Wanderers lassen amerikanischen Torjäger einfliegen

11.12.2016 um 10:18 Uhr von Markus Degenhardt
  • Wenige Wochen vor dem Beginn der Abstiegsrunde können die Wanderers Germering einen ganz besonderen Neuzugang bekannt geben. Der amerikanische Publikumsliebling und interne Topscorer der Vorsaison - J.C. Cangelosi - wird im neuen Jahr das Team von Trainer Florian Winhart verstärken.

    Aus finanziellen Gründen entschied man sich im vergangenen Sommer schweren Herzens gegen eine Weiterverpflichtung des sympathischen Angreifers. Trotzdem ist der Kontakt in das sonnige Florida nie abgebrochen. Auf Grund der aktuell schwierigen sportlichen Situation und dem schmerzhaften Abgang von Benedikt May haben sich die Verantwortlichen des Bayernligisten dazu entschlossen, alle Kräfte zu mobilisieren, um ihren verloren gegangenen Torjäger zurück in die Münchner Vorstadt zu holen.

    Ein Blick auf die Torstatistik macht deutlich, wie sehr ein echter Vollstrecker vor dem gegnerischen Tor fehlt. Gerade einmal 31 Treffer konnten in 17 Vorrundenpartien erzielt werden. Dass der 178 cm große Stürmer einen außergewöhnlichen Torriecher besitzt, bewies er in der abgelaufenen Saison eindrucksvoll. In insgesamt 38 Partien im schwarz-gelben Trikot gelangen J.C. 39 Tore, 23 weitere bereitete er vor. Damit gehörte der Amerikaner zu den gefährlichsten Angreifern der gesamten Bayernliga und er möchte seine Mannschaft in der kommenden Abstiegsrunde zum Klassenerhalt verhelfen: „Ich habe mich riesig darüber gefreut, noch einmal die Möglichkeit zu bekommen, für die Wanderers aufzulaufen. Mein Ziel ist es, mein Bestes zu geben und am Ende mit den wunderbaren Germeringer Fans den Ligaverbleib feiern zu können. Es macht mich stolz, erneut das schwarz-gelbe Trikot tragen zu dürfen und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit meinen alten Mannschaftskameraden, allen Verantwortlichen sowie meinen in Bayern lebenden Verwandten.“, so Cangelosi.

    Weiterlesen

Der Tabellenführer gastiert im Polariom

05.12.2016 um 11:38 Uhr von Florian Hutterer
  • Am 3. Adventswochenende geht es gegen Miesbach und Moosburg

    Weiterlesen

Wanderers treffen auf die Topmannschaften aus Landsberg und Memmingen

28.11.2016 um 18:24 Uhr von Florian Hutterer
  • Benedikt May verlässt die Wanderers in Richtung Heimat

    Weiterlesen

Nach der Hinrunde ist vor der Rückrunde

21.11.2016 um 18:37 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers treffen ein zweites Mal auf Peißenberg und Erding

    Weiterlesen

Kämpfen um jeden Millimeter Eis

14.11.2016 um 15:04 Uhr von Markus Degenhardt
  • Die ersten Punkte sollten am vergangenen Wochenende endlich auf dem Papier stehen. Trotz Siegeswillen gelang es der Mannschaft von Trainer Florian Winhart jedoch nicht, den Rivalen aus Geretsried vor heimischem Publikum zu besiegen. Auch zwei Tage später konnten die Wanderers nicht punkten. Denn die Partie beim letztjährigen Relegationsgegner Passau musste aufgrund einer defekten Eismaschine kurzfristig abgesagt werden. Der Kampf um die drei zu vergebenen Punkte wird damit vertagt, bis ein Ersatztermin gefunden wurde.

    Am kommenden Wochenende stehen für Kapitän Markus Koch und sein Team zwei weitere Aufgaben an, um endlich die ersten Punkte einzufahren. Mit dem Freitagsgegner Dorfen kommt jedoch eine echte Herkulesaufgabe in das Polariom. Seit der Verpflichtung von Trainer Heinz Feilmeier in der Saison 2015/16 befinden sich die Eispiraten auf einem regelrechten Höhenflug. Denn schon in seinem ersten Jahr in Dorfen erzielte Feilmeier mit drei Punkten Abstand auf Tabellenführer Lindau den zweiten Platz und formte damit das Überraschungsteam der Liga. Bestätigt wird seine Arbeit auch in der laufenden Spielzeit. Denn wieder gehört der ESC zu den treibenden Kräften in der Bayernliga und setzt sich in der oberen Tabellenhälfte fest. Ausschlaggebend für diesen Erfolg ist vor allem Kontingentspieler Lukas Miculka. Der 27-jährige Tscheche gehört seit vier Jahren zu den gefährlichsten Angreifern der Liga und erzielte in der abgelaufenen Saison sage und schreibe 83 Punkte in 34 Spielen. Jede Menge Erfahrung bringen auch Andreas Attenberger, Torhüter Andreas Tanzer, Trainersohn Tobias Feilmeier sowie die Brenninger-Brüder mit, die zusammen bereits über 1000 Partien in der höchsten bayerischen Eishockeyliga auf ihrem Konto verbuchen können.

    Weiterlesen

+++ Spielabsage +++

13.11.2016 um 10:12 Uhr von Markus Degenhardt
  • Die heutige Bayernliga-Partie „EHF Passau – Wanderers Germering“ wurde auf Grund einer defekten Eismaschine kurzfristig abgesagt.

    Ein Nachholtermin steht aktuell noch nicht fest und wird zeitnah bekanntgegeben.

    Bitte informiert euch gegenseitig, damit Fans, die eine Auswärtsfahrt geplant hatten, nicht vor einem verschlossenen Eisstadion stehen werden.

    Weiterlesen

Wanderers suchen Bayernliga-Betreuer

08.11.2016 um 06:58 Uhr von Markus Degenhardt
  • Die Wanderers Germering sind auf der Suche nach einem weiteren ehrenamtlichen Betreuer für ihre Bayernliga-Mannschaft.

    Als Betreuer begleitest du die Mannschaft bei allen Heim- und Auswärtsspielen und kümmerst dich um organisatorische Belange rund um das Spielerequipment und gewährst einen reibungslosen Ablauf des Trainingsbetriebs.

    Das Betreuerteam besteht im besten Fall aus mehreren Personen, um die Aufgaben gleichmäßig zu verteilen. Selbstverständlich erhältst du als Betreuer der Wanderers freien Eintritt zu allen Heim- und Auswärtsspielen und bist im Teambus mit dabei.

    Weiterlesen

Irgendwann muss der Knoten platzen

07.11.2016 um 17:43 Uhr von Florian Hutterer
  • Das Winhart-Team will das Glück mit aller Macht erzwingen

    Weiterlesen

Wanderers trennen sich von Trainer Alfred Weindl

03.11.2016 um 08:21 Uhr von Markus Degenhardt
  • Nach dem Fehlstart in die neue Bayernliga-Saison, haben sich die Verantwortlichen des Bayernligisten dazu entschlossen, die Zusammenarbeit mit Trainer Alfred Weindl zu beenden.

    Weindl übernahm im Sommer 2015 das Traineramt und führte seine Mannschaft in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt. Die Wanderers bedanken sich ganz herzlich bei Alfred Weindl für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste.

    Weiterlesen

Alle Kräfte mobilisieren und an einem Strang ziehen

31.10.2016 um 18:27 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers warten weiter auf die ersten Punkte

    Weiterlesen