Kleinstschüler I - BEV-Rückrunde in München, 08. Februar 2014

09.02.2014 um 15:54 Uhr von Andreas
Bei strahlendem Sonnenschein traten die Wanderers Kleinstschüler am Samstag den 08.02.2014 mittags im Ostpark beim gastgebendem EHC München zur 3. BEV Runde an. Für Eltern und Spieler war es die erste "Freiluft"-Runde dieser Saison. Während die Eltern sich am Verkaufs-Buffet unter freiem Himmel stärkten, spielten die Kids ihre Spiele jeweils eine Spielhälfte mit und eine Spielhälfte gegen die Sonne.

Im ersten Spiel galt es sich mit dem EHC München zu messen. Die Landeshauptstädter erwischten den besseren Start und gingen gleich zu Spielbeginn in Führung. Das Germeringer Spiel wirkte anfangs zerfahren und die Wanderers konnten zunächst nicht ihre gewohnte Leistung abrufen. Der Spielstand an sich aber war sehr ausgeglichen und die Führung wechselte immer wieder bis der EHC mit 4:3 in die Schlussphase ging. In der vorletzten Minute gelang den Wanderers dann durch energisches Nachsetzen der vielumjubelte Ausgleich zum 4:4. Die letzte Spielminute bestand dann zur Verwunderung aller nur noch aus etwa 20 Sekunden, so dass sich die beiden Teams unentschieden trennten. Nicht nur in diesem Moment wurde eine Anzeigetafel oder zumindest eine für alle (auch die Schiris!) sichtbare Zeitnahme vermisst.

EHC München   –   Wanderers       4:4
EC Peiting         –   EV Füssen       2:1

Im zweiten Spiel des Tages ging es für die Wanderers gegen den EC Peiting. Wieder geriet man gleich zu Beginn des Spiels in Rückstand. Germering tat sich auch diesmal sehr sehr schwer ins Spiel zu kommen und es schien als übertrage sich die Unruhe vom aktiven Treiben um das Spielfeld herum auf die Manschaft - es war allgemeiner Freilauf mit ständig laufender Musik, Freilaufbesucher die sich im Betreuungsbereich herumdrückten, keine Wechselbank auf dem Eis usw. - aber das galt ja für beide Teams. Immernoch in der Anfangphase, fiel dann sogar das 2:0 für die Peitinger. Nach dem ein eigentlich vom Germeringer Goalie schon gut abgewehrter Schuss im herunterfallen unglücklich doch noch seinen Weg ins Netz fand. Germering rang um seine klare Linie im Spiel und verkürzte in der Folge verdient auf 1:2. Sportphrase: "Aber nach dem man zunächst kein Glück hatte, kam im Abschluss dann auch noch Pech dazu." So konnte Peiting seinen ein Tore Vorsprung über die Zeit retten.

Wanderers        –   EC Peiting        1:2
EHC München   –   EV Füssen       4:2

Zum letzten Vergleich traf man nach der Eisbereitungspause auf die Leoparden aus Füssen. Und auch in diesem Spiel lag der Puck schnell zunächst im Germeringer Tor. Diesmal aber klappte das Zusammenspiel wieder besser und man merkte der Manschaft an, dass sie endlich den ersten Tagessieg einfahren wollte. Das Engagement wurde in Tore umgemünzt und das Turnier fand mit einem kämpferisch überzeugendem 5:1 über Füssen einen siegreichen Abschluss für die Wanderers.

Wanderers         –   EV Füssen      5:1
EHC München    –   EC Peiting       2:3
 
Nach drei von vier Rückrunden Turnieren, liegen die Wanderers hinter Peiting und vor dem EHC München auf dem 2.Platz der Tabelle.
Wir danken den Münchnern für die Organisation und freuen uns auf die nächste BEV Runde in Füssen am 16.02.2014. !

(Verfasser: Stefan H.)