Wölfe aus Bad Wörishofen gastieren im Polariom

20.09.2016 um 17:00 Uhr von Florian Hutterer

Foto: Richard Langnickel

Während die Wanderers am Freitag spielfrei sind, kommt es am kommenden Sonntag vor heimischen Publikum zum Test gegen den Landesligisten aus Bad Wörishofen.

Die Wölfe beendeten die vergangene Spielzeit mit dem 3. Tabellenplatz, gehören jedoch über viele Jahre hinweg zu den Topmannschaften der Landesliga Süd-West.
Vor gut einer Woche fand in eigener Halle der "Wölfe Cup" statt, welcher gleichermaßen die beiden ersten Vorbereitungsspiele für das Team um Trainer Robert Linke mit sich brachte. Trotz zweier Niederlagen (2:5 gegen Buchloe und 2:8 gegen Erding) sahen die Wölfe Anhänger schon sehr gute Leistungen nach nicht mal einwöchiger Vorbereitungszeit auf dem Eis.

Der Stamm der Mannschaft besteht aus Spielern, die dem Verein bereits über viele Jahre die Treue halten. Dazu kommen Spieler wie der Ex-Landsberger Marius Dörner, der in der letzten Landesligasaison mit 24 Scorerpunkten zu den Topscorern zählte. Ebenso punktstark in der abgelaufenen Spielzeit waren Peter Brückner (34 Scorerpunkte) und Dustin Vycichlo (30 Scorerpunkte), welche beide auch in der Saison 2016/2017 für die Wölfe stürmen werden.
Andreas Widmann (ESV Buchloe), Johannes Scheitle (ECDC Memmingen) und der tschechische Kontingentspieler Michal Telesz (SC Reichersbeuern) sind als namhafteste Neuzugänge zu nennen. Letzterer konnte in 28 Partien 29 Tore und 29 Vorlagen für Reichersbeuern erzielen. Den Abgang von Torjäger Michael Simon zu den Memmingen Indians sollte man damit adäquat kompensiert haben.

Wanderers Coach Alfred Weindl wird sich auf einen unangenehm zu bespielenden Gegner einstellen müssen. Nach der 1:5 Niederlage in Klostersee will man wieder neu angreifen und zu alter Spielstärke zurückfinden.