Drei Offensiv-Neuzugänge für die Wanderers

20.07.2017 um 19:02 Uhr von Markus Degenhardt

Die Neuzugänge Florian Fischer (links) und Tobias Feilmeier (rechts) sind auch privat gute Freunde | Foto: privat

Die Fans des Bayernligisten dürfen sich auf drei neue Gesichter in der kommenden Saison freuen. Der sportlichen Leitung unter Trainer Heinz Feilmeier ist es gelungen, drei attraktive Neuzugänge in die Münchner Vorstadt zu lotsen.

Darunter befindet sich auch Trainer-Sohn Tobias Feilmeier, der mit 290 Spielen in der höchsten bayerischen Eishockeyliga viel Erfahrung mitbringt. In den letzten beiden Jahren war der 27-Jährige in Dorfen unter Vertrag und führte mit Kontingentspieler Lukas Miculka die interne Scorerliste an. Bei den Eispiraten verbuchte Feilmeier in 72 Partien stolze 33 Treffer auf sein Konto, 75 weitere bereitete er vor. Doch nicht nur in Dorfen war der gebürtige Landsberger erfolgreich. Auch in Lindau, Pfaffenhofen, Schongau und Sonthofen trug sich Tobias regelmäßig in die Scorerwertung ein.

Neben Feilmeier wechselt mit Florian Fischer ein weiterer torgefährlicher Stürmer nach Germering. Auch Fischer lief in den vergangenen beiden Spielzeiten für den Bayernliga-Konkurrenten ESC Dorfen auf und war dort vor allem für den Torabschluss zuständig. Denn in 58 Partien im ESC-Trikot gelangen dem 175 cm großen Angreifer stolze 46 Tore und 21 Assists. Ursprünglich stammt Fischer aus dem Nachwuchs des TSV Erding und durchlief bei seinem Heimatverein alle Jugendmannschaften. Zuletzt lief er für die Gladiators in der Saison 2014/15 in der Oberliga auf.

Zum ersten Mal das Wanderers-Trikot tragen wird auch Thomas Köppl, der aus der DNL in die Bayernliga wechselt. Zuletzt spielte der 18-Jährige für den Augsburger EV sowie die Starbulls Rosenheim in der höchsten deutschen Nachwuchsliga. In der Saison 2015/16 lief Köppl für den EHC München in der U19 auf und war mit 40 Punkten in gerade einmal 17 Spielen Topscorer seiner Mannschaft.

Die Wanderers freuen sich, mit Feilmeier, Fischer und Köppl drei vielversprechende Neuzugänge präsentieren zu können und wünschen ihnen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Damit neigt sich die Stürmerplanung dem Ende entgegen und der Fokus richtet sich vor allem auf die Defensive sowie die Torhüterposition. Aktuell werden weitere Spielergespräche geführt und auch das Sommertraining ist in vollem Gange.