Kleinstschüler II (U8) - BEV-Runde in Bad Tölz, 11. Oktober 2014

17.12.2014 um 11:42 Uhr von Andreas
Es war soweit, dass erste BEV Turnier für die U8 stand an. Für viele unserer Kleinen (JG 2008/2009) und auch viele Eltern war es das erste Turnier überhaupt und dementsprechend waren alle aufgeregt.

Nach dem Beziehen der Kabine, ging es zum Aufwärmen vor die Halle. Diese Zeit nutzten die Eltern um untereinander die "Gewinnchancen" der Wanderers zu diskutieren. In der Kabine ging es dann schon richtig "professionell" zu, die meisten schafften es schon sich allein anzuziehen, den Jüngsten wurde noch ein bisschen geholfen. Dann stand für einige der Spieler das erste große "Highlight" des Tages an, es wurden die weißen Trikots verteilt und die bunten "Bändchen" für die jeweiligen Reihen. Es folgte eine Teamansprache und von Matthias gab es noch Hinweise für die einzelnen Reihen. Und dann geschah das Wunder beim Blick auf die Uhr: Hieß es im letzten Jahr immer "wir warten noch auf die Wanderers", waren dieses Mal noch 10 min Zeit. Wir waren die ersten auf dem Eis und dann ging es endlich los.



Die erste Begegnung war gegen den EHC München, beide Mannschaften standen sich mit Respekt gegenüber. Die Wanderers spielten von Anfang an sehr offensiv und so landete der Puck schon in der 2. Minute im Tor der Münchner. Auf diesem Tor schien man sich nun auszuruhen und spielte defensiver. München erhöhte nun den Druck und der Ausgleich folgte in der 4. Minute. In den nächsten 12 Minuten gab es viel Arbeit für unseren Goalie, der oft gut parierte, allerdings in der 10. und 16. Minute überwunden wurde und so stand es dann 1:3 für den EHC. Es waren noch 8 Minuten Zeit das Spiel zu drehen. Der rote Block kam wie ausgewechselt zurück aufs Eis, erkämpfte sich die Scheibe und schon klingelte es im Tor der Münchner. Nach vier weiteren Minuten, wieder die "Roten", folgte der Ausgleich zum 3:3. Unsere Mannschaft erhöhte den Druck in Richtung gegnerischen Tor und so musste der Münchner Goalie noch dreimal hinter sich greifen, am Ende stand es
6:3 für Germering. Die Mannschaft jubelte und der Trainer sagte stolz und lachend zu seinen Betreuern " zumindest stehen am Ende der Saison keine null Punkte in der Tabelle".




Das Spiel EC Bad Tölz - TEV Miesbach endete 5:0.


Nun folgte das zweite Spiel, diesmal gegen Bad Tölz, nachdem sich das Ergebnis des ersten Spieles unseres Gegners herum gesprochen hatte, malte man sich nicht viele Chancen aus, jedoch wollte man auch hier kämpfen und ging euphorisch ins Spiel.



Schnell bemerkten sie, dass sie eine Chance haben könnten. Der gelbe Block wurde durch ein perfektes Spiel der Sturmspitze in der 6. Minute zum ersten Mal belohnt. In der 10. Minute folgte ein Doppelschlag der Wanderers zum 2:0 und 3:0. Unser Goalie hatte in diesem Spiel nicht sehr viel zu tun, da Sturm und Verteidigung alles im "Griff" hatten. Anders sah es auf der Seite von Bad Tölz aus, ihr Goalie stand nun unter Dauerbeschuss. Es folgten Tore in der 14., 18. und 19. Minute.



Der Endstand wurde in der 22. Minute hergestellt, nun stand es 7:0 für Germering und wieder gab es großen Jubel auf dem Eis und natürlich auch auf der Tribüne von den Eltern.


Das Spiel TEV Miesbach - EHC München endete 0:11


Spiel 3 des Tages stand an. Aufgrund der jungen Jahrgänge von Miesbach und den Ergebnissen der ersten zwei Spiele wollte man auch hier Siegen.



Und so sollte es auch kommen, bereits in der 1. Minute musste der gegnerische Goalie das erste Mal hinter sich greifen. Ab der 6. Minute ging es im Minutentakt (6., 7., 8. und 9. ) und man hatte das Gefühl jeder wollte einmal treffen. Nun drosselten die Wanderers das Tempo und so fiel das 6:0 erst in der 12. Minute, allerdings folge das 7:0 gleich eine Minute später. Von nun an wurde Miesbach defensiver und unsere Mannschaft kam nicht mehr so leicht vor ihr Tor.



Doch in der 17. Minute wurde der Miesbacher Goalie zum 8. Mal überwunden und musste in der 24. Minute noch ein letztes Mal hinter sich greifen. Der Endstand dieses Spieles war nun 9:0.




Das Spiel EHC München - EC Bad Tölz endete 7:3.

Am Ende des Tages standen auf der Germeringer Seite 3 Siege und für unseren Goalie 2 "Shutouts". Die Eltern und der Trainer waren stolz auf die Mannschaft und fuhren erschöpft, aber glücklich heim.

Wir möchten uns bei Bad Tölz für die tolle Gastfreundschaft bedanken und freuen uns auf das nächste Turnier, dann in Miesbach.
(ks)


Ein Klick auf ein Bild öffnet eine größere Ansicht in einem separaten Fenster.