Die 2. BEV-Rückrunde fand am 19.1.13 erneut in Ottobrunn statt

29.01.2013 um 17:05 Uhr von Florian Hutterer
  • Bei eisigen Temperaturen stellte Bereits das Aufwärmen Trainer Rauschmeier auf eine harte Probe. Ungeräumte Wege rund um die Eisfläche machten das Aufwärmen fast unmöglich.
    Das Erste Spiel gegen den ESC München war klar in Germeringer Hand. Viele Torschüsse hielten den Goalie der München warm. Dieser parierte etliche Schüsse gut und somit kam es zu eine Endstand von 3:1.

    Nach einer kurzen Pause mussten die Kleinstschüler der Wanderers gegen den Hausherren aus Ottobrunn ran. Diese Partie schenkte sich nichts. Jeder Puck wurde in vorbildlichen Zweikämpfen hart umkämpft und die Zuschauer hüben wie drüben kamen voll auf Ihre Kosten. Dieses Spiel endete in einem verdienten 2:2, den die Ottobrunner wie einen 3-Punkte-Sieg feierten.

    Das Dritte und letzte Spiel des Spieltages war gegen die River Rats aus Geretsried. Auch hier wurde sich nichts geschenkt. Keiner der beiden Kleinstschülermannschaften wollte auch nur freiwillig einen cm der Eisfläche hergeben. Harte Zweikämpfe um jeden Puck forderten Ihren Tribut. Ein Spieler der Geretsrieder trug ohne Fremdverschulden  wohl eine größere Verletzung davon - gute Besserung an dieser Stelle.
    So ging es nach einer Spielunterbrechung erneut in die heißeste Partie des Spieltages. Lange sah es nach einem 0:0 Endstand aus. Doch kurz vor Ende des Spiel gelang einem Geretsrieder Spieler ein Traumfernschuß durch seine eigenen Reihen, der die Germeringer Verteidigung und den Goalie komplett überraschte. Der Puck hüpfte unglücklich über den Schläger des Torwart und landete schließlich im eigenen Tor. Das erste verlorenen Spiel der BEV-Rückrunde endete somit unglücklich mit 0:1.

     

    Weiterlesen

Gute Leistung beim Fördervereins-Cup in Peiting am 13.01.2013

13.01.2013 um 17:04 Uhr von Florian Hutterer
  • Nach ungeschlagenem BEV-Rückrundenstart musste das Kleinstschülerteam um Andreas Rauschmeier am Sonntag zum Fördervereins-Cup des EC Peiting antreten. Das Erste Spiel gegen die Mannschaft aus Augsburg war ein Klasse Auftakt in das Turnier. Augsburg hielt zwar gut dagegen, aber am Ende konnten die Wanderers das Spiel mit 7:5 den Sieg auf Ihrer Seite verbuchen.

    Im zweiten Spiel gegen den EHC München waren sich die Kleinstschüler der Wanderers wohl zu siegessicher und leisteten sich einige Fehler. Zu viele Fehler wie sich nach Ende der Partie rausstellte und somit verlor man dieses Spiel mit 5:7. Sichtlich schockiert von der Niederlage musste sich das Team gleich im Anschluß dem Team aus Peissenberg stellen. Beeindruckt von der Größe einiger Peissenberger Spieler wurde in vielen Zweikämpfen lieber zurückgezogen um eine Verletzung zu vermeiden. Trotzdem gelangen den Wanderers viele Torschüsse, die aber vom Peissenberger Goalie meist pariert wurden. Lediglich 3 Tore sind den Wanderers geglückt - den Peissenberger leider 4. Nach der wohlverdienten Mittagspause in der unserer Kinder mit einem leckeren Nudelgericht versorgt worden sind ging es gegen den haushohen Favoriten und Hausherren Peiting. In dieser Partie standen unsere Goalie´s unter regelrechtem Dauerfeuer. Hier zählte fast die Devise "jeder Peitinger Schuß ein Treffer". Diese Niederlage endete deutlich mit 14:1. Peiting wurde auch verdienter Turniersieger - Gratulation! Das letzte Spiel dieses Turnieres musste gegen Füssen bestritten werden. Müdigkeit in den Beinen und Frust der verloren Spiele waren vergessen und die Germeringer zeigten sich nochmals kämpferisch. Das Spiel endete mit einer 3:1 Niederlage. Abschließend sei aber erwähnt, dass wir uns herzlich für die Einladung für ein tolles Turnier bedanken und die Kinder ein riesen Spaß hatten. Letztendlich belegeten die Wanderers Germering den vorletzten und somit 5. Platz.

     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinstschüler bleiben auch nach der 3. BEV Runde an der Tabellenspitze

05.12.2012 um 17:03 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Samstag den 01.12.2012 fand die 3. BEV Runde in Königsbrunn statt. Die Kleinstschüler der Wanderers traten mit 3 Reihen an.


    Das erste Spiel fand gegen Königsbrunn statt:

    Der Gegner aus Königsbrunn wurde während der 24 Spielminuten klar dominiert und mit 4:0 besiegt. Besonders läuferisch und stocktechnisch waren die Wanderers Kleinstschüler den Spielern aus Königsbrunn überlegen, was sich in einer Vielzahl von Torchancen ausdrückte. Erfreulicherweise konnten dann auch alle 3 Sturmreihen (2 x rot, 1 x gelb und 1 x grün) Treffer erzielen. Da auch beide Germeringer Torhüter eine solide Leistung brachten war der Sieg auch in der Höhe verdient.

    Das zweite Spiel fand gegen Augsburg statt:

    Im zweiten Spiel gegen Augsburg hatten die Kleinstschüler der Wanderers in den ersten 3 Minuten mit viel Respekt vor dem Gegner aus Augsburg. Nachdem dann aber in der 4. Spielminute der erste sehenswerte Treffer zum 1:0 erzielt wurde, spielten unsere Kinder wie befreit auf. Die rote Sturmreihe erzielt bis zur 13. Spielminute noch 4 wunderschöne Treffer. Danach konnten sich auch noch die gelbe und die grüne Sturmreihe in die Torschützenliste eintragen. Da war es zu verschmerzen, dass der gut leitende Schiedsrichter 2 weitere Tore für die Kleinstschüler der Wanderers nicht gegeben hat. Das Spiel endete letztendlich mit einem klaren 7:0 für die Wanderers.

    Das dritte Spiel fand gegen Ottobrunn statt:

    Das spannendste Spiel des Tages fand dann gegen Ottobrunn statt. Bereits in den vorhergegangenen BEV Runden waren die Spiele gegen Ottobrunn immer recht eng und spannend. So auch dieses Mal. Das Team aus Ottobrunn spielte wie auch in den beiden vorherigen BEV Runden mit einer defensiv gut eingestellter Mannschaft und einem sehr guten Torhüter. Und so kam es wie befürchtet: Nach einem nur halbherzig vorgetragenen Angriff der Wanderers, einer guten Parade des Ottobrunner Goalies fuhren die Ottobrunner einen Konter. Da die beiden Stürmer der Wanderers nicht schnell genug zurück vor das eigene Tor kamen, ergab sich eine 4-2 Situation welche zum 1:0 für Ottobrunn führte. Es dauerte dann bis zu 14. Spielminute bis unsere gelbe Reihe nach einer sehenswerten Kombination für das 1:1 sorgte. Danach gab es eine Vielzahl von wirklich tollen Torchancen auf beiden Seiten, welche aber durch die Torhüter vereitelt wurden. Bemerkenswert und sportlich fair, hat unser Trainer dann in der 13. Minute unseren zweiten Torhüter eingewechselt, was der Gegner aus Ottobrunn nicht machte. Unsere beide Torhüter spielten in diesem Spiel wiederum recht starkt. In der 16 Spielminute erzielt die rote Sturmreihe der Wanderers dann nach einer schönen Kombination das 2:1.  Was dann folgte waren, lautes Anfeuern und gute Torchancen auf beiden Seiten, doch durch die kämpferische Leistung, der Verteidiger viel kein weiteres Tor mehr. 

     

    Weiterlesen

Germeringer Kleinstschüler weiterhin erfolgreich

12.11.2012 um 17:02 Uhr von Florian Hutterer
  • In der 2. BEV-Runde waren die Kleinstschüler aus Germering vor traumhafter Alpenkulisse am Samstag den 10. November 2012 zu Gast im Freiluftstadion in Ottobrunn.

    Das erste Spiel war gegen den direkten Verfolger aus Augsburg. In einem kämpferischen und schnellem Spiel gingen die Germeringer in die wohlverdiente Führung. Aber der Gegner ließ nicht locker und hatte immer wieder die Möglichkeit zum Ausgleich. Unglücklicherweise wurde ein reguläres Tor der Germeringer vom Schiedsrichter nicht anerkannt. 30 Sekunden vor Schluß waren sich die Germeringer ihres Sieges schon sicher und so kam es, dass 15 Sekunden vor Schluß durch einen Abwehrfehler der Ausgleich zum Endstand 5:5 fiel.

    Das zweite Spiel gegen Königsbrunn dominierten klar die Germeringer. Es wurden unendliche Chancen erspielt und starker Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt. Leider konnten nicht alle Chancen verwertet werden, sonst wäre das Ergebnis wesentlich höher ausgefallen. So endete diese Partie mit einem Endergebnis von 6:3.

    Das dritte und letzte Spiel dieses Spieltages war gegen die Gastgeber aus Ottobrunn. Auch hier wurden auf beiden Seiten einige Chancen erspielt, die aber auf beiden Seiten nicht zum Abschluß kamen. Leider wurde auch hier ein reguläres Tor der Germeringer erneut nicht anerkannt. Leider kassierten die Germeringer kurz vor Ende noch eine unnötige Strafzeit und war somit in Unterzahl. Die überstanden die kämpfenden Kleinstschüler der Wanderers unbeschadet. Auch der verletzungsbedingte Ausfall eines Spielers wurde von der Mannschaft abgefangen und somit Endete diese Partie mit 0:0.

    Abschließen sei noch erwähnt, dass die Kleinstschüler der Wanderers Germering sich als EIN Team bewiesen haben. Kurzfristig erkrankte Spieler wurden durch Blockumstellung und Positionsumstellung sehr gut abgefangen und der immer geforderte Teamgeist konnte an diesem Spieltag super unter Beweis gestellt werden. Durch diese kämpferische Leistung sind die Kleinstschüler der Wanderers Germering immernoch an der wohlverdienten Tabellenspitze.

     

    Weiterlesen

Kleinstschüler gehen als Tabellenführer aus der ersten BEV-Runde am 03. November 2012 hervor

06.11.2012 um 17:01 Uhr von Florian Hutterer
  • Der Start der BEV-Hinrunde der Kleinstschüler der Wanderers Germering fand am Samstag, den 03. November 2012 in Augsburg im Curt-Frenzel-Stadion statt.

    Das erste Spiel gegen Königsbrunn war klar in Germeringer Hand, nachdem der Gegner noch in guter Erinnerung aus dem Freundschaftsturnier in Peißenberg war. So siegten die Kleinstschüler mit 3:0.

    Im zweiten Spiel gegen den AEV war viel Aufregung und Respekt vor dem Gegner dabei. Wie sich aber herrausstelle war dies alles unnötig, da auch dieses Spiel klar mit 5:2 gewonnen wurde.

    Der eigentliche Krimi folgte im dritten und letzten Spiel gegen die Igel aus Ottobrunn. Hier spielten beide Seiten große Chancen heraus was sich auch im Ergebnis mit 2:2 niederschlug. Alles in Allem war es ein sehr gelungener Start in die neue Saison und die Kleinstschüler der Wanderers Germering stehen an der verdienten Tabellenspitze - hoffen wir, dass es so bleibt.

     

    Weiterlesen

Freundschaftsturnier beim TSV Peißenberg am 27. Oktober 2012

01.11.2012 um 17:00 Uhr von Florian Hutterer
  • Am Samstag, den 27. Oktober 2012, waren die Kleinstschüler 1 beim TSV Peißenberg zu einem Freundschaftsturnier eingeladen. Die Blöcke wurden mit ein paar Kleinstschülern 2 aufgefüllt, eine tolle Gelegenheit für die Teilnehmer auch einmal Spielbetrieb zu erleben. Vier Mannschaften sollten ihr Können in dem Turnier am Samstagvormittag unter Beweis stellen. Neben den Gastgebern vom TSV Peißenberg waren noch die Kleinstschüler des ESV Königsbrunn, des EHC München und der Wanderers Germering angereist.

    Der erste Gegner für unsere Mannschaft war der ESV Königsbrunn. Bereits in der zweiten Minute gingen die Wanderers mit einem tollen Passspiel in Führung. Die Gegner hatten in dieser Partie nicht viel dagegenzusetzen und so gab es mehrere Phasen in denen die Pucks im Netz der Königsbrunner im Minutentakt einschlugen. In der 16. Minute, beim Stand von 10:0 für Germering, gelang dem Gegner erstmals ein Schuss aufs Tor, welcher dann auch nur den Pfosten traf. In Minute 19 dann endlich der Anschlusstreffer für Königsbrunn. Spielstand 12:1. Bis zum Spielende punkteten die Wanderers noch dreimal und beendeten die Partie mit einem 15:1. Offiziell wurde ein 14:1 gewertet, denn die Zeitnahme war etwas überfordert und hatte zwischenzeitlich, nach mehreren Zurufen aus der Germeringer Fankurve, fluchtartig seinen Platz verlassen.

    Wanderers Germering  -  ESV Königsbrunn    14 : 1

    TSV Peißenberg         -  EHC München         24 : 0

     

    Nächster Gegner war der TSV Peißenberg. Kurz nach dem Anpfiff überraschten die Gastgeber mit einem schnellen Angriff und netzten innerhalb der ersten Minute zum 0:1 ein. Danach folgten mehrere Angriffe der Wanderers auf das Tor der Gegner und scheiterten immer wieder an der Torhüterin. Auf dem Feld schienen die Germeringer in der Anfangsphase ihrem Gegner überlegen zu sein, konnten allerdings nicht erfolgreich abschließen. Zwischenzeitlich agierten beide Mannschaften aus Augenhöhe und die Begegnung war sehr ausgeglichen. Ab Spielmitte wurden die Angriffe der Wanderers energischer und der Druck aufs Tor der Peißenberger nahm zu. Ein ums andere Mal rettete die Torhüterin der Gastgeber. In der 29. Minute wurde es noch einmal gefährlich vor Germerings Tor, jedoch rettete auch diesmal unser Goalie mit einer Glanzparade. In der gleichen Minute wurde ein Foul gegen uns gepfiffen, jedoch kam trotz Überzahl der Gegner nicht zum Zug. Erst in der letzten Minute des Spiels gelang den Gastgebern das 0:2 und dies blieb dann auch der Endstand. Obwohl es ein Freundschaftsspiel war, wechselte der Peißenberger Trainer seine Torhüterin, die als älterer Jahrgang runterspielen durfte, nicht aus und wirkte der Chancengleichheit etwas entgegen.

    Wanderers Germering  -  TSV Peißenberg    0 : 2

    ESV Königsbrunn        -   EHC München       6 : 1

     

    Der letzte Gegner für die Wanderers waren nun die Spieler des EHC München. Hochmotiviert und diesmal auf der Hut vor Überraschungen gingen die Wanderers ans Werk und zeigten erneut ihre Qualität. Nach nur 6 Minuten Spielzeit stand es 6:0. Das 7:0 hingegen war ein echter Kraftakt vor dem Tor der Münchner. Die Arbeit an der Scheibe wurde aber auch dieses Mal belohnt. In der 16.Minute gelang dem EHC der Anschlusstreffer zum 14:1. Germering ließ sich aber nicht beirren und spielte einfach konzentriert weiter. In der 20. Minute allerdings leistete Mann sich einen fatalen Abwehrfehler und so konnte München das 17:2 erzielen. Zwei Minuten vor Schluss lagen die Wanderers 26:2 vorn und der EHC München mobilisierte noch einmal alle Kräfte und agierte sichtbar mit wesentlich mehr Druck. Die Verteidigung der Wanderers ließ allerdings keine Treffer mehr zu und so blieb es schließlich beim Endstand von 26:2. Der EHC München hatte an diesem Tag keinen Torhüter zur Verfügung und es wäre unfair dem unerfahrenen Ersatzspieler die Schuld für die Niederlagen zuzuschieben.

    Wanderers Germering -  EHC München         26 : 2

    TSV Peißenberg        -   ESV Königsbrunn      7 : 3

     

    Platzierung:

    1. TSV Peißenberg

    2. Wanderers Germering

    3. ESV Königsbrunn

    4. EHC München

     

    Fazit: Es war ein schönes Freundschaftsturnier und eine tolle Gelegenheit für die jungen Spielerinnen und Spieler wieder in den Spielbetrieb zu kommen. Die ersten beiden Blöcke der Wanderers Kleinstschüler 1 spielen schon erstaunlich gut zusammen und der Trainer wird ihnen wohl nur noch etwas Feinschliff verpassen müssen. Viele Spieler haben sich gefunden und werden uns im Laufe der Saison noch viel Freude bereiten. Respekt vor unseren beiden „Schlussmännern“. Johanna und Adrian haben einen wirklich tollen Job gemacht!

     

    Ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber des TSV Peißenberg für die Einladung. Ein großes Danke gebührt natürlich den vielen Helfern und Eltern im Hintergrund, die solche Veranstaltungen erst möglich machen.


     

    Weiterlesen

Teamfindung Kleinstschüler 1

01.11.2012 um 16:59 Uhr von Florian Hutterer
  • Zum Start der Saison 2012/13 haben sich die Kleinstschüler 1 zur Teamfindung auf einem Reiterhof getroffen. Der gelungene Ausflug beinhaltete Reitstunden, gemeinsames Essen, Teamspiele, sowie eine urige Übernachtung in der Reithalle. Die Jungs und Mädels fanden die ruhige Arbeit mit den Pferden sehr interessant und spannend. Am zweiten Tag hat die Mannschaft mit einem gemeinsam verfassten Teamvertrag die Regeln für die Saison gesteckt und auch die Konsequenzen besprochen. Es war ein überaus tolles Wochenende für die kleinste Spielmannschaft der Wanderers!
     

    Weiterlesen

Burger King Cup in Schweinfurt am 22. September 2012

04.10.2012 um 16:58 Uhr von Florian Hutterer
  • Es war ein Samstag mit einem straffen Programm und vielen tollen Spielbegegnungen. Aufgrund des Zeitplans zogen es viele Spieler bzw. Eltern vor, bereits am Vortag anzureisen und in Schweinfurt zu übernachten.
    Das Turnier bestand aus einer Vorrunde, in der sich in zwei Gruppen jeweils vier Mannschaften gegenüberstanden, und einer Hauptrunde.
    In der Hauptrunde wurden die Plätze 1 bis 4 von den Ersten und Zweiten beider Gruppen, sowie die Plätze 5 bis 8 von den Dritten und Vierten beider Gruppen der Vorrunde ausgespielt.

    Vorrunden-Ergebnisse:
    Gruppe A                                             Gruppe B
    Nürnberg    -   Schweinfurt  3:2              Augsburg    -  Germering   12:0
    Heilbronn    -   Eppelheim    2:1               Bayreuth    -  Kassel           5:5
    Nürnberg     -  Heilbronn     1:5               Kassel         -  Germering    4:1
    Schweinfurt -  Eppelheim    9:1               Augsburg    -  Bayreuth    15:0
    Schweinfurt -  Heilbronn     3:1               Germering   -  Bayreuth      4:4
    Nürnberg     -  Eppelheim    4:0               Augsburg    -  Kassel          8:1

    Im 1. Spiel gegen Augsburg waren die Wanderers chancenlos und erfuhren eine deutliche Niederlage.
    In unserem 2. Spiel gegen Kassel erarbeiteten sich unsere Stürmer viele Torchancen, es haperte jedoch leider immer beim Abschluß uns so musste unsere Mannschaft wieder eine unglückliche Niederlage hinnehmen,
    Das 3. Spiel sollte endlich die Wendung bringen. Über lange Zeit schien unser Team den Gegnern aus Bayreuth überlegen. Aber es sollte wohl wieder nicht sein. Mit einem unnötigen Unentschieden ging diese Begegnung zu Ende.
     
    In der Hauptrunde spielten um
    Platz 1 bis 4 : Heilbronn, Schweinfurt, Augsburg, Kassel
    Platz 5 bis 8 : Germering, Nürnberg, Eppelheim, Bayreuth

    Nürnberg - Germering  9:3
    Es fehlte eindeutig an Erfahrung.

    Bayreuth  - Germering  8:3

    Eppelheim - Germering  4:4
    In diesem letzten Spiel führten die Wanderers Germering viermal und fingen sich durch individuelle Fehler immer wieder die Anschlusstreffer ein.

    Endergebnis/Platzierungen:
    1. Augsburg
    2. Schweinfurt
    3. Heilbronn
    4. Kassel
    5. Nürnberg
    6. Eppelheim
    7. Bayreuth
    8. Germering

    Fazit:
    Es war ein schönes Turnier, bei dem wir den 8. Platz belegten.
    Auf unsere Trainer wartet noch sehr viel Arbeit, um aus dieser jungen und neuen Mannschaft eine schlagkräftige Einheit zu formen. Aber es waren schon sehr gute Ansätze zu erkennen.

    Die Wanderers Germering bedanken sich beim ERV Schweinfurt für die Einladung und das tolle Turnier.
     

    Weiterlesen

27. Osterturnier in Frankfurt am 06./07. April 2012

10.04.2012 um 16:57 Uhr von Florian Hutterer
  • Zum Saisonende startete am Donnerstag ein Großteil der Kleinstschüler I, aufgefüllt mit Kindern der Kleinstschüler II, u.a. mit zwei Kleinbussen der Stadt Germering, zum 27. Osterturnier nach Frankfurt.

    Es nahmen insgesamt elf Mannschaften teil. Uns erwarteten als Gegner in unserer Gruppe hochkarätige Mannschaften.

    Erster Gegner waren die Gastgeber Young Lions Frankfurt, gegen die wir leider mit 13:4 in den Tag starten mussten. Gleich die nächste Niederlage erlitten wir gegen die Red Wings Helsinki mit 2:8. Leider mussten wir noch zwei weitere Niederlagen gegen den Krefelder EV mit 14:2 und gegen den ESC Dresden mit 10:1 hinnehmen, bevor wir endlich einen Sieg gegen den Schwenninger ERC mit 13:4 einholen konnten.

    Hoffnungsvoll kämpften unsere Spieler am Samstag in der Platzierungsrunde um Platz 9-11 nochmals gegen Schwenningen. Mit dem Sieg 11:4 war uns zumindest schon Platz 10 sicher, jedoch blieb es auch dabei, denn der ECC Preußen konnte uns mit 8:1 bezwingen.

    Trotzdem waren unsere Kinder stolz, zu einem solchen Turnier eingeladen geworden zu sein, welches auch Drumherum viel Spaß brachte.

     

    Weiterlesen

Wanderers Kleinschüler I - BEV Runde am 26. Februar 2012 in Holzkirchen

12.03.2012 um 16:55 Uhr von Florian Hutterer
  • Herzlichen Glückwunsch an unsere Kleinstschüler 1.

    Die Kleinstschüler 1 der Wanderers Germering sichern sich in Holzkirchen nach einer hervorragenden Saison die Meisterschaft der BEV Runde. Bemerkenswert an dieser Saison war, dass in der gesamten BEV Runde nur ein Spiel verloren wurde. Zudem wurde wenn möglich (und genügend Spieler anwesend waren) von den Trainern immer mit 4 Sturmreihen gespielt, um möglichst vielen unseren Kindern Spielpraxis zu geben.

    Unsere Kleinstschüler 1 und offene Eisstadien. Wie sollte es auch anders sein: Kurz vor Spielbeginn begann es heftig zu schneien. Ein dickes Lob an den Eismeister in Holzkirchen und die Helfer des ESC Holzkirchen welche sich sehr viel Mühe gaben die Eisfläche bespielbar zu halten und auch nach jedem Spiel das Eis neu aufbereiteten.

    Erster Gegner des Tages waren die Kleinstschüler des ESC Holzkirchen, welche gegen uns ja auch beim vergangenen Turnier in Bad Wörishofen mit 1:0 in Führung gegangen waren. So auch dieses Mal. Ein Fernschuss welcher eigentlich auf die linke Torecke gehen sollte, wurde unglücklich abgefälscht und landete unhaltbar für unseren Goalie in der rechten Torecke. Kurz danach gelang unseren Kleinstschülern dann der Ausgleich. Kurz vor Ende des Spieles wurden die mitgereisten Eltern an den Film: „Und ewig grüßt das Murmeltier“ erinnert: Fernschuss des ESC Holzkirchen, von einem unserer Spieler abgefälscht und es stand 2:1 für den ESC. Zum Glück fiel dann recht schnell der Ausgleich für die Kleinstschüler 1 der Wanderers, so dass es zu einer gerechten Punkteteilung kam. Festzustellen war, dass unsere Kinder mit den Verhältnissen im offenen Eisstadion nicht so gut zurechtkamen wie der Heimverein.

    Zweiter Gegner waren die Kleinstschüler des EV Bad Wörishofen. Beide Mannschaften kannten sich ja aus den letzten 6 BEV Runden sehr gut und haben sich in den letzten Monaten manch ein spannendes Spiel geliefert. Auch dieses Mal wurde um jeden Zentimeter Eis mit erlaubten und unerlaubten Mitteln – bis hin zu einer Boxeinlage - gekämpft. Es gab wiederum sehenswerte Spielzüge beider Teams, gute Saves beider Torhüter, hohes Tempo und viel Leidenschaft auf dem Eis und bei den mitgereisten Eltern. Im Gegensatz zu dem letzten Aufeinandertreffen beider Teams wurden diesmal die Torchancen durch unsere Kleinstschüler konsequent verwandelt und alle unsere Spieler kämpften aufopferungsvoll in der Abwehr um ein Gegentor zu verhindern. So stand es dann nach 24 Minuten 4:0 für die Kleinstschüler 1 der Wanderers und die Meisterschaft der BEV Runde war bereits durch den direkten Vergleich gewonnen.

    Dritter Gegner waren die Kleinstschüler des ERSC Ottobrunn welche unseren Kleinstschülern beim letzten Turnier die einzige Niederlage in der laufenden BEV Runde zugefügt haben. Tenor unserer Kinder vor diesem Turnier war: Das passiert uns nicht noch einmal, dass wir gegen diesen Gegner zu passiv sind, zu wenig laufen und zu wenig kämpfen. So war es kein Wunder, dass 24 Minuten lang von allen unseren Spielern gekämpft und gefightet wurde. Die Abwehr wurde sicherlich auch das ein oder andere Mal vernachlässigt. Doch für was haben wir einen Torwart im Tor und wenn wir ein Tor mehr schießen (oder auch mehrere) als der Gegner, dann haben wir das Spiel gewonnen. Spielstand nach 24 Minuten: 9:2 für die Kleinstschüler 1 der Wanderers Germering.

    Ein offenes Wort zu den beiden in diesem Turnier eingesetzten Schiedsrichtern: Wie sicherlich bekannt, pfeifen bei den Kleinstschülern aus Kostengründen meist bzw. oft keine offiziellen Schiedsrichter sondern aktive Nachwuchsspieler bzw. Seniorenspieler was auch vom Bayerischen Eissportverband so vorgesehen ist. Wenn nun Mannschaften wie in dieser BEV Runde 7x aufeinandertreffen und die Spiele oft sehr eng sind, so ist es unvermeidlich dass die Spiele sich emotional etwas aufschaukeln. In diesem Turnier haben aus meiner persönlichen Sicht beide Schiedsrichter sehr gut gepfiffen und wenn es notwendig war auch entsprechend durchgegriffen. Für diese gute Leistung vielen Dank von mir.

    (Verfasser: Schorsch)

     

    Weiterlesen