Wanderers am Wochenende gegen Gegner, die auf Erfolgswelle schwimmen

22.11.2012 um 18:27 Uhr von Florian Hutterer

Am Freitag zu Hause gegen Moosburg und am Sonntag in Pfaffenhofen

Nach den guten Leistungen der Ashton-Truppe am letzten Wochenende in Waldkraiburg und vor allem zu Hause gegen die Tigers aus Bayreuth, die leider nur mit einem Punkt belohnt wurden, geht es am Wochenende gegen Mannschaften, die sich punktemäßig klar vom Tabellenplatz 11 abgesetzt haben. Am Freitag um 20.00 Uhr gastiert der Aufsteiger aus Moosburg im Polariom. Der EVM konnte zuletzt einen Paukenschlag mit der Verpflichtung von "Bum Bum" Thomas Daffner vermelden. Dabei ist der derzeitige Tabellenachte bereits vorher personell sehr gut besetzt gewesen. Herausragende Akteure sind Alexander Feistl (13 Tore), Patrik Holler (9 Tore), "Konti" Rob Labute sowie die Abwehrspieler Günter Oswald, Philipp Weinzierl und Joungster Maximilian Waitl. Zuletzt hat Moosburg den EHC 80 Nürnberg mit 12:0 überrannt. Insgesamt konnte der Freitagsgegner bereits 54 Tore auf seinem Konto verbuchen. Die Mannen um Capitän Hardy Gambs sind also gewarnt.

Am Sonntag reisen die Wanderers dann nach Pfaffenhofen. Die Ice Hogs können auf ihr erstes 6-Punkte-Wochenende zurückschauen. Nachdem man in Pfaffenhofen zuletzt viele Ausfälle beklagen musste, kann Trainer Feilmeier nun personell wieder aus dem Vollen schöpfen. David Vokaty hat wieder zu seiner Torgefährlichkeit zurückgefunden und rangiert in der Torjägerliste der Bayernliga wieder ganz vorne. Der kurz vor der Saison ausgewechselte "Konti"Scott Knowles punktet regelmäßig und hat wesentlichen Anteil am derzeitigen 10. Tabellenplatz. Trotzdem rechnen sich die Wanderers bei etwas mehr Effektivität gegen beide Gegner etwas aus.