Wanderers Kleinstschüler I (U10) - Turnier in Landshut, 26. Oktober 2014

02.11.2014 um 21:40 Uhr von Andreas
Am Sonntag, den 26.10.2014, folgten die Kleinstschüler I der Turnier-Einladung des EV Landshut.
Am Tag zuvor spielte die Mannschaft die BEV-Runde im heimischen Polariom, hatte drei Spiele hinter sich gebracht und stellte sich trotz personeller Unterbesetzung, verstärkt durch einige U8-Spieler, der Herausforderung des Kräftemessens mit den Akteuren aus Ingolstadt, München und den Gastgebern aus Landshut.

In der ersten Partie stand der ERC Ingolstadt auf dem Eis. Bereits in der ersten Minute feuerten die Gegner gefährliche Schüsse auf das Germeringer Tor ab. Der ERC nahm das Spiel in die Hand, überrumpelte immer wieder die Reihen der Wanderers und bereits in der zweiten Minute schlug die Scheibe im Netz ein. Trotz kämpferischem Einsatz fiel in der fünften Minute das 0:2. Bei diesem Treffer nahm der eigene Verteidiger dem Germeringer Schlussmann unglücklich die Sicht. Ingolstadt wechselte blitzschnell, oft schon vor dem Zeitsignal, was der Unparteiische aber nicht ahndete. In der zehnten Minute erzielte der ERC zwei weitere Treffer. Die Wanderers hatten sichtlich Probleme den Puck vor dem eigenen Tor unter Kontrolle bzw. wegzubekommen. Die Anzeige zeigte bereits 0:4 und die wenigen Konter aus Sicht der Germeringer endeten entweder an der Latte oder wurden vor dem Torraum durch die Gegner entschärft. Je länger die Begegnung dauerte, desto körperlicher wurde das Spiel der Ingolstädter. Die Wanderers nahmen langsam an Fahrt auf, wurden jedoch in der 19. Minute durch den nächsten Treffer (0:5) wieder jäh zurückgeworfen. Knapp zwei Minuten später rutschte die Hartgummischeide noch unglücklich unter dem Goalie durch und Resignation stellte sich ein. Der ERC dagegen wurde sichtlich aggressiver und war ständig in Vorwärtsbewegung. Die Germeringer ließen sich in die Defensive zwängen und hatten immer mehr Mühe, sich den Angriffen zu erwehren. In der 26. Minute und zweimal in der vorletzten Minute netzten die Gegner erfolgreich ein, sodass dieses Spiel mit einem 0:9 endete.

Wanderers Germering      vs.      ERC Ingolstadt      0 : 9

Nach einer kurzen Pause begann das Stelldichein mit den Gastgebern des EV Landshut. Mit einem verpatzten Start der ersten Reihe der Wanderers genügte den Kontrahenten gerade mal acht Sekunden für den ersten Punkt und weitere 50 Sekunden für das 0:2. In der dritten Minute schlug Germering endlich zu und verkürzte den Abstand auf 1:2. In der fünften Minute war es wieder die erste Reihe, die das 1:3 hinnehmen musste. Trotz Rückstand kamen die Wanderers endlich ins Spiel und zeigten sich öfters vor dem Landshuter Tor. Gerade die dritte und vierte Reihe entwickelten mehr Ideen und Anläufe. Im weiteren Verlauf agierten beide Mannschaften annähernd gleich stark. Jedoch mussten sich die Germeringer vor den ersten beiden Blöcken der Landshuter in Acht nehmen. Diese wurden immer stärker und gefährlicher. Ein paar gute Chancen vereitelte der reaktionsschnelle Schlussmann der Gastgeber. Unser Problem war wieder einmal das Paßspiel. Die wenigen Konter endeten eher in Einzelaktionen und waren somit leichter für die Gegner zu parieren. In der 13. und 14. Minute spielten die ersten beiden Blöcke des EVL die Wanderers an die Wand und schlossen dreimal erfolgreich ab. Die Tafel zeigte 1:6. In der 17. Minute verkürzte Germering auf 2:6. Es war wie verhext, aber es schien kein Rezept zu geben, um die Scheibe am EVL Goalie vorbeizubekommen. Sämtliche Angriffe wurden vereitelt, während Reihe 1 und 2 der Landhuter scheinbar alles gelang. Im Zeitraum von der 19. bis zur 30. Minute mussten die Wanderers fünf weitere Treffer nehmen (2:11). Das 3:11, acht Sekunden vor Spielende, änderte für die Mannschaft auch nicht mehr viel. Die Wanderers waren durch den Wind und verabschiedeten sich mit gesenkten Köpfen in die Kabine.

Wanderers Germering      vs.      EV Landshut      3 : 11

Im letzten Spiel des Tages stand auf dem Eis der EHC München gegenüber. Bereits am Vortag musste man sich dem EHCM, wenn auch nur knapp (2:3) geschlagen geben. Dies schien in den Köpfen der Spieler rumzuspuken, denn hochmotiviert schien die Mannschaft nicht mehr zu sein.
Man ließ den Hauptstädtern gleich mal sehr viel Platz, verschlief den ersten Wechsel und so stand nach knapp zwei Minuten schon ein 0:2 auf der Anzeige. Germerings Schlussmann konnte sich einige Mal gut in Szene setzen und entschärfte die Münchener Schüsse. In der fünften Minute musste er sich doch ein weiteres Mal geschlagen geben (0:3). Der EHC, beflügelt durch die Treffer, agierte deutlich aggressiver und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Auf Seiten der Wanderers kam kaum ein Spielaufbau zustande, Pässe suchte man vergebens und das Zusammenspiel war katastrophal. Germerings Goalie hatte kaum Zeit zum Verschnaufen und war ständig in Bewegung. In der 15. Minute kam er dabei zu weit aus seinem Kasten heraus, der EHCM nahm die Chance dankbar an und platzierte den Puck im Netz (0:4). Wenige Sekunden später verschlief man den Wechsel und es klingelte zum 0:5. In der 20. Minute erhöhten die Münchner auf 0:6. Diesmal allerdings genügten den Wanderers gerade mal fünf Sekunden für einen blitzschnellen Gegenangriff mit erfolgreichem Abschluss (1:6). Dies wollten die Hauptstädter nicht auf sich sitzen lassen und stellten zwanzig Sekunden später wieder den alten Abstand her (1:7). In den verbleibenden zehn Minuten des Spiels gab es dann kaum Highlights von beiden Mannschaften. Wenige Pässe und viel Scheibenpech vor dem Tor prägte das Spiel der Wanderers. Auf Seiten der Münchner sah es nicht viel besser aus, auch wenn das Zusammenspiel deutlich besser klappte und Angriffe vehementer durchgeführt wurden. Es blieb beim 1:7.

Wanderers Germering      vs.      EHC München      1 : 7

Zwei Turniere in zwei Tagen hinterließen bei einigen Spielern Spuren.
Um die Mannschaft zu motivieren und zurück auf die Erfolgsspur zu führen, wird der Trainer seine Erfahrung einsetzen müssen.

Ein großes Dankeschön an den EV Landshut für die Einladung und die Organisation des Turniers.
(af)


Alle Ergebnisse:
 
EV Landshut - EHC München 3 : 0
Wanderers Germering - ERC Ingolstadt 0 : 9
Wanderers Germering - EV Landshut 3 : 11
ERC Ingolstadt - EHC München 6 : 3
EV Landshut - ERC Ingolstadt 0 : 5
Wanderers Germering - EHC München 1 : 7

.