausgleich und Endstand. Die letzten 10 Minuten waren an Spannung kaum zu überbieten. Aufgrund von teilweise für die Wanderers nicht nachvollziehbaren Schiedsrichterentscheidungen mußten sich die Gäste vieler Überzahlsituationen erwehren. Ein weiterer Treffer war damit für die Wanderers nicht mehr möglich.
    Letztlich ein leistungsgerechtes Unentschieden, wenngleich die Wanderers mehr Torchancen hatten. In der Tabelle hat das Unentschieden beide Mannschaften nicht wirklich weitergeholfen. Ein Auswärtspunkt in Königsbrunn ist aber für die Wanderer als Erfolg zu werten. Nun steht man aber am Sonntag im Heimspiel gegen Hassfurt gehörig unter Druck. Nur ein Sieg hilft weiter und würde den Rückstand auf Haßfurt auf einen Punkt schmelzen lassen. Und die beiden Partien Königsbrunn gegen Hassfurt stehen noch aus.

     

    Torfolge :    0:1    08:17     Leinsle         (Porak, Schury)   ÜZ
                        1:1    16:26     Weigant P.   (Weigant M. , Polaczek)
                        1:2    19:44     Meier            (Stürzer)     ÜZ
                        2:2    25:41     Schödlbauer (Demmler, Krafczyk) ÜZ  5:3
                        3:2    27:44     Schwimmbeck (Jänichen, Krafczyk)
                        3:3    31:02     Geuß            (Hemmerle, Dosch M.)
                        3:4    36:40     Geuß          
                        4:4    38:24     Weigant P.  (Krafczyk, Streicher) ÜZ
                        4:5    41:07     Schury         (Gambs)
                        5:5    41:46     Weigant M.  (Weigant P. , Polaczek)
     
     
    Strafen:   ESV Königsbrunn   16 Min.  Wanderers  18 Min.

     
    Zuschauer:  537

     

    Weiterlesen

Wanderers verpassen Sprung auf Platz eins!

22.02.2010 um 16:28 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Ausgangsposition wäre ideal gewesen für die Wanderers. Der Rivale aus Königsbrunn lieferte eine Steilvorlage für die Wanderers und schlug zu Hause Tabellenführer Hassfurt klar mit 9:3. Doch die Wanderers konnten daraus kein Kapital schlagen und unterlagen in Nürnberg 3:6. Ursache für die letztlich klare Niederlage waren die zu vielen Strafen der Gäste und das sehr effektive Überzahlspiel der Franken. Aber auch spielerisch konnte man nicht an die Form der letzten Spiele anknüpfen.
    Der Aufstiegskampf bleibt aber weiterhin spannend. Hassfurt und Königsbrunn haben mit vier Minuspunkten zwar die besten Karten, spielen aber nächsten Freitag nochmals gegeneinander und nehmen sich so gegenseitig die Punkte. 

     

    Torfolge:     0:1    05:04      Schury        (Leinsle)
                        1:1    15:13      Hörl             (Marsall, Körber)
                        2:1    19:09      Marsall        (Körber, Berg) ÜZ
                        3:1    25:15      Körber         (Hörl, Marsall)
                        3:2    30:48      Schury         (Leinsle, Schuster) ÜZ
                        3:3    37:56      Schinköthe  (Lindner) ÜZ
                        4:3    38:53      Malicek        (Hatkevitch) ÜZ
                        5:3    45:24      Malicek        (Reiser, Berg) ÜZ
                        6:3    59:19      Hahn           (Reiser, Malice) ÜZ

     
    Strafen:  EHC 80 Nürnberg   12 Min.      Wanderers  22 Min. plus   Dürr   10 Min.

     
    Zuschauer:  98
     

    Weiterlesen

Wanderers mit zweistelligem Sieg in Burgau!

20.02.2010 um 16:29 Uhr von Florian Hutterer
  • ESV Burgau : Wanderers  0 : 14  (0:1, 0:5, 0:8)

     

    Im 1. Drittel kämpften die Wanderers mehr mit dem starken Regen und den schlechten Eisverhältnissen, als mit dem Gegner. Trotz zahlreicher Chancen stand zur Drittelpause nur ein mageres 0:1 durch Christian Meier auf der Tafel. Ab dem 2. Drittel besserten sich die Wetterverhältnisses und der Wanderers Express kam richtig auf Touren. Dosch, Meier, Leinsle, Porak und Hemmerle sorgten für die sichere 0:6 Führung. Auch im letzten Drittel spielte sich das Spielgeschehen fast ausschließlich im Drittel des ESV Burgau ab. Bis zur 51. Spielminute erhöhten zweimal Leinsle, Geuß, Schinköthe auf 0:10.  Als sich dann Burgau's Geiß zu einem üblen Stockschlag hinreißen ließ und dafür eine Spieldauer-Strafe kassierte, schlug es in dem fünfminütigem Überzahlspiel der Breil-Truppe nochmals viermal im Kasten Burgau's durch Tore von zweimal Geuß, Meier und Stürzer ein. Im ungeliebten Freistation eine tolle Vorstellung der Wanderers, bevor es am Sonntag nach Nürnberg geht.

     
    Torfolge: 0:1    04:27     Meier         (Lindner, Gambs )
                    0:2    24:10     Dosch M.    (Meier, Schinköthe )
                    0:3    25:04     Meier         (Dürr )
                    0:4    26:28     Leinsle       (Porak )
                    0:5    29:12     Porak         (Leinsle, Preiß)
                    0:6    31:17     Hemmerle
                    0:7    44:00     Leinsle       (Schinköthe)
                    0:8    44:21     Geuß          (Dürr, Schuster)
                    0:9    50:49     Leinsle       (Porak)
                   0:10   51:31     Schinköthe (Geuß, Dürr)
                   0:11   55:12     Geuß          (Schinköthe, Preiß)
                   0:12   56:39     Geuß         
                   0:13   58:06     Meier          (Dürr)
                   0:14   58:39     Stürzer       (Hemmerle, Geuß)

     
    Strafen:  ESV Burgau:   17 Min. plus 20 Min. plus 20 Min. für Geiß
                    Wanderers Germering:  4 Min. plus 10 Min. Porak

     
    Zuschauer: 25

     

    Weiterlesen

Wanderers revanchieren sich eindrucksvoll im Polariom für die Niederlage in Hassfurt!

15.02.2010 um 16:27 Uhr von Florian Hutterer
  • Überragende Wanderers schlagen starke Hassfurter deutlich!

    Vor eindrucksvoller Zuschauerkulisse (für Germeringer Verhältnisse) boten beide Mannschaften ein tolles Landesligaspiel mit Bayernliganiveau. Beide Mannschaften legten ein Höllentempo vor und die Goalies Christoph Schedlbauer und Hassfurts Martin Hildenbrand hatte alle Hände voll zu tun, einen frühen Rückstand ihrer Mannschaft zu verhindern. In der 12. Minute war es dann soweit. Die immer gefährlichen Hassfurter erzielten durch Kaufmann die 0:1 Führung. Trotz wütender Angriffe der Breil-Truppe gelang dem starken Alex Schuster in Überzahl erst 5 Minuten später der 1:1 Ausgleich. Das 2. Drittel gehörte dann voll den Wanderers. Zwei Tore von Daniel Schury und dem überragenden Michal Porak brachten die verdiente 3:1 Führung. Im 3. Drittel machten die Wanderers dort weiter, wo sie im 2. Drittel aufhörten. In der 47. Minute erhöhte Michal Porak auf 4:1 und Christian Geuß gar auf 5:1. Damit fehlte nur ein Tor um die 2:7 Niederlage aus Hasfurt toremäßig auszugleichen. Doch die weiterhin gefährlichen Hassfurter konnten durch den stärksten Hassfurter David Franek nach einem Brake auf 2:5 verkürzen. Die cleveren Hassfurter versuchten dann nur noch die Niederlage in Grenzen zu halten, was ihnen dank des überragenden Goalies Hildenbrand auch gelang. Die Breil-Truppe bot die beste Saisonleistung. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten die Stürmer Alex Leinsle, Michal Porak und die Abwehrspieler Alex Schuster und Jan Schinköthe heraus. Der junge Chstoph Schedlbauer entwickelt sich immer mehr zu einem der stärksten Goalies der Liga und bot eine fehlerfreie Partie. Konnte sich allerdings nicht so oft auszeichnen wie Hassfurts Hildenbrand. Trainer Marcel Breil war dann auch sehr zufrieden mit seinen Jungs. Nun warten drei schwere Auswärtsspiele auf die Wanderers (Burgau, Nürnberg u. Vilshofen) ehe es am 28.2. im Polariom zu einer weiteren Top-Partie im Polariom gegen Königsbrunn kommt. Jedenfalls wurde der Punkterückstand auf Hassfurt heute auf einen Punkt reduziert.

     


    Torfolge:  0:1    12:11      Kaufmann       (Popek)
                     1:1    17:21      Schuster         (Porak, Schury)
                     2:1    24:55      Schury            (Porak)
                     3:1    30:50      Porak              (Schury, Schinköthe)
                     4:1    45:41      Porak              (Schury)
                     5:1    47:20      Geuß               (Dürr, Wiesheu)
                     5:2    49:55      Franek

     

     
    Strafen:   Wanderers 14 Min.   Hassfurt 12 Min.

     
    Zuschauer: 368 (ca. 90 Fans aus Haßfurt)  

     

    Weiterlesen

Wanderers fertigen Bad Aibling mit 9:1 ab!

06.02.2010 um 19:31 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers Germering : EHC Bad Aibling   9 : 1   (1:0, 5:0, 3:1)
     

    Gegen die Aibdogs aus Bad Aibling taten sich die Wanderers im 1. Drittel sehr schwer. So dauerte es bis zur 19. Minute, bis Michal Porak den Bann endlich brach. Bis dahin verteidigte Bad Aibling mit allem was man hatte und vor allem Ablings Goalie Christian Till verhinderte mit Glück und Geschick einen früheren Rückstand.
    Das 2. Drittel endete dann so deutlich, wie man es aus den letzten Begegnungen mit den Aibdogs gewohnt war (5:0).
    Im letzten Drittel, das 3:1 endete, spielten die Wanderers dann die Partie ohne große Begeisterung nach Hause. Eigentlich hatte man den Eindruck, daß die Breil-Truppe bereits mit dem Kopf bei der mitentscheidenen Begegnung gegen Königsbrunn am kommenden Freitag war. Aus einer gleichmäßig stark besetzten Wanderers Mannschaft ragte Goalie Christoph Schedlbauer heraus, der einen Penalty souverän parierte. Die Zeit der vermeintlich schwächeren Gegner ist jedenfalls nun vorbei. Jede zukünftige Begegnung ist ein Endspiel und das nächste Wochenende mit dem Auswärtsspiel in Königsbrunn und dem Heimspiel gegen Hassfurt wird richtungsweisend sein.

     

    Torfolge: 1:0   18:02     Porak        (Schury)
                    2:0   29:16     Schury       (Dosch M.)
                    3:0   29:47     Dürr
                    4:0   31:11     Leinsle      (Schury, Porak)
                    5:0   32:53     Socher      (Dürr )
                    6:0   39:40     Wiesheu   (Porak, Schury)
                    7:0   40:54     Porak        (Schury)
                    8:0   52;51     Geuß         (Stürzer)
                    8:1   53:08     Fürmeier   (Carbin, Lankus)
                    9:1   53:53     Socher      (Dürrr, Gambs)

     
    Strafen:
    Wanderers   16 Min.   EHC Bad Aibling   24 plus 10 Min. Dörfler  

     

    Weiterlesen

Bayernkrug: Wanderers Germering : ESV Königsbrunn 6:1 (1:0, 3:1, 2:0)

01.02.2010 um 19:30 Uhr von Florian Hutterer
  • Torfolge:  1:0      15:35      Dürr               ( Schury )
                     1:1      21:50      Ullmann         ( Arnold, Krafczyk )
                     2:1      23:56      Schury          ( Schuster )
                     3:1      26:55      Stürzer          ( Lindner )
                     4:1      32:22      Schury          ( Schedlbauer )
                     5:1      50:33      Schury          ( Socher )
                     6:1      53:08      Socher          ( Stürzer )

     
    Strafen:  Wanderers   24 Min. plus 10 Min. Schuster    Königsbrunn  16 Min.

     
    Wanderers damit im Halbfinale des Bayernkruges gegen EV Weiden. 

     

    Weiterlesen

Bayernkrug ESV Königsbrunn : Wanderers Germering 1:4 (1:1,0:1,0:2)

30.01.2010 um 16:31 Uhr von Florian Hutterer
  • Torfolge: 1:0    03:33     Merkle
                    1:1    15:09     Socher            ( Preiß )
                    1:2    36:32     Leinsle            ( Schinköthe )
                    1:3    46:45     Meier              ( Stürzer )
                    1:4    48:46     Stürzer           ( Schinköthe )

     
    Strafen:   ESC Königsbrunn   34 Min. plus 2 mal 10 Min.     Wanderers  22 Min.

     

    Weiterlesen

Wanderers verpassen Crocodiles auch in Waldkirchen deftige Niederlage!

25.01.2010 um 19:29 Uhr von Florian Hutterer
  • ESV Waldkirchen : Wanderers Germering   4 : 15   (0:5, 1:3, 3:7)

     

    Wie im Hinspiel war die Partie für die Wanderers eigentlich nach 2 Minuten schon entschieden. Die Uhr zeigte 1 Minute 43 und es hatte bereits zweimal hinter Goali Rainhard Haider eingeschlagen. Von da an spielte fast nur noch eine Mannschaft, die Wanderers. In regelmäßigen Abständen netzte die Breil-Truppe ein, sodaß es nach dem 1. Drittel bereits 5:0 stand. Im 2. Drittel machten es die Crocodiles den Wanderers nicht mehr ganz so leicht, sodaß dieses Drittel nur mit 3:1 an Germering ging. Im letzten Drittel kassierte Goalie Reinhard Haider innerhalb 5 Minuten weitere drei Tore und hatte die Nase dann voll und überließ Andreas Hoffmann das Waldkirchener Tor. Dieser mußte dann noch vier weitere toll herausgespielte Tore hinnehmen. Allerdings ermöglichten die Wanderers im Gefühl des sicheren Sieges den Hausherren noch 3 Gegentore. Ein leichter Sieg, der auf Grund vieler Ausfälle mit 4 Verteidigern und 8 Stürmern erzielt wurde.

     

    Torfolge: 0:1   01:02        Schury            (Leinsle, Porak)
                    0:2   01:43        Meier              (Lindner)
                    0:3   06:17        Schinköthe     (Stürzer, Schuster)
                    0:4   13:10        Schury            (Leinsle, Schuster)
                    0:5   14:23        Stürzer           (Schury, Meier)
                    0:6   21:21        Porak              (Schinköthe)
                    1:6   27:21        Heininger        (Vorderbrüggen)
                    1:7   30:13        Schury             (Schuster, Porak)
                    1:8   38:03        Dürr                 (Schinköthe)
                    2:8   41:41        Vorderbrüggen (Vondrich, Neuert)
                    2:9   44:13        Meier               (Gambs)
                   2:10  44:34        Dürr                 (Schinköthe, Schuster)
                   2:11  45:54        Lindner            (Porak, Schury)
                   2:12  50:33        Meier               (Lindner, Schuster)
                   2:13  51:59        Schinköthe      (Porak, Dürr)
                   2:14  53:28        Stürzer            (Meier, Sohr)
                   2:15  54:39        Schury             (Leinsle, Porak)
                   3:15  56:10        Friedl               (Vorderbrüggen)
                   4:15  59:01        Suchomski       (Hoffmann)

     
    Strafen:   ESV Waldkirchen   24 Min. plus  10 Min. Suchomski    Wanderers :  16 Min. plus 10 Min. Dosch M.

     
    Zuschauer: 80

     

    Weiterlesen