Wanderers Knaben, Heimspiel 07.01.2018

21.01.2018 um 16:46 Uhr von Andreas
Am 7. Januar 2018 hatten wir unsere Nachbarn aus Fürstenfeldbruck zu Gast. Einen Tag nach dem 9:1-Erfolg in Bruck kam es also zum Rückspiel innerhalb von 24 Stunden. Und da das Ergebnis vom Vortag ehrlicherweise etwas darüber hinwegtäuschte, dass die Brucker in vielen Phasen der Partie auf Augenhöhe spielten, musste unser Team also wieder auf der Hut sein, um mit einem weiteren Sieg dem aktuellen Tabellenreiter Memmingen weiter auf die Pelle zu rücken.

Und als hätte unser Team diese Zeilen gelesen, gingen sie gleich ab wie die Feuerwehr. Quasi mit dem ersten Bully stand es nach 48 Sekunden bereits 1:0. Die Rakete hieß David Simm. Bereits nach 1:34 Min. erhöhte unser Mika Hupach auf 2:0. Alles klar, unser Team ist also hellwach heute. Aber Vorsicht, Unterzahl nach 6 Minuten, was das Team aber nicht zurückwarf, im Gegenteil - sie spielten munter weiter. So kam in der 12. Minute folgerichtig das 3:0, nach einem schön rausgespielten Tor, welches unsere Lady on Ice Ingrun Clement schön verwandelte - ein beruhigender Vorsprung. Jetzt ging es weiter im Minutentakt, so dass in der 13. Minute Sven Beilmaier und einige Sekunden später Fabi Köhler weitere Treffer erzielten. Respekt! Den Schlusspunkt des ersten Drittels setzte Luca Pergelt, der nach einem glänzenden 5-Tore-Auftritt am Vortag auch beim Rückspiel noch Lust auf Tore hatte. Anschließend gab es noch eine Vielzahl an Torchancen, die der Brucker Goalie in einer starken Phase gut parierte. Ende erstes Drittel - 6:0, na bitte.

Im zweiten Drittel ging es nicht so schnell wie im ersten Drittel, aber wieder war es David Simm, der das Tore Schießen eröffnete, 7:0 in der 25. Minute. Und irgendwie konnte es sich Mika Hupach wieder nicht nehmen lassen, das Folgetor zu schießen, 8:0 nach einem schönen Zusammenspiel und zwar in Unterzahl! Unser Team ist heute bärenstark. Anschließend gab es trotz Überzahl für uns einen Alleingang der Brucker, doch Adrian Glagla parierte. Ende 2. Drittel.

Auch im dritten Drittel ging es munter weiter und so war es Sven Beilmaier, der in der 43. Minute ebenfalls mit seinem zweiten Tor heute für das 9:0 sorgte - jetzt war das Team natürlich heiß auf das 10. Tor. In der 48. Minute dann Powerplay unseres Teams und drei Riesenchancen in Folge, die aber allesamt nur knapp danebengingen oder pariert wurden. Dennoch blieb unser Team hoch motiviert und angriffslustig und dann kam Fabi Köhler und markierte in der 53. Minute nach einem schönen Schuss das 10:0. Was für ein Spiel.

Dabei soll nicht unerwähnt bleiben, dass unsere Nachbarn aus FFB noch den Treffer zum 10:1 erzielten. Trotz des hohen Ergebnisses, hat sich das Team nie aufgegeben und immer weitergekämpft. So ist dieser Ehrentreffer auch aller Ehren wert und ein kleines Trostpflaster. Abschließend soll auch erwähnt sein, dass unser gesamtes Team heute eine Top-Leistung geliefert hat. Neben den erwähnten Tormaschinen waren auch unsere Abwehrreihen sowie unsere beiden Goalies heute in Topform. Zu den Helden des Tages gehörten auch Johanna Porombovics, Julius Spannagl, Daniela Kolbeck, Lenny Reik, Oliver Lacko, Rasso Rebay von Ehrenwiesen, Emil Bagaev, Maxi Burscher, Maxi Müller und Alexander Henrici. Team, wir sind stolz auf Euch!
(bgla)