Eigengewächse stürmen weiter in Schwarz-Gelb

12.06.2016 um 15:54 Uhr von Markus Degenhardt

Foto: scale foto&design Matthias Paintner

Benedikt Pfeil kam zur Saison 2014/2015 von den Augsburger Junioren zurück zu seinem Ausbildungsverein. Dort spielte er mit allen Nachwuchsmannschaften in der Bundesliga.
Bei den Wanderers stand er 60-mal für das Senioren-Team auf dem Eis und konnte dabei 10 Scorerpunkte auf seinem Konto verbuchen. Die größte Stärke ist seine Schnelligkeit im Umschaltverhalten, dazu fährt er jeden Check zu Ende.
 
Ebenfalls wieder mit dabei ist Stürmer Nico Rossi. Der Bruder von Daniel Rossi kam in der vergangenen Spielzeit auf zwei Tore und sechs Assists in 28 Ligaspielen. Gerade während der langanhaltenden Verletztenmisere setzte ihn Wanderers Coach Alfred Weindl immer wieder in der ersten und zweiten Sturmreihe ein. Nico ist stocktechnisch sehr gut ausgebildet und immer für eine besondere Aktion gut.
 
Die Wanderers setzen somit auch in der kommenden Spielzeit auf ihre „jungen Wilden“.