Freundschaftsturnier beim HC Landsberg, 04. Januar 2014

05.01.2014 um 15:11 Uhr von Andreas
Das neue Jahr war gerade mal vier Tage alt, als die Wanderers Kleinstschüler der Einladung des HC Landsberg zu einem Freundschaftsturnier folgten. Außerdem  fanden sich noch die Spieler des EC Peiting und des TSV Peißenberg zum sportlichen Wettkampf ein.
Gespielt wurden jeweils 32 Minuten im Modus "Jeder gegen Jeden".

In den ersten Minuten der Partie Wanderers gegen Peiting agierten die Mannschaften auf Augenhöhe. Während Germering wie gewohnt mit vier Blöcken spielte, traten alle anderen Gegner des Turniers mit nur drei Blöcken an. Die Wanderers liefen also Gefahr, mehrfach mit den schwächeren Reihen auf die starken Blöcke der Gegner zu treffen.
Es dauerte knapp acht Minuten, bis der EC Peiting mit 1:0 gegen die letzte Reihe der Wanderers in Führung ging.  Knapp 40 Sekunden später konnte der erste Block der Wanderers den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Im weiteren Verlauf der Begegnung scheiterten die Germeringer sehr häufig vor dem gegnerischen Tor.  Mangelnder Motivation oder Kampfgeist konnte man der Mannschaft zu keinem Zeitpunkt vorwerfen. Meist fehlten nur wenige Zentimeter zum Erfolg.

Die Peitinger dagegen, konnten eine bessere Chancenverwertung vorweisen und  punkteten etwa zur Halbzeit des Spiels zweimal im Abstand von zwei Minuten. In der 19. Minute sah zudem die Abwehr der Wanderers etwas unglücklich aus und der Spielstand betrug 3:1. In der 28. und 30. Minute kassierte Germering weitere Treffer und der EC Peiting ging mit 5:1 als Sieger vom Feld.
 
EC Peiting             -    Wanderers Germering      5 : 1
 
Auf dem zweiten Spielfeld lieferten sich die Mannschaften ein ausgeglichenes Match und trennten sich schließlich mit einem Unentschieden.
 
HC Landsberg        -    TSV Peißenberg              2 : 2
 
In der zweiten Runde standen den Wanderers die Hausherren gegenüber. Der Spielaufbau der Germeringer passte von der ersten Sekunde an und bereits in der ersten Minute gelang der Führungstreffer. Mit geschickten Kombinationen und vor allem sehr schnellen Wechseln drängten sie die Spieler des HC Landsberg in die Defensive. Germering erarbeitete sich sehr schnell einen komfortablen 4-Tore-Vorsprung. Bedingt durch den Unterschied der Reihen, nahm schließlich der dritte Block der Wanderers den Treffer der ersten Reihe des HC Landsberg in der 7. Minute und die Anzeige sprang auf 1:4. Im weiteren Verlauf des Spiels waren die Wanderers in der Lage den Druck zu erhöhen und sich im Torraum der Landsberger festzusetzen. Blitzschnelle Wechsel, Pässe auf den Mann und eine starke Verteidigung waren das Rezept für den weiteren Erfolg.

Die Kleinstschüler der Wanderers punkteten stetig bis zum Spielende und beendeten das Aufeinandertreffen mit einem 1:11-Sieg.
 
HC Landsberg        -    Wanderers Germering       1 : 11
 
Der EC Peiting verließ auch in dieser zweiten Runde die Eisfläche als Sieger.
 
EC Peiting             -    TSV Peißenberg                15 : 2

Im letzten Durchgang des Tages trafen die Wanderers auf die Kontrahenten vom TSV Peißenberg.
Diesmal erwischten die Gegner den besseren Start und gingen früh mit dem ersten Tor in Führung. Germering benötigte fast 5 Minuten bis zum Ausgleich. Nun konnten die Wanderers dem Spiel wieder ihren eigenen Stempel aufdrücken. Wie im Spiel zuvor brachten schnelle Wechsel, genaue Pässe und eine starke Abwehr die Rivalen zur Verzweiflung. Die unterschiedlichen Reihen punkteten kontinuierlich bis zur 30. Minute. Beim Stand von 11:1 gelang dem TSV Peißenberg schließlich in der 31. Minute noch der letzte Treffer der Begegnung und so endete das Spiel mit einem 11:2 für die Wanderers.
 
Wanderers Germering    -    TSV Peißenberg        11 : 2
 
Der HC Landsberg hatte es auf dem zweiten Spielfeld mit dem EC Peiting zu tun. Die Hausherren hatten sichtlich Mühe und mussten sich schließlich geschlagen geben.
 
HC Landsberg                -    EC Peiting                   1 : 7
 
Obwohl die Kleinstschülermannschaft der Wanderers Germering  nicht in ihrer üblichen Besetzung antrat, haben sich die Spieler um Trainer Andi Rauschmeier beachtlich geschlagen.
Der BEV-Rückrunde, welche bereits in einer Woche beginnt (11.01.2014 in Germering!), kann zuversichtlich entgegengeblickt werden.
 
Ein herzliches Dankeschön an den HC Landsberg für die Einladung und die Gastfreundschaft.
Hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen!




Hier nochmal alle Ergebnisse im Überblick:
 
HC Landsberg - TSV Peißenberg   2 : 2
Wanderers Germering - EC Peiting   1 : 5
HC Landsberg - Wanderers Germering   1 : 11
EC Peiting - TSV Peißenberg   15 : 2
HC Landsberg - EC Peiting   1 : 7
TSV Peißenberg - Wanderers Germering   2 : 11

Tabelle:
      Punkte     Tore
1. EC Peiting   6 : 0   27 : 4
2. Wanderers Germering   4 : 2   23 : 8
3. HC Landsberg   1 : 5   4 : 20
4. TSV Peißenberg   1 : 5   6 : 28

Noch mehr Bilder vom Turnier gibt es hier.... (Klick)

(Verfasser: Andreas F.)