Wanderers Junioren gegen den Deggendorfer SC, 04. Januar 2014

09.01.2014 um 19:42 Uhr von Andreas
Nach einer Serie von Niederlagen starteten die Junioren mit einem Heimspiel am 04. Januar 2014 in das neue Jahr. Die Mannschaft, die seit Beginn der Saison unterbesetzt ist, hatte es in den vergangenen Spielen nicht leicht und konnte erstmals seit Langem, wieder auf eine volle Spielerbank zurückgreifen.

Die Deggendorfer wollten sich für das verlorene Hinspiel revanchieren und legten von Beginn an ein hohes Tempo vor. Nur mit großen Anstrengungen konnten die Wanderers den Abschluss der Gäste verhindern und nutzten ihrerseits immer wieder die Kontermöglichkeiten. Nach knapp neuneinhalb Minuten Spielzeit musste der niederbayerische Schlussmann das erste Mal hinter sich greifen. Die Gastgeber setzten sich nun häufiger im gegnerischen Torraum fest, der Spielstand blieb jedoch bis zum Drittelende unverändert bei 1:0.

Beide Mannschaften starteten nach der Pause ebenbürtig in den zweiten Zeitabschnitt. Bei einem weiteren Anlauf auf das Tor der Deggendorfer bekam deren Goalie die Scheibe nicht zu fassen. Der Puck rutschte ihm zwischen den Beinen durch und  Germering feierte das 2:0 nach nur viereinhalb Minuten im zweiten Drittel.
Gut 8 Minuten später gelang Germering erneut ein blitzschneller Konter und das 3:0. Von einem leichten Spiel konnte aber keine Rede sein. Die Gastmannschaft bescherte den Verteidigern und dem Torhüter genügend Arbeit. Diese wurde dann 16 Sekunden vor dem Ende des zweiten Drittel mit dem ersten Treffer der Niederbayern belohnt (3:1).

Den besseren Start nach dem Pausentee erwischten diesmal aber die Hausherren. Sie setzten sich immer wieder vor dem Tor der Kontrahenten fest und nach drei gespielten Minuten netzten die Wanderers zum 4:1 ein.

Die Gäste gaben allerdings nicht auf. Der Spielaufbau der Wanderers wurde nun permanent vor der neutralen Zone gestört. Häufig bekamen die Deggendorfer die Scheibe unter ihre Kontrolle und suchten den Abschluss. Die Wanderers wurden in Defensive gedrängt und die Gegner übernahmen das Spiel. Jetzt schienen sie ein Rezept gegen die Hausherren gefunden zu haben. Selbst ein Befreiungsschlag der Germeringer, der in der 54. Minute zum 5:1 führte, änderte nichts an der Tatsache, dass die Gäste die zweite Hälfte des letzten Drittels dominierten. Gefährliche Anläufe und Torschüsse verlangten von den Wanderers alles ab. Diese mussten auch noch eine Strafzeit nehmen und versuchten trotzdem ihr Heil in einem Gegenangriff, scheiterten aber vor dem gegnerischen Tor. In den letzten zwei Minuten gelang keiner Mannschaft mehr ein Treffer und so endete die Partie mit einem 5:1-Sieg der Wanderers Germering über den Deggendorfer SC.
 
Tore:
Wanderers Germering
09:32      Nitzert, Ass. Feike
24:32      Gerdes, Ass. Schmidbauer, Kolb
32:50      Schmidbauer, Ass. Bügelt, Kolb
43:04      Kolb, Ass. Feike, Schmidbauer
53:46      Schedlbauer, Ass. Feike
 
Deggendorfer SC
39:44      Nagel
 
Strafzeiten:
Wanderers Germering       6 Minuten
Deggendorfer SC             10 Minuten

Noch mehr Bilder gibt es hier... (Klick)
(Fotos: Richard Langnickel)

(Verfasser: Andreas F.)