Dominant – und dann doch Zittersieg gegen Kaufbeuren

23.10.2014 um 20:01 Uhr von Florian Hutterer
Volle Kraft voraus, so war wohl das Motto des ersten Drittels aus Sicht der Germeringer Knaben, die am 18.10. beim ESV Kaufbeuren zu Gast waren.
Die Gastgeber wurden regelrecht überrannt und die Mannschaft von Trainer Alex Schuster zeigte ihr bestes Eishockey. Tolle Kombinationen führten dazu, dass es nach 20 Minuten 2:0 aus Sicht der Gäste stand.

Im zweiten Drittel gelang es den überraschten Kids aus Kaufbeuren aber dann auch zu zeigen, was sie können und es fielen in relativ kurzer Zeit drei unglückliche Gegentore, so dass die Germeringer mit Rückstand in die zweite Pause gingen.

Doch der Kampfgeist in diesem sehr guten Spiel war da: Germering gelang noch drei Treffer, Kaufbeuren einer, so dass unsere Jungs nach zwei fulminanten Schlussminuten, in denen die Gastgeber noch verzweifelt versuchten ohne Goalie den Ausgleichstreffer zu erzielen, als verdienter Sieger mit 5:4 vom Eis gingen.