Wanderers verlieren das alles entscheidende Spiel in Bad Kissingen

20.03.2017 um 12:41 Uhr von Markus Degenhardt
  • Die Mannschaft von Trainer Florian Winhart hatte sich für das vergangene Wochenende viel vorgenommen. Im heimischen Polariom wollte man nach dem 3:4 Auswärtserfolg in Unterfranken den Sack zumachen und mit den Fans zuhause den Klassenerhalt feiern. Leider kam es anders als erhofft und der Gast aus Bad Kissingen riss vor allem im Mitteldrittel die Partie immer mehr an sich. Trotz einer beeindruckenden Zuschauerkulisse von rund 600 anwesenden Fans, reichte es am Ende jedoch nicht und ein ernüchterndes 3:8 stand nach 60 Minuten auf der Anzeigetafel auf.

    Wie bereits am Freitag fehlten auch im dritten und alles entscheidenden Spiel bei den Wölfen wichtige Akteure. Bereits unter der Woche machte sich eine Krankheitswelle breit und so konnten Martin Pfohmann, Franz Birk und Georg Critharellis die rund 325 km weite Auswärtsfahrt nicht antreten. Weitere Spieler spielten angeschlagen und warfen an diesem Abend noch einmal alle verbliebenden Kräfte in die Waagschale. Mit nur 14 Feldspielern gelang es Wanderers Kapitän Markus Koch und seinem Team die Partie lange Zeit offen zu gestalten. Durch einen Treffer von J.C. Cangelosi in der 17. Spielminute startete man sogar mit einer Führung in die letzten beiden Drittel. Der Ausgleich ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Eine Überzahlsituation wussten die Hausherren zu nutzen und drückten die Scheibe in Person von Niko Grönstrand über die Torlinie. In Folge entwickelte sich eine nervenaufreibende Partie, in der für beide Seiten jede Aktion hätte spielentscheidend sein können. Leider waren es aus Sicht der Wanderers die Bad Kissinger, die fünf Minuten vor der Schlusssirene zur 2:1 Führung einnetzten. Zwar probierte die Winhart-Truppe in den verbleibenden Minuten noch einmal alles, um eine Verlängerung zu erzwingen, scheiterten jedoch an einer gut aufgelegten Defensive der Gastgeber.

    Weiterlesen

Der Klassenerhalt ist zum Greifen nah

13.03.2017 um 17:24 Uhr von Florian Hutterer
  • Noch ein Sieg fehlt den Wanderers Germering zum Klassenerhalt in der Bayernliga.

    Weiterlesen

Germering hofft weiter auf den Klassenerhalt

06.03.2017 um 17:41 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers treffen in der Relegation auf Bad Kissingen

    Weiterlesen

Showdown um den Klassenerhalt

27.02.2017 um 10:04 Uhr von Markus Degenhardt
  • Nach einem spielfreien Wochenende brennen die Wanderers auf das wohl wichtigste Spiel der Saison. Mit dem jüngsten Erfolg in Passau haben es Wanderers-Kapitän Markus Koch und Co. zunächst einmal geschafft, die Abstiegsentscheidung bis zum letzten Spieltag hinauszuzögern. Aber jetzt hilft nur noch ein weiterer Sieg zum direkten Klassenerhalt bzw. zur Relegation. Um dem emotionalen Event einen gebührenden Rahmen zu verleihen, haben sich die Verantwortlichen eine besondere Aktion einfallen lassen. Gemäß dem Motto "Schultag", erhalten alle Schüler an diesem Abend bei Vorlage eines gültigen Schülerausweises freien Eintritt zum letzten Abstiegsrundenspiel. Schülern bis einschließlich 12 Jahren wird ebenfalls auch ohne Schülerausweis kostenfreier Eintritt gewährt. Darüber hinaus hat man in der vergangenen Woche sämtliche Schulen in Germering und Umgebung angeschrieben, um möglichst viele Zuschauer ins Germeringer Eisstadion zu locken.

    Im Fernduell mit Schongau und Passau, die direkt aufeinandertreffen, geht es für das Team um Wanderers Coach Florian Winhart gegen den EV Moosburg. Für die Dreirosenstädter geht es wie für Geretsried und Pfaffenhofen um nichts mehr. Doch Moosburg wird nochmal 60 Minuten Eishockey spielen und die Partie sicher nicht mutwillig verlieren wollen. Zudem stehen die Schwarz-Gelben als aktueller Tabellenletzter mit einem Punkt Rückstand auf jeweils Schongau und Passau in der Pflicht. Man muss punkten, um nicht direkt in die Landesliga abzusteigen. Mit einem Sieg in der regulären Spielzeit hat man Platz 5 sicher, der die Relegation bedeuten würde. In dieser müssten sie gegen den Verlierer des Finales der bayerischen Landesligen ran. Hier stehen sich ab kommenden Wochenende der EV Füssen und der EC Bad Kissingen in einer Best-of-3 Serie gegenüber. Würde Passau gleichzeitig nach Verlängerung oder Penaltyschiessen in Schongau gewinnen, hätte man mit Platz 4 sogar den direkten Klassenerhalt geschafft. Welche Konsequenzen andere Spielausgänge für den Eissportverein haben, möchte man bewusst nicht im Detail erörtern. Der Fokus liegt klar auf drei Punkte, alles andere ist eine Lotterie.

    Weiterlesen

Wanderers geben niemals auf

20.02.2017 um 19:07 Uhr von Florian Hutterer
  • Winhart-Team darf weiter vom Klassenerhalt träumen

    Weiterlesen

Wanderers melden sich eindrucksvoll zurück

13.02.2017 um 18:20 Uhr von Florian Hutterer
  • „Big-Point-Spiele“ gegen Pfaffenhofen und in Passau

    Weiterlesen

Wanderers vor Wochenende der Wahrheit

06.02.2017 um 17:57 Uhr von Florian Hutterer
  • Am vergangenen Wochenende konnten die Wanderers endlich die ersten Punkte der Abstiegsrunde einfahren.

    Weiterlesen

Trotz Fehlstart ist noch nichts verloren

30.01.2017 um 18:33 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers nach drei absolvierten Spielen bereits unter Druck

    Weiterlesen

Wanderers wollen Fehlstart verhindern

23.01.2017 um 18:37 Uhr von Florian Hutterer
  • Schongau-Spiel ist abgehakt. Winhart-Team visiert die ersten Punkte an

    Weiterlesen

Die Wochen der Wahrheit brechen an

16.01.2017 um 19:20 Uhr von Florian Hutterer
  • Wanderers starten gegen Schongau in die Abstiegsrunde

    Weiterlesen