U23- Junioren der Wanderers Germering feiern 5-Punkte Wochenende in der Meisterrunde

16.02.2016 um 09:14 Uhr von Michael Hnat
Fünf Punkte mehr finden sich seit dem vergangenen Wochenende auf der Haben-Seite der U23-Junioren der Wanderers Germering. Nach dem Erreichen der Meisterrunde, in der die acht besten Mannschaften aus beiden Vorrunden-Gruppen den bayerischen Meister ermitteln, gab es zunächst vier von Niederlagen gegen die favorisierten Teams aus Miesbach, Klostersee und Schongau.
Mit zwei Siegen gegen den ECDC Memmingen kehrten die jungen Wanderers jedoch auf die Erfolgsspur zurück ehe es am Samstag zum Auswärtsspiel nach Waldkraiburg ging.
Die Gäste legten los wie Feuerwehr und überraschten die Hausherren mit schnellem Kombinations­spiel. Folgerichtig kamen die Wanderers zu zahlreichen guten Chancen und bereits in der vierten Minute zappelt der Puck, aus spitzem Winkel über die Schulter des Goalies gezirkelt, im Waldkraiburger Kasten. Auch in der Folge hatten die Mannen um Coach Andi Schmidt das Geschehen fest im Griff. Allein die Torausbeute blieb verbesserungswürdig. Erst in der 15. Spielminute gelang nach einer sehenswerten Kombination die 2:0-Führung.
Im Mitteldrittel fand Waldkraiburg besser ins Spiel, nicht zuletzt weil die Wanderers das Tempo etwas schleifen ließen, Tore fielen aber keine. Im Schlussabschnitt zogen die Gäste dann noch einmal an und erzielten in der 44. Minute die 3:0 Führung. Die Entscheidung bedeutete dieser Zwischen Stand noch nicht, denn Waldkraiburg kam durch zwei schnelle Tore in der 54. Minute wieder heran. Die Hausherren witterten noch einmal Morgenluft und die Zuschauer bekamen spannende Schlussminuten zu sehen. Doch auch die Herausnahme des Torhüters 30 Sekunden vor Spielende brachte nichts mehr ein. Im Gegenteil den Wanderers gelang mit einem Empty-Net-Goal aus dem eigenen Verteidigungsdrittel die endgültige Entscheidung zum 4:2-Endstand.
Am nächsten Tag erwartete man dann die SG Selb/Weiden im Germeringer Polariom. Die Nachwuchsmannschaft der beiden Oberligaklubs kam in der meisterrunde noch ungeschlagen nach Germering. Doch die Wanderers konnten an die gute Leistung vom Vortag anknüpfen. Mit gutem kämpferischem Einsatz und schnellen Kombinationen beschäftigten sie die favorisierten Gäste über lange Zeit im eigenen Drittel. Aus einer Überzahlsituation heraus erzielten die Wanderers per Schlagschuss von der blauen Linie den Führungstreffer zum 1:0. Wie am Vortag war die Chancenverwertung nicht effizient, trotzdem kamen die Germeringer noch vor der ersten Sirene zum 2:0. Im Mitteldrittel blieb das Tempo hoch. Von den Gästen war nicht viel zu sehen. Dafür kamen die Wanderers nach einem sehenswerten Alleingang zur 3:0 –Führung was auch den Zwischenstand zur 2. Pause bedeutete. Im Schlussabschnitt kamen die Gäste noch einmal auf und nutzten ebenfalls eine Überzahlsituation zum 1:3 Anschlusstreffer. Den 2: 3 Anschlusstreffer erzielten die Gäste nach einem Scheibenverlust der Wanderers im Mitteldrittel und einem erfolgreich abgeschlossenen Sololauf. Zwei Minuten vor dem Ende kam die SG dann sogar noch zum Ausgleich. In der hektischen Schlussphase einer aber sehr fairen Partie gab es nochmal Chancen für beide Mannschaften, aber keine Tore mehr. Die Entscheidung fiel im Penaltyschießen als Germerings Goalie, im ganzen Spiel ein zuverlässiger Rückhalt seines Teams, sensationell alle drei Penaltys der Gäste parierte. Den Wanderers genügte ein verwandelter Versuch zum Sieg.
Weiter geht´s für die jungen Wanderers am Freitag den 19.02.2016 um 20:00 Uhr im heimischen Polariom gegen Miesbach und am Samstag um 17:30 Uhr ebenfalls zuhause gegen Waldkraiburg.