Wanderers Kleinschüler – Augsburg, 22. Oktober 2016

26.10.2016 um 17:56 Uhr von Andreas
Am Samstag, den 22. Oktober 2016 waren die Kleinschüler aus Germering zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion in Augsburg.

Den Spielbeginn haben die Kleinschüler aus Germering völlig verschlafen. Der AEV benötigte nach dem Bully gerade mal 13 Sekunden um mit dem ersten Tor in Führung zu gehen. Nur 16 Sekunden später, nach dem zweiten Bully, stand es schon 0:2. Völlig fassungslos standen die Wanderers auf dem Eis und versuchten die schnellen Gegentreffer zu verkraften. Das Spiel ging genauso schnell weiter wie es angefangen hatte. Es folgte ein Schlagabtausch nach dem Anderen. Das Tempo war von Beginn an sehr hoch. Man konnte mit dem AEV mithalten, verzeichnete jedoch viel zu wenig Torschüsse. Ein erfolgreicher Abschluss schien nicht zu gelingen. In der 15. Minute erzielten die Hausherren das 0:3, als die Wanderers kurzzeitig ihre Positionen verloren. Die wenigen Torchancen vereitelten die Gegner durch ein sehr kompaktes Spiel im eigenen Drittel. Beim Stand von 0:3 endete der erste Abschnitt.



Im zweiten Drittel waren die Germeringer von Anfang an mehr auf der Hut und schnell am Puck. Es gab sehenswerte Zweikämpfe, jedoch konnte man keine Chance verwerten. Der AEV hatte etwas mehr Scheibenglück und so fand die Hartgummischeibe in der 25. Minute den Weg ins Germeringer Netz (0:4). In der 28. Minute verloren die Wanderers zweimal hintereinander die Scheibe an der blauen Linie und der AEV netzte zweimal ein. Beim Stand von 0:6 war es um die Germeringer geschehen. Man lief der Scheibe hinterher und ließ die Gegenspieler völlig frei zurück. Daraus resultierten weitere fünf Treffer der Fuggerstädter. Mit 0:11 endete dieses, aus Sicht der Wanderers, völlig verhauene zweite Drittel.



Im letzten Abschnitt setzte es bereits in der ersten Minute den nächsten Gegentreffer (0:12). Der Anschlusstreffer zum 1:12 knapp eine Minute später konnte die Mannschaft nicht mehr beflügeln. Zweikämpfe gingen verloren. Man wechselte viel zu spät und nahm sich selbst die Geschwindigkeit. Der Augsburger EV nutze dankbar seine Chancen und punktete munter weiter. Das zweite Tor für die Wanderers fiel in der 48. Minute (2:15). Die Gastgeber netzten bis zum Spielende noch zweimal ein und so endete die Partie mit einem 2:17.

Die Mannschaft hat noch einen langen Weg vor sich. Verbessertes Positionsspiel, kürzere Wechsel und weniger Alleingänge sind nötig, sonst wird es wohl noch ein steiniger Weg bis sich der erste Erfolg einstellt.
(af)

Wanderers Germering      -      Augsburger EV     2 : 17   (0:3, 0:8, 2:6)

.