Wanderers verkaufen sich gut in Peißenberg

10.12.2012 um 18:42 Uhr von Florian Hutterer

Mit einer nur knappen 3:2 Niederlage kehrten die Wanderers vom Auswärtsspiel aus Peißenberg zurück. Dabei fehlte der Truppe von Kapitän Hardy Gambs mit Rossi, Lieb, Czaika, Sohr und Dosch ein kompletter Block und man konnte nur mit einer Rumpftruppe antreten.

Peißenberg war sicherlich die reifere und spielstärkere Mannschaft, doch die Wanderers zeigten, dass man mit tollem Einsatz und großer Laufbereitschaft ein Ergebnis gegen einen Favoriten auch knapp gestalten kann.

Peißenberg ging durch ihren Topscorer Martin Hinterstocker in der 11. Minute in Führung. Erst im 2. Drittel erhöhte Milan Kopecky in Überzahl auf 2:0. In der 51. Minute verkürzte Oliver Wälde auf Vorlage von Josef Schreiber zum 1:2. Doch bereits im Gegenzug sorgte Buchwieser etwas glücklich für den alten 2 Torrückstand. Die Heimmannschaft wollte nun den Sieg locker nach Hause spielen. In Unterzahl sorgte Levin Schumacher nach überlegtem Zuspiel mit Direktschuss für den 3:2 Anschlusstreffer. Die Wanderers nahmen 2 Minuten vor Schluss der Partie Goali Schedlbauer aus dem Tor und versuchten, mit einem Mann mehr noch den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang nicht mehr. Zum Spieler des Abends auf Germeringer Seite wurde der überragende Christoph Schedlbauer gewählt.

Torfolge:
11:39 Min. - 1:0 M. Hinterstocker (V. Hörndl, M. Kopecký)
23:04 Min. - 2:0 M. Kopecký (A. Dornbach) 5-4
51:34 Min. - 2:1 O. Wälde (J. Schreiber)
52:39 Min. - 3:1 S. Buchwieser (M. Müller, M. Andrä)
55:44 Min. - 3:2 L. Schumacher (N. Bentenrieder) 4-5

Strafminuten:
TSV Peißenberg: 8 Minuten
Wanderers Germering: 10 Minuten

Zuschauer: 362