Suttner-Cup der Kleinstschüler am 10. März 2012

07.03.2012 um 16:54 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Samstag, den 10. März, von 08:30 Uhr bis ca. 18:30 Uhr findet im Germeringer Polariom das bereits traditionelle Eishockey-Turnier der Kleinstschüler statt.
    Wir freuen uns, dass unser Vereinslokal die „Suttner Stub'n“ wieder als Namensgeber das Turnier unterstützt.

    Um den begehrten Sieg werden folgende Mannschaften spielen:

    - EC Peiting
    - EA Schongau
    - AC Red Bull Salzburg
    - ERC Ingolstadt
    - EV Füssen
    - Augsburg EV
    - EC Bad Tölz
    - Wanderers Germering (als Gastgeber)

    Es treffen sich die Jahrgänge 2002 und jünger auf dem Eis des Polarioms in Germering zu einem fairen Wettstreit.
    Das Turnier wird im Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragen. Die Spieldauer pro Turnierspiel beträgt 24 Minuten.
    Nach dem letzten Spiel findet eine feierliche Siegerehrung mit allen Mannschaften auf dem Eis statt.
    Neben den Spielen sorgt ein Rahmenprogramm, u. a. auch eine Tombola, für zusätzliche Unterhaltung.
    Für Besucher des Turniers ist der Eintritt frei.
    Es stehen reichhaltige Verpflegungsmöglichkeiten für fast jeden Geschmack zur Verfügung.

    Auf zahlreiche Zuschauer freuen sich alle eingeladenen Mannschaften und natürlich als Gastgeber die Kleinstschüler-Mannschaft der Wanderers aus Germering.

    Eine gute Gelegenheit für Interessierte und Fans des Eishockey-Sports!


     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinstschüler I - BEV Runde am 04. Februar 2012 in Bad Wörishofen

13.02.2012 um 16:53 Uhr von Florian Hutterer
  • Bei eisigen Temperaturen - vor der Eishalle in Bad Wörishofen waren es Minus 17 Grad – in der Halle gefühlt mindestens genauso kalt, fand die 2. BEV-Runde der Kleinstschüler statt.

    Der erste Gegner waren die Kleinstschüler des EV Bad Wörishofen. Da beide Trainer an diesem Wochenende aus dem Vollen schöpfen konnten spielten beide Mannschaften mit 4 Sturmreihen. Es entwickelte sich schnell ein Spiel in welchem sich beide Teams nichts schenkten. Sehenswerte Spielzüge beider Teams, eine aufopferungsvoll kämpfende Abwehr beider Mannschaften verbunden mit guten Torhüterleistungen sowie ein hohes Tempo sorgten für ein abwechslungsreiches Spiel. Es wurde unermüdlich um jeden Zentimeter auf dem Eis gekämpft. In der Mitte des Spiels gingen die Wanderers Kleinstschüler mit 1:0 in Führung. Doch leider hatte diese Führung nicht lange Bestand da Bad Wörishofen nach einer Einzelaktion schnell den Ausgleich schoss. Trotz einer Vielzahl von Torchancen auf beiden Seiten blieb es letztendlich beim Leistungsgerechten 1:1. Beide Mannschaften trafen ja bereits in der BEV Vorrunde aufeinander und auch da gab es einige knappe und hart umkämpfte Spiele. Doch die Meinung vieler Eltern beider Teams war nach diesem Spiel: „Das war das beste Spiel beider Mannschaften in der gesamten BEV Runde.“

    Zweiter Gegner des Tages war dann der ESC Holzkirchen, welcher das Spiel auch sehr forsch begann. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Wanderers fiel auch in den ersten Spielminuten das 1:0 für die Kleinstschüler des ESC Holzkirchen. Doch es dauerte nicht lange und die läuferische und spielerische Überlegenheit der Wanderers Kleinstschüler setzte sich durch. Obwohl eine Vielzahl von schön herausgespielten Torchancen vergeben wurden, gewannen die Wanderers dieses Spiel verdient mit 6:1.

    Letzter Gegner des Tages waren dann die Kleinstschüler des ERSC Ottobrunn. Bereits das Spiel am letzten Wochenende hatte uns gezeigt, dass uns die defensive Spielweise dieser Mannschaft nicht liegt. Die Kleinstschüler des ERSC bevorzugten das Spiel aus einer kompakten starken Abwehr vor dem eigenen Tor, mit dem weiten Paß nach vorne, um dann mit spielerischen Einzelleistungen im Konter zum Torerfolg zu kommen. Nach knapp 2 Spielminuten war es dann auch soweit und es stand 1:0 für den ERSC. In derselben Spielminute glichen die Kleinstschüler der Wanderers nach einem sehenswerten Spielzug über 4 Stationen aus. In der 10 Spielminute fiel das 2:1 für den ERSC Ottobrunn und in der gleichen Spielminute glichen die Wanderers wiederum aus. In den folgenden Minuten gab es zwar eine Vielzahl von Torchancen für die Wanderers, doch es verirrte sich kein Puck in den Kasten des gegnerischen Torwarts. Und so kam es dann wie es kommen musste: In den nächsten Minuten fielen dann das 3:2 und das 4:2 für die Kleinstschüler des ERSC Ottobrunn. In dieser Spielphase war auch ein sehr schönes Paßspiel des ERSC zu sehen, welchem unsere Kleinstschüler nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Letztendlich gewannen die Kleinstschüler des ERSC Ottobrunn verdient mit 4:2 und fügten unseren Kleinstschülern die erste Niederlage in der diesjährigen BEV Runde zu. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Sieg nach Ottobrunn. 

    Der Wunsch der Eltern für das noch ausstehende Turnier in Holzkirchen:
    "Hoffentlich wird es nicht mehr so kalt wie an diesem Wochenende!"

    (Verfasser: Schorsch)

     

    Weiterlesen

HURRA! Wir fahren wieder nach Erfurt!

12.02.2012 um 17:12 Uhr von Florian Hutterer
  • Die Kleinstschüler II sind auch dieses Jahr wieder von den Young Dragons Erfurt zum Bilfinger-Berger-Cup am 24.03.2012 eingeladen.Dieses Turnier bildet für die Kleinstschüler II den Saisonabschluss und ist bei den Kleinen genauso beliebt wie bei den mitfahrenden Eltern.

    Teilnehmende Mannschaften:

    Wanderers Germering
    Young Drangons Erfurt 1
    Young Drangons Erfurt 2
    EHC Haßfurt
    ERV Chemnitz
    Kickelhahn Rangers Ilmenau
    ERV Schweinfurt
    FASS Berlin

    Letztes Jahr hatten die Wanderers Germering den 3. Platz belegt.

    Die Kleinstschüler II werden von Spielern der Kleinstschüler I verstärkt, da dieses Jahr das Turnier in Erfurt ein höheres Niveau hat.

    Wir freuen uns schon alle auf Erfurt.

     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinstschüler I - BEV Runde am 29. Januar 2012 in Ottobrunn

06.02.2012 um 16:56 Uhr von Florian Hutterer
  • Gut eingespielt und mit einer sehr guten defensiven Mannschaftsleistung präsentierten sich die Germeringer Kleinstschüler 1 am 29.01.2012 bei der BEV Runde in Ottobrunn.
    Leider war es dem Trainergespann aufgrund von Verletzungen, Krankheit und persönlichen Gründen nicht möglich mit 4 kompletten Reihen in Ottobrunn anzutreten. So war an diesem Abend die Aufstellung: 3 Sturmreihen (mit je einem Wechselspieler) und einen Torwart. Die Gegner in der BEV Rückrunde sind der EV Bad Wörishofen, der ERSC Ottobrunn und der ESC Holzkirchen. Hauptgesprächsthema in der Kabine unserer kleinen Kufencracks vor dem Turnier war das Spiel unter echtem Flutlicht, was für viele neu war.

    Im ersten, vom Gegner mit viel Emotionen geführten Spiel gegen den EV Bad Wörishofen gewannen unserer Kleinstschüler 1 vielleicht aus der Sicht einiger Wörishofener Eltern etwas glücklich 2:1. Auffallend in diesem Spiel war zum einen die gute Leistung unseres Torwarts, vor allem bei den verdeckten Distanzschüssen der beiden größeren Wörishofener Spieler. Zum anderen kämpften alle 3 Reihen verbissen in der Defensive, um Gegentreffer durch die gegnerischen Stürmer zu verhindern. Nach der Hälfte der Spielzeit gelang es allen 3 Reihen die Distanzschüsse aus der zweiten Reihe fast vollständig zu unterbinden. Durch einen Konter und einem regelkonformen Nachschuß wurden die beiden Tore für die Wanderers erzielt. Die Wörishofener erzielten zwar zwischenzeitlich einen Treffer doch ein weiterer Treffer kurz vor Ende der Partie wurde wegen Spiel mit 6 Feldspielern vom Schiedsrichter nicht anerkannt. So wurde letztendlich das Spiel mit viel Kampf und Einsatz und Geschick dann 2:1 von den Wanderers gewonnen.
    Dementsprechend war die Stimmung in der Pause vor dem nächsten Spiel in der Mannschaft recht gelöst und alle Kinder waren sich sicher, dass an diesem Abend eigentlich nichts mehr schief gehen konnte. Gedacht, gesagt, getan:
    In den beiden folgenden Spielen gegen Holzkirchen und Ottobrunn wurden viele sehr schöne Kombinationen im Angriff gezeigt. Wenn auch die meisten davon nicht zum Torerfolg führten und es etwas dauerte bis die Tore fielen, so wurden beide Spiele letztendlich verdient gewonnen.
    3:0 gegen den ESC Holzkirchen und 5:3 gegen den ERSC Ottobrunn.
    Letztendlich waren unsere Kleinstschüler 1 an diesem Abend den Gegnern körperlich, läuferisch und spielerisch überlegen.

    Am nächsten Wochenende in Bad Wörishofen beginnen die Spiele wieder bei 0:0 und es bedeutet für unsere „Кleinsten“ Kopf Hoch!, Positionen halten!, das eigene Tor verteidigen!, Scheibe raus!, Tore schießen!, und, und, und ...
    ganz, ganz viel Spaß am Eishockey haben!!!


     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinstschüler erreichen 5. Platz in Peißenberg

06.03.2011 um 16:52 Uhr von Florian Hutterer
  • Gut ausgeschlafen präsentierten sich die Germeringer Kleinstschüler beim Bäcker Cup in Peißenberg.
    Trotz der frühen Uhrzeit ging es gegen den Favoriten aus Rosenheim im ersten Spiel der Vorrunde gleich schnell aber fair zur Sache. Die Germeringer hielten gut mit, kassierten im Laufe des Spiels aber 8 Gegentore und konnten ihrerseits leider ihre Chancen nicht nutzen. Der Sieg für Rosenheim ging in Ordnung, nur die Höhe entsprach nicht dem Spielverlauf.

    Gegen die Kleinstschüler aus Bad Wörishofen ging es konzentriert weiter. Die Germeringer versuchten zu kombinieren und suchten die Zweikämpfe mit den Wörishofnern. Diesmal war die Chancenverwertung auch besser und Germering ging mit 4:2 in Führung. Dieser Spielstand hatte lange bestand, ehe Germering mit dem 5. und 6. Treffer die Partie entschied. Dem Anschlusstreffer zum 6:3 folgt fast postwendend das 7:3 und in der Schlußminute das 8:3.

    Damit wäre im letzten Gruppenspiel mit einem Sieg gegen den favorisierten ESV Kaufbeuren die Finalrunde möglich. Dementsprechend motiviert kamen die Germering aufs Eis und konnten das Spiel sehr offen gestalten und teilweise schöne Kombinationen und Schüsse aufs Kaufbeurer Tor abgeben. Die waren gedanklich noch beim Mittagessen, konnten aber trotzdem nach einigen Minuten das 1:0 erzielen. Die Germeringer waren in der Folge dem Ausgleichstreffer näher als der ESV Kaufbeuren einem weiteren Tor. Doch in der 25. Minute kamen die Gegner zum vorentscheidenden 2:0. Beim Anschlusstreffer der Germeringer 3 Minuten vor Schluss geriet Kaufbeuren nochmal ins Schwimmen, ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen. Hier wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

    In der Halbfinalpartie der Trostrunde ging der EHC Klostersee trotz
    Überlegenheit der Germeringer zunächst in Führung. Die Wanderers
    blieben aber ruhig und erspielten sich Chance um Chance. Da die Abwehr und der Torhüter nichts mehr zuließen hieß es am Ende gerecht 2:1 für die Wanderers.

    Das Spiel um Platz fünf gegen die Gastgeber aus Peißenberg wollten die Wanderers von Anfang an nicht aus der Hand geben. Sie gingen bereits in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem 2:0 und 2:1 Anschlusstreffer wurde weiter flüssig kombiniert so dass die Gegner selten zu eigenen Chancen kamen. Folgerichtig fielen im Spielverlauf noch 3 weitere Wanderers Tore. Mit einem 5:1 Sieg sicherten sich die Kleinsten den 5. Platz im gut besetzten Turnier.

    Die Ergebnisse im Einzelnen:

    Wanderers Germering - Starbulls Rosenheim    0:8
    Wanderers Germering - Bad Wörishofen          8:3
    Wanderers Germering - ESV Kaufbeuren         1:2

    Halbfinale Trostrunde:
    Germering - EHC Klostersee                           2:1

    Finale Trostrunde (um Platz 5)
    Germering - Peißenberg                                5:1

    Tabelle:

    1. Rosenheim
    2. Bad Tölz
    3. Kaufbeuren
    4. Frankfurt
    5. Wanderers Germering
    6. TSV Peissenberg
    7. Klostersee
    8. Bad Wörishofen

     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinstschüler I spielen sich an die Tabellenspitze

06.12.2010 um 16:51 Uhr von Florian Hutterer
  • Bei echt winterlichen Bedingungen ging es beim Heimturnier des EHC München im Ostpark für die Kleinstschüler der Wanderers Germering um die Tabellenführung in der 4er Gruppe.

    Gleich im ersten Spiel war die Heimmanschaft vom EHC der Gegner, die sofort mit einem sehr schnellen Spiel versuchten, das Heft in die Hand zu bekommen. Die Germeringer mussten sich erst ein paar Wechsel an das Eis und die Geschwindigkeit des Spiels gewöhnen. Mitten in die Druckphase der Münchner gelang ihnen dann aber der Führungstreffer zum 1:0. Der Spielstand hatte allerdings nicht lange Bestand. München glich aus und wollte mehr. So ging es flott hin und her ehe die Wanderers die Partie mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Da hatte auch der Germeringer Goalie sein Scherflein dazu beigetragen, indem er viele Chancen der Münchner zunichte machte.

    Gegen Augsburg  war diesmal schneller klar, wer den Sieg davontragen würde. Die Germeringer Kleinstschüler kombinierten und erspielten sich schöne Chancen und Tore. Am Ende stand ein klares 6:1.

    Gegen den ESC München gab es dann noch ein klareres 14:0 und damit stehen die Wanderers jetzt vor dem EHC München auf dem 1. Platz. Das nächste Turnier in Augsburg bringt dann die Entscheidung in der Vorweihnachtsrunde.

     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinstschüler I halten beim Freundschaftsturnier in Erding gut mit

28.11.2010 um 16:50 Uhr von Florian Hutterer
  • Einen Tag nach dem BEV Turnier zu Hause mussten die Kleinstschüler in Erding gegen die Erding Gladiators, die Starbulls Rosenheim und den SC Reichersbeuern antreten. Trainer und Betreuer waren sehr gespannt auf das Kräftemessen mit Mannschaften, die alle in Meldeklasse A antreten.

    Im ersten, vom Gegner sehr hart geführten Spiel gegen Erding legten die Wanderers los wie die Feuerwehr und führten ab der 3. Minute mit 1:0. Von dem Schock erholten sich die Erdinger erst mitte des Spiels und konnten erst ausgleichen und dann die Führung zum 2:1 feiern. Doch Germering kam nochmals ins Spiel und konnte zum 2:2 ausgleichen. Ein Stochertor nach führte zum für Germering unglücklichen 3:2 für Erding.

    Im zweiten Spiel gegen Reichersbeuern konnte die Partie lange offen gehalten werden. Am Ende Stand es 4:2 für den Gegner, dem aber alles abverlangt wurde. Gegen die Rosenheimer reichten die Kräfte dann nicht mehr und es gab eine 0:7 Niederlage.

    Wir sind trotzdem hoch zufrieden, denn ein Klassenunterschied konnte nicht festgestellt werden.

     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinstschüler I setzen sich beim Heimturnier durch

27.11.2010 um 16:47 Uhr von Florian Hutterer
  • Mit einer guten Mannschaftsleistung setzt sich die Mannschaft in Germering am 27.11.2010 gegen den EHC München, Augsburg II und den ESC München durch. Die Zuschauer in Germering bekommen erstmals in dieser Saison die Raupe zur Feier des Turniersiegs zu sehen.

    Im ersten Spiel gegen den EHC München war es das erwartet knappe Spiel. Trotz teilweise sehr guter Chancen wollte gegen die gut kämpfenden Spieler und den guten Münchner Torhüter lange kein Tor gelingen. In der 14. Minute gelang der erste und einzige Treffer im Spiel.

    Gegen Augsburg II war der Start denkbar schlecht. Bereits nach 3 Minuten gingen die Augsburger in Führung und die Wanderers mussten gegen schnelle Gegner einem Rückstand hinterherlaufen. Dem Ausgleich ließen die Augsburger die erneute Führung folgen, ehe Germering sich mit einem Doppelschlag befreite und 3:2 in Führung ging. Von nun an war die Partie offen mit leichten Vorteilen für Germering, die die Führung bis zum 5:3 nicht mehr abgaben.

    In der letzten Partie gegen den ESC München wurde ein klarer 10:0 Erfolg erspielt. Damit sind die Germeringer wieder in der Gesamtwertung wieder am EHC München dran.

     

    Weiterlesen

Respektables Abschneiden beim Fördervereinscup des EC Peiting

23.10.2010 um 16:46 Uhr von Florian Hutterer
  • Kleinstschüler I der Wanderers Germering erreichen den 4. Platz beim Freundschaftsturnier in Peiting.

    Die Kleinstschüler haben beim traditionellen Fördervereinscup des EC Peiting einen guten vierten Platz erreicht. Gegen namhafte Gegner  haben sich die kleinsten Germeringer wacker geschlagen und gezeigt, dass sie mit den regionalen Größen gut mithalten können. Wir bedanken uns bei den Peitinger Organisatoren für ein schönes, gut organisiertes Turnier und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

     An die Eltern der Tölzer Löwen und deren Kinder, die uns im letzten Spiel des Tages ein aufreibendes, spannendes und faires Match geliefert haben ein besonderer Gruß. Wir haben selten so eine gute, faire und intensive Stimmung unter den anfeuernden Eltern auf der Tribüne erlebt

    Ergebnisse:   Tabelle:
    Germering – Ravensburg 2:2 1. Peiting
    Germering – Landsberg 9:2 2. Ravensburg
    Germering – Peiting 1:3 3. Bad Tölz
    Germering – Füssen 5:4 4.Germering
    Germering – Bad Tölz 4:4 5. Füssen
        6. Landsberg




     

    Weiterlesen

Gelungener Saisonauftakt der Kleinstschüler I in Schweinfurt

26.09.2010 um 16:48 Uhr von Florian Hutterer
  • Kleinschüler Mannschaft der Wanderers Germering belegt beim stark besetzten Freundschaftsturnier in Schweinfurt einen hervorragenden 3. Platz.

    Am Samstag, 25.9. traten die Kleinstschüler I, wie auch schon im letzten Jahr in Schweinfurt zum „Burger King Cup“ an. Auf Wunsch des Trainers reiste die Mannschaft schon am Freitag zur Teamfindung bei Wiener Schnitzel und Pommes an. Trotz der ausreichenden Nachtruhe waren die kleinen Eishackler noch müde zu Beginn des ersten Spiels. Der Gegner aus Eppelheim drehte gleich voll auf und nach zwei Minuten lagen die Wanderers schon 2:0 hinten. So hatten sich Eltern, Trainer und auch die Kinder das nicht vorgestellt. Doch die kalte Dusche wirkte und Germering kam besser ins Spiel. Leider folgte auf den Anschlusstreffer zum 2:1 unmittelbar das 3:1 von Eppelheim. Doch die Arbeit der Wanderers auf dem Eis zahlte sich aus, nach einem Doppelschlag innerhalb einer Minute zum 3:3, folgte Chance auf Chance und in der 20. Min machten die Germeringer mit dem 4:3 den ersten Sieg im Turnier klar.

    Gegen Bayreuth war Dank eines schnellen ersten Treffers nach 30 Sekunden zum 1:0 für Germering schnell klar wer als Sieger vom Eis gehen würde. Die Wanderers ließen alle paar Minuten einen weiteren Treffer bis zum 4:0 folgen, ehe Bayreuth eine Unachtsamkeit beim Wechsel zum 4:1 nutzte. Endstand 5:1.

    Im dritten Spiel der Vorrunde ging es gegen den EHC 80 Nürnberg um den Gruppensieg. Die ersten Minuten des Spiels verliefen sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Die Franken waren schnell und körperlich stark, doch Germering auf Augenhöhe und sie konnten noch zulegen. Eine Druckphase von Germering führte zur zwischenzeitlichen 3:0 Führung. Das wollten die Nürnberger, dann so auch nicht auf sich sitzen lassen und durch großen Einsatz kamen sie auf 3:2 heran. Da drohte die Ordnung im Spiel der Wanderers kurzzeitig verloren zu gehen. Die Coaches Walter und Alex konnten aber schlimmeres verhindern und wir kamen doch noch zu einem klaren 5:2 Sieg und waren damit Gruppensieger.

    Am Nachmittag ging es dann gegen Mannheim, nochmals Nürnberg und Kassel um die Platzierungen auf dem Treppchen. Das Spiel gegen Mannheim war gleich eine Nummer schneller und Mannheim verhinderte erfolgreich den Spielaufbau von Germering. So lag man zur Hälfte des Spiels bereits 3:0 zurück, ehe sich die Spieler auf den Gegner einstellen konnten. Man kam zwar noch auf 2:3 heran, aber die Zeit für die Aufholjagd war zu kurz. Trotzdem ein spannendes Spiel mit zwei gleichguten Mannschaften.

    Das zweite Aufeinandertreffen mit Nürnberg konnten die Wanderers wieder mit 3:2 für sich entscheiden. Gegen Kassel, das bis dahin ungeschlagen und ohne Gegentor durchs Turnier gespielt hatte ging es dann um den Gesamtsieg. Die Wanderers hatten 2 Ausfälle zu verkraften und mussten die Reihen umstellen. In den ersten Minuten hatten die Germeringer einige Großchancen und kombinierten Kassel aus. Dann hatten die Huskies die richtige Einstellung gegen Germering gefunden, zerstörten konsequent den Spielaufbau und machten mit schnellen Vorstößen aufs Germeringer Tor Druck. Es vielen 5 Tore für Kassel und leider keins für Germering obwohl gelegentlich gute Chancen herausgespielt wurden.

    Am Ende stand ein dritter Platz, zufriedene Kinder, Trainer und Eltern, die sich auf 3 Stunden Heimfahrt durch die Regennacht machten.

     

    Weiterlesen