Tage der Wahrheit in Moosburg

26.12.2013 um 20:24 Uhr von Andreas
Als Tage der Wahrheit bezeichnete ein Plakat in der Moosburger Eishalle die beiden Begegnungen der Jugendmannschaften der Wanderers Germering und des EV Moosburg.

Aufgrund des Doppelrunden-Modus stehen immer zwei Auswärts- und zwei Heimpartien je Gegner auf dem Spielplan der Vorrunde. Die Terminansetzung am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag auswärts in Moosburg zu spielen wurde zwar mit gemischter Begeisterung aufgenommen. Trotzdem konnte Trainer Andi Schmidt am 25.12 auf fast alle spielfähigen Akteure zurückgreifen, schließlich ging es gegen den Erzrivalen und ärgsten Verfolger um den begehrten ersten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt. Zum ersten Spiel hatten die Wanderers durch Verletzungspech und Sperren aufgrund von Spieldauerstrafen aus dem vorangegangenen Spiel gegen Schongau den Ausfall von drei Leistungsträgern zu verkraften. In einer im Vergleich zum vorangegangen Freitag nicht ganz so schnellen aber nicht weniger spannenden Partie drehten die Wanderers einen 2 – 3 Rückstand zur Spielhälfte in eine 4 – 3 – Führung zum Ende des 2. Drittels. Durch eine bärenstarke kämpferische Leistung, insbesondere auch der mit hochgezogenen Schüler-Spieler hatte die Führung bis zur 59. Minute Bestand. Die Germeringer waren zu diesem Zeitpunkt durch zwei Strafen in zahlenmäßige 3 – 5 Unterzahl geraten und Moosburg nahm den Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Als jedoch der erste Germeringer 60 Sekunden vor Schluss von der Strafbank zurückkehrte, nutze er eine Unaufmerksamkeit der Moosburger, die die Scheibe vor seinen Schläger trullern ließen, und versenkte sie nervenstark zum entscheidenden 3-  5 Endstand für die Wanderers. Damit waren die Würfel im Rennen um Platz eins eigentlich schon gefallen denn Moosburg hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 7 Minuspunkte auf dem Konto und Germering immer noch 0.


Wer für den Folgetag dachte, die Luft wäre raus aus, der sah sich schnell eines Besseren belehrt. Bereits nach 50 Sekunden Spielzeit führten die Wanderers 0 – 2 auf fremdem Eis. Doch schon nach 2 Minuten kamen die Gastgeber zum 1 – 2 Anschlusstreffer. Der EV- Moosburg rannte zwar weiterhin auf das Germeringer Tor an, scheiterte aber immer wieder an der konzentriert arbeitenden Verteidigung und dem glänzend aufgelegten Germeringer Goalie. Mit zunehmender Spieldauer und schwindender Kraft häuften sich dann die Strafzeiten auf beiden Seiten. Die Tore erzielten jedoch immer die Germeringer und so stand es am Ende 1 – 7 für Germering.

Für die Wanderers bedeuten die beiden Siege einen wichtigen Schritt in Richtung des erklärten Saisonziels, dem Aufstieg in die Landesliga, da sie nun mit 9 Punkten Vorsprung in die verbleibenden 7 Spiele der Vorrunde gehen.

(Verfassser: Thomas L.)