Wanderers präsentieren ersten Neuzugang

17.06.2016 um 06:00 Uhr von Markus Degenhardt

Foto: Roland Rappel

Dominik Retzer wechselt in die Münchner Vorstadt

Die Wanderers Germering können ihren ersten Neuzugang bekannt geben. Mit Dominik Retzer wechselt ein äußerst oberliga-erfahrener Angreifer in die Münchner Vorstadt.

Retzer stammt aus dem Nachwuchs des Deggendorfer EC und schaffte in der Saison 2006/07 den Sprung über die Junioren-Bundesliga in die Bayernliga-Mannschaft. In derselben Spielzeit sicherte er sich mit dem DSC den Aufstieg in die Oberliga Süd. Fortan war der 28-Jährige aus dem Kader der Niederbayern nicht mehr wegzudenken und absolvierte im rot-weißen Trikot insgesamt 303 Partien in der dritthöchsten Spielklasse. Auch im DEB-Pokal kam er viermal zum Einsatz. In seiner Zeit in Deggendorf schoss Retzer 52 Tore und legte 47 weitere auf. Ein Blick auf die Strafzeitenstatistik verrät, dass es sich bei dem 173 cm großen Stürmer um einen äußerst fairen Spieler handelt. Nur 0,41 Strafminuten pro Partie kassierte Retzer im Durchschnitt in der Oberliga Süd.

In der Saison 2014/15 musste der gebürtige Deggendorfer auf Grund einer Verletzung sowie seiner anstehenden Bachelorarbeit pausieren. Nach erfolgreichem Heilungsprozess ist der 28-Jährige wieder topfit und hat das Ziel, ab kommender Saison voll anzugreifen. Sportlich aktiv hält sich der Wanderers-Neuzugang im Sommer unter anderem durch Inlinehockey. Seit wenigen Monaten wohnt Retzer aus beruflichen Gründen in der Landeshauptstadt, wodurch seine Verpflichtung letzten Endes zustande kam.

Der neue Mann mit der Nummer 88 äußerte sich wie folgt zu seinem Wechsel: „Nachdem es mich beruflich nach München verschlagen hat und Germering mir die Möglichkeit bietet, meinen Beruf und meine Leidenschaft zu vereinbaren, bin ich froh, kommende Saison in der Bayernliga für die Wanderers auflaufen zu können. Persönlich möchte ich schnellstmöglich an meine alten Leistungen anknüpfen und die Mannschaft unterstützen, gemeinsam die Zwischenrunde zu erreichen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und kann den Saisonstart kaum erwarten.“

Die Verantwortlichen des Bayernligisten freuen sich, mit Dominik einen torgefährlichen Angreifer präsentieren zu können und wünschen ihm eine erfolgreiche Saison im Trikot der Wanderers.