Wanderers Junioren feiern Auswärtssieg in Deggendorf, 01. Dezember 2013

10.12.2013 um 20:36 Uhr von Andreas
Am 01. Dezember 2013 trat die Juniorenmannschaft die Reise ins niederbayerische Deggendorf an. Unter dem neuen Dach fand der Kräftevergleich mit dem Deggendorfer SC statt.
Bereits in der 4. Spielminute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Knapp eine Minute später folgte allerdings der Ausgleich. Die Wanderers waren die dominierende Mannschaft auf dem gegnerischen Eis und feuerten unzählige Male auf das Deggendorfer Tor. Bei der Chancenauswertung blieb man jedoch weit hinter den eigenen Möglichkeiten zurück.
Die Arbeit der Gastgeber war deutlich effektiver, denn in der 10. Minute ging der Deggendorfer SC erneut in Führung. Germering glich wiederum nach nur einer halben Minute mit einem schnellen Angriff erneut zum 2:2 aus. In Minute 17 legten die Wanderers nach und netzten zum 2:3 ein. Mit diesem Stand endete das erste Drittel.
Nach dem Pausentee schlugen die Germeringer blitzschnell zu und 39 Sekunden nach dem Anpfiff schlug die Scheibe erneut im Netz der Gastgeber ein. Wie es sich im ersten Durchgang bereits andeutete, nahmen die Wanderers das Spielgeschehen in die Hand und erspielten sich viele Möglichkeiten. In der 25. und 28. Minute überwand man erneut den niederbayerischen Schlussmann. Die Tafel zeigte noch 2:6, als die Hausherren in der 32. Minuten den Anschlusstreffer zum 3:6 erzielten. Die Wanderers brauchten wiederum eine Vielzahl an Torschüssen, um endlich wieder erfolgreich abschließen zu können. In der 35. und 36. Minute fielen die nächsten beiden Treffer. Das zweite Drittel endete mit 4:8.
Gut gelaunt benötigten die Wanderers im letzten Abschnitt nur 24 Sekunden bis zum nächsten Schlag gegen den Deggendorfer SC. Die Germeringer drückten dem Spiel ihren eigenen Stempel auf. Einziger Wehrmutstropfen war wiederum die geringe Ausbeute bei den zahlreich erarbeiten Möglichkeiten. Man benötigte weitere 8 Minuten bis zum nächsten Punkt (10:4, 49. Minute). In Minute 52 fiel der 11. Treffer für Germering. Das Spiel wurde konsequent fortgesetzt und man ließ sich von den Hausherren nicht aus dem Tritt bringen. Etliche Provokationen nahm man gelassen hin, ging auf das Spiel der Gegner nicht ein und blieb seiner Linie treu. Als Konsequenz fiel in der 58 Minute der 12 Treffer für die Wanderers. Die Gastgeber hatten das Spiel vermutlich schon abgeschrieben, als knapp anderthalb Minuten vor Schluss ein paar „Meinungsverschiedenheiten“ in einem zünftigen Faustkampf endeten. Die Unparteiischen sortieren schließlich die Reihen beider Mannschaften aus und jeweils drei Spieler pro Mannschaft nahmen auf der Strafbank Platz.
Dem Deggendorfer SC gelang 3 Sekunden vor dem Schlusssignal noch das letzte Tor des Tages. Mit 5:12 endete die Partie.
Heute erwischten die Wanderers einen perfekten Tag. Das Spielgeschehen konnte fast über die ganze Spielzeit dominiert werden. Viele Möglichkeiten wurden erspielt und die Mannschaft agierte sehr konzentriert und harmonisch. Mit zum Erfolgsrezept zählte auch, sich vom Gegner nicht provozieren zu lassen und keine unnötigen Strafzeiten zu nehmen.
Vom Betreuer war zu vernehmen, dass das gegnerische Tor vermutlich zu klein war. Die vielen Schüsse am Kasten vorbei, lassen sich sonst nicht erklären.


Tore:
Deggendorfer SC
03:22      Stern, Ass. Lorengel
09:35      Schindlbeck, Ass. Artmann
31:40      Stern, Ass. Schindlbeck
38:27      Schindlbeck
59:57      Leipold, Ass. Nowak, Köckeis

Wanderers Germering
04:14      Reichel, Ass. Colner
10:09      Berger, Ass. Colner, Nitzert
16:27      Berger, Ass. Colner, Grennerth
20:39      Colner, Ass. Berger
24:47      Colner
27:20      Colner, Ass. Gerdes
34:41      Berger, Ass. Reichel
35:19      Köhler, Ass. Berger
40:24      Reichel, Ass. Colner
48:09      Schedlbauer, Ass. Gerdes
51:05      Colner, Ass. Reichel
57:22      Gerdes, Ass. Schedlbauer, Köhler

Strafzeiten:
Deggendorfer SC          24 Minuten
Wanderers Germering   14 Minuten


(Verfasser: Andreas F.)