Wanderers feiern Saisoneröffnungsfest mit ihren Fans

03.10.2016 um 16:59 Uhr von Florian Hutterer

Foto: Richard Langnickel

Peißenberg und Erding heißen die Gegner zum Saisonauftakt

Am vergangenen Wochenende absolvierte das Team um Wanderers Coach Alfred Weindl die letzten beiden Vorbereitungsspiele vor dem Ligastart. Dabei zeigte man seinen Fans zwei völlig unterschiedliche Gesichter.
In einem eher schwachen Eishockeyspiel am Freitag mit sehr vielen Strafzeiten auf beiden Seiten musste man sich mit 4:5 in Schongau geschlagen geben. Zwei Tage später im Heimspiel gegen Miesbach legte man eine deutliche Schippe drauf und gewann am Ende verdient mit 5:1.

Freitag startet nun die Bayernliga-Saison 2016/2017 und zum Auftakt sind die Wanderers bei den Eishacklern in Peißenberg zu Gast. Bis ins Playoff-Halbfinale schaffte es die Mannschaft von Trainer Randy Neal im Vorjahr, wo man sich letztlich dem Höchstadter EC geschlagen geben musste.
Den TSV Verantwortlichen ist es über den Sommer gelungen, eben jenes Erfolgsteam nahezu komplett weiterzuverpflichten. Damit bleiben den Eishacklern die Topscorer Tyler Wiseman (85 Punkte), Manfred Eichberger (57 Punkte) und Kapitän Florian Barth (46 Punkte) erhalten. Ebenso weiterhin das Tor hüten wird das starke Trio um Jakob Goll, Felix Barth und Michael Resch.
Als Abgang ist lediglich Patrick Feistle zu nennen, welcher seine Eishockeykarriere beendet.
Josef Staltmayr (SC Riessersee) und der Slowene Dejan Vogl (SC Forst) sind die einzigen beiden Neuzugänge in Peißenberg. Staltmayr kehrt nach 368 DEL2- und 389 Oberligaspielen zu seinem Heimatverein zurück.

Saisoneröffnungsfest beim ersten Punkt-Heimspiel am Sonntag, den 09.10.2016

Die Wanderers Germering veranstalten zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte ein Saisoneröffnungsfest. Allen Besuchern erwartet im Stadionresteraunt „Schmelzers“ ein buntes Rahmenprogramm. Dazu zählt unter anderem ein Gewinnspiel, bei dem attraktive Preise winken. Natürlich spendiert der Bayernligist seinen Fans neben Freigetränken (Bier und Softgetränke) auch ein reichhaltiges Fingerfood-Buffet. Das Highlight wird die Mannschaftsvorstellung sein, bei der alle Spieler vorgestellt werden. Abschließend duellieren sich dann die Wanderers mit dem Aufsteiger aus Erding im Derby.

Nachfolgend nochmal zusammengefasst der zeitliche Ablauf:

14:30 Uhr: Beginn
15:00 Uhr: Teampräsentation
17:00 Uhr: Siegerehrung Gewinnspiel
18:00 Uhr: Wanderers Germering vs. Erding Gladiators

Nach den beiden Siegen im Finale der Landesliga-Playoffs gegen Passau und dem damit verbundenen sportlichen Aufstieg in die Bayernliga, haben die Erding Gladiators Anfang April auch grünes Licht vom Vereinsrat bekommen.
Im Großen und Ganzen konnte man die Aufstiegsmannschaft eine weitere Spielzeit an den Verein binden. Damit bleiben den Gladiators mit Florian Zimmermann (85 Punkte), Daniel Krzizok (82 Punkte) und Christian Poetzel (54 Punkte) die drei punktbesten Akteure erhalten. Darüber hinaus hat man bayernligaerfahrene und treffsichere Stürmer wie Sebastian Lachner, Philipp Spindler und Timo Borrmann in den eigenen Reihen.
Als Neuzugänge kann man zwei Rückkehrer präsentieren. Vom ESC Dorfen kehrt Lars Bernhardt zum Bayernliga-Aufsteiger zurück und vom EC Pfaffenhofen Marco Deubler. Erst kürzlich zum Team gestoßen ist der 21-jährige Tscheche David Michel. Er spielte bereits in der tschechischen U18- und U20-Nationalmannschaft, darüber hinaus durfte er beim HC Pilsen in der Extraliga vorspielen. Pilsens Trainer schickte ihn dann ins Farmteam nach Klatovy. Dort, in der dritten tschechischen Liga, verzeichnete der Youngster 22 Scorerpunkte in 28 Spielen.
Die Erding Gladiators gehen mit einem schlagkräftigen Team in die Saison und rechnen sich zurecht gute Chance auf die Zwischenrunde aus.

Für die Wanderers ein durchaus anspruchsvolles Auftaktwochenende. Freuen würde man sich über zahlreiche Unterstützung der schwarz-gelben Anhänger sowohl in Peißenberg als dann auch am Sonntag beim Heimspiel gegen Erding. Was mit den Fans im Rücken möglich ist, hat man im Endspurt der letzten Spielzeit eindrucksvoll gezeigt.