Wanderers Kleinschüler – Germering, 09. Oktober 2016

10.10.2016 um 17:51 Uhr von Andreas
m Sonntag, den 9. Oktober 2016 waren die Kleinschüler aus Kaufbeuren zu Gast im heimischen Polariom. Die deutliche Niederlage in der vergangenen Woche spukte den Spielern noch in den Köpfen, schließlich ist die U12 des ESV Kaufbeuren amtierender Deutscher Meister.

Es dauerte gerade mal 21 Sekunden im ersten Drittel, die Wanderers waren noch nicht mal im Spiel angekommen, da gingen die Gäste in Führung (0:1). Diesmal hielten Germerings Spieler vehement dagegen und verhinderten weitere Treffer. Der ESVK kam langsam aber sichtlich besser in die Partie und zeigte ein gutes Positionsspiel. Damit hatten die Hausherren ihrerseits Probleme. Mit gutem Einsatz konnten die Germeringer Kleinschüler jedoch dagegenhalten. In der neunten Minute war es dann soweit, mit einem Doppelschlag erhöhten die Kontrahenten auf 0:3. Jetzt waren die Wanderers am Drücker. Mit schnellen Anläufen setzte man sich in der Angriffszone fest und wurde in der elften Minute für den Einsatz belohnt (1:3). In der 13. Minute verkürzten die Germeringer Kleinschüler auf 2:3. Mannschaft und Zuschauer waren wohl gleichermaßen begeistert. Trotz Unterzahlspiel legten die Gäste in der 16. Minute nach und schossen das 2:4. Mit diesem Spielstand endete das erste Drittel und beide Mannschaften begaben sich zum Pausentee.



Motiviert starteten beide Mannschaften in das zweite Drittel. In der 23. Minute leisteten sich die Wanderers eine Strafzeit und die Kaufbeurer nutzten dies gnadenlos aus. In der 25. Minute mussten sich Germerings Reihen ergeben und das 2:5 hinnehmen. Drei Minuten später verkürzten die Hausherren auf 3:5, bekommen aber nur wenige Sekunden später die nächste Strafzeit. Der ESVK nahm dankbar an und erzielte erneut in Überzahl das 3:6. Nur eine halbe Minute später fiel das 3:7. Die Wanderers verloren zusehends ihre Position, jagten zwar jeder Scheibe hinterher, mussten jedoch viel Kraft aufwenden. Dies konnten die Gegner für sich nutzen. Mit einem überlegten und schnellen Spiel punkteten die Kaufbeurer Spieler in der 33. und 39. Minute zwei weitere Male. Mit dem 3:9 ging es in die letzte Pause.



Trotz des Punktes in der 43. Minute zum 4:9 konnten die Germeringer Kleinschüler nicht mehr viel nachlegen. Im letzten Spielabschnitt übernahm der ESV Kaufbeuren das Spiel und gab es nicht mehr aus der Hand. Bis zum Spielende erzielten die Gäste sechs weitere Tore. Viel zu häufig verloren die Wanderers den Kontakt zu ihren Gegenspielern und ließen den Gegnern Freiräume um ein torgefährliches Spiel zu entwickeln. Läuferisch war man am Ende deutlich unterlegen. Die Partie endete mit 4:15 für des ESV Kaufbeuren.
(af)

Wanderers Germering      -      ESV Kaufbeuren     4 : 15   (2:4, 1:5, 1:6)


.