Wanderers gelingt Transfercoup

26.11.2014 um 05:53 Uhr von Markus Degenhardt

Foto: www.disfoto.de

Kanadier Max Grassi besetzt Kontingentstelle

Pünktlich zur Wechselperiode ist den Verantwortlichen der Wanderers ein regelrechter Transfercoup gelungen. Der Kanadier Max Grassi wird ab sofort die Offensive der Mannschaft von Trainer Sebastian Wanner verstärken.

Grassi ist in Vancouver geboren und durchlief in seiner Heimat alle kanadischen Nachwuchsligen. In der College Liga „CIS“ (Canadian Interuniversity Sport) gehörte der damalige Geografie-Student zu den besten Spielern seines Teams und erzielte in 102 Spielen 28 Tore und 55 Torvorlagen. Außerdem ist Max Grassi seit Jahren Spieler der kanadischen Inline-Nationalmannschaft und holte mit seinem Team bei der Weltmeisterschaft 2013 in Dresden die Bronze-Medaille.

Vergangene Saison konnte der 26-jährige Kanadier bereits erste Erfahrungen auf deutschem Untergrund sammeln. Beim Oberligisten „Blue Devils“ Weiden stand Grassi unter Vertrag und wurde gleich Topscorer seines Teams. In 46 Oberliga-Partien erzielte er 25 Tore und bereitete 32 weitere Treffer vor. Zuletzt stand der junge Angreifer für die Tulsa Oilers in der nordamerikanischen Profi-Liga ECHL auf dem Eis.

Wanderers-Präsident Uwe Haulitschek freut sich über den gelungenen Transfer: „Mit Max Grassi konnten wir einen torgefährlichen Kontingentspieler verpflichten. Wir sind uns sicher, dass Max uns in der aktuellen Situation helfen wird, um zurück in die Erfolgsspur zu finden.“

Der kanadische Neuzugang wird diese Woche in München landen und trainiert die Tage das erste Mal zusammen mit seiner neuen Mannschaft. Sollten alle Pass- und Behördenangelegenheiten reibungslos über die Bühne gehen, wird Grassi seinen ersten Pflichtspieleinsatz voraussichtlich gegen die „IceHogs“ aus Pfaffenhofen feiern.

Die Wanderers Germering heißen ihren Neuzugang ganz herzlich willkommen!