Wanderers starten in die Bayernliga-Saison 2014/2015

07.10.2014 um 18:42 Uhr von Florian Hutterer

Foto: Richard Langnickel

Zum Auftakt gleich zwei schwere Aufgaben

Mit dem Spiel gegen den EV Lindau am vergangenen Sonntag endete die Testspielphase für die Wanderers.
"Wir blicken auf eine Vorbereitung mit Höhen und Tiefen zurück. Gegen Miesbach und Lindau haben wir phasenweise gut agiert aber noch läuft nicht alles rund...", so Wanderers Coach Sebastian Wanner.
Unter dem Motto "Germering schnürt die Schlittschuhe" startet man nun am kommenden Freitag, den 10. Oktober um 20 Uhr im heimischen Polariom in die neue Spielzeit der Eishockey Bayernliga.

Gegner sind die Indians aus Memmingen.
Trotz einer durchwachsenen Vorbereitung (3 Siege, 2 Unentschieden, 5 Niederlagen) erwartet man wohl einen der Topfavoriten auf die diesjährige bayerische Meisterschaft.
Im Sommer lies der ECDC unter anderem die erfahrenen Akteure Michael Polazcek (EHC Königsbrunn) und Andreas Börner (HC Maustadt) ziehen. Auch Verteidiger Andreas Schmelcher fand sein neues Glück in der Heimat beim HC Landsberg.
Mit dem Deutsch-Finnen Antti-Jussi Miettinen hat man sich eine Menge Erfahrung für die Offensive dazu geholt. Miettinen spielte bereits bei diversen renommierten Oberligavereinen und erzielte dort in 142 Spielen ganze 196 Punkte. Seine sportliche Ausbildung erhielt er in Finnland bei den Ilves in Tampere in der höchsten finnischen Liga.
Einen richtig starken Kontingentspieler konnte man mit Jordan Baker verpflichten. Zuletzt war Baker in der drittklassigen Central Hockey League in den USA aktiv und konnte dort 7 Tore und 13 Assists in 24 Spielen erzielen. Verletzungen warfen ihn leider letztes Jahr zurück, doch bereits in der Saison-Vorbereitung konnte er den Memminger Anhang mehr als überzeugen und gilt auch deshalb wohl als der stärkste Kontingentspieler der Liga.
Gegen die Wanderers werden nach derzeitigem Stand Sven Schirrmacher, Martin Jainz und Patrick Zimmermann aufgrund von Spieldauerstrafen in der Vorbereitung ausfallen.

Am Sonntag reist das Team um Coach Sebastian Wanner schließlich nach Miesbach.
Im Vorbereitungsspiel zeigte man dort bereits eine gute Leistung und verlor am Ende nur mit einem Tor Unterschied.
Der TEV kann ebenso wie Memmingen auf eine eher durchschnittliche Testspielphase zurückblicken (3 Siege, 7 Niederlage).
Mit Mario Jann, Pier-Olivier Cotnoir, Benjamin Barz und Stephan Stiebinger haben wichtige Leistungsträger den Verein verlassen.
Diese Abgänge wurden jedoch im Sommer sehr gut kompensiert: Die Abwehr verstärken Daniel Hilpert und Peter Kathan (beide SC Riessersee). Für den Angriff konnte man Josef Kottmair (EC Bad Tölz), Peter Meier (EHC Klostersee) und Sebastian Lachner (ECDC Memmingen) verpflichten.
Josef Kottmair konnte in seinen fast 200 Oberliga-Einsäten für die Tölzer Löwen 180 Scorerpunkte erzielen und auch der Oberliga erfahrene Sebastian Lachner konnte in der vergangenen Saison 34 Punkte in nur 17 Bayernliga-Partien für Memmingen auf seinem Konto verbuchen.

Wanner äußert sich wie folgt zum Saisonauftakt: "Es wird nicht einfach gegen zwei Topteams der Liga. Wir werden viel laufen und unserer bestes Hockey spielen müssen. Wir wollen uns so gut wie möglich verkaufen und schauen, was am Ende dabei rausspringt".

Aus aktuellem Anlass möchten die Wanderers Germering noch alle Eishockeyfreunde informieren, dass die Stadiongaststätte aktuell geschlossen ist.
Es besteht jedoch die Möglichkeit, in das Vereinsheim des benachbarten Fußballvereins einzukehren.