Trainingsspiele beim EC Peiting am 10. November 2012

11.11.2012 um 17:14 Uhr von Florian Hutterer

Die Kleinstschüler 2 der Wanderers Germering folgten am Samstag den 10. November 2012 der Einladung des EC Peiting zu einem Trainingsspiel.
Nachdem die Mannschaft diese Saison nicht für den regulären BEV-Spielbetrieb gemeldet ist, versucht man so viele Freundschafts- und Trainingsspiele wie möglich zu bestreiten. Die Kinder, sowie die Eltern sollen auf diesem Wege Praxis sammeln und für weitere Einsätze „fit“ gemacht werden.

Beim Freundschaftsturnier der Kleinstschüler 1 in Peißenberg am 27.10.2012 durfte eine Handvoll Kleinst2-Spieler mitfahren. Im Gegenzug war diesmal eine Reihe der Kleinstschüler 1 mit dabei. Ebenso fast alle Kleinstschüler 3, die teilweise noch gar keine Erfahrung außerhalb des Germeringer Polarioms nachweisen konnten. Für die Kleinsten, sowie deren Eltern, war dies natürlich besonders aufregend und spannend.
Treffpunkt für unsere, „schon ganz heißen“ Spieler war um 8:30 Uhr in Peiting. Nachdem die Kabine bezogen war, gingen die jungen Sportler mit dem Trainer Quirin und seinem Assistenten Daniel zum Aufwärmen. Nach ein paar Runden an der frischen Luft hatten die Betreuer in der Kabine alle Hände voll zu tun, den Kids beim Anziehen der Ausrüstung zu helfen. Nach einer kurzen Ansage des Trainers ging es nun auf’s Eis.
Die Gastgeber und die Gegner des heutigen Tages, waren die Bambini (U8) des EC Peiting.
Kurz nach dem Anpfiff des ersten Spiels legte der erste Block der Wanderers los und innerhalb der ersten beiden Minuten gaben die Germeringer ihre ersten gefährlichen Torschüsse ab, die der Goalie leider abwehren konnte. Einen weiteren Angriff in der vierten Minute nutzen die Peitinger zu einem Konter und als die Uhr gerade mal 3:37 Minuten anzeigte, gingen die  Gastgeber mit dem 1:0 in Führung.
Es folgte ein sportlicher Wettstreit beider Teams mit sehenswerten Spielzügen und Chancen für beide Seiten. Den Torhütern beider Mannschaften wurde nicht langweilig.
In der zehnten Minute kamen die Wanderers mit einem tollen Alleingang vor das Tor des EC Peiting und scheiterten im Abschluss. Wiederum aus dem Gegenangriff heraus, wurden die Wanderers kalt erwischt und Peiting netzte erneut ein. Das 2:0 fiel nach 9:47 Minuten.
Die nächsten 15 Minuten verliefen wiederum sehr ausgeglichen und unsere Torhüterin Johanna verhinderte weitere Treffer der Gegner mit guter Reaktion.
In den letzten Minuten des Spiels scheiterten die jungen Wanderers immer wieder am Peitinger Goalie. Aber auch Johanna hielt unser Netz bis zum Spielende souverän scheibenfrei.
Das erste Spiel endete somit 2:0 für die gastgebende Mannschaft.

EC Peiting   -   Wanderers Germering Kleinstschüler 2      2 : 0

Die jungen Sportler wurden mit Tee und Keksen, sowie auch den Worten des jungen Trainers Quirin wieder aufgerichtet. D.h. dies war nicht nötig, denn die Mannschaft hatte sich beachtlich geschlagen und konnte Stolz auf ihre Leistung sein.
Wichtigster Tipp war der Hinweis, die Scheibe höher zu spielen um es dem Peitinger Goalie nicht wieder allzu leicht zu machen. Gestärkt und hochmotiviert betraten wir nun erneut das feindliche Eis.

Peiting war sich seiner Sache wohl sicher, denn erneut nahmen die Wanderers das Spiel in den ersten Minuten in die Hand. Am Goalie führte allerdings schon wieder kein Weg vorbei, es war zum Verzweifeln.
Den Konter der Gastgeber, nach einer weiteren Torchance unserer Mannschaft, konnte Johanna vereiteln und hielt die Wanderers im Spiel.
Bis zur 13. Minute kämpften unser Spieler tapfer und als die Uhr gerade mal 12:57 Minuten anzeigte, netzten die Peitinger zum ersten Mal ein und gingen mit 1:0 in Führung.
Knapp anderthalb Minuten später gelang der erste Treffer für die Wanderers und der Torhüter der Gastgeber musste endlich mal hinter sich greifen.
Mit dem 1:1 drehte sich das Spiel. Der grüne Block erwies sich als der torgefährlichste und lehrte den Gegner das Fürchten. In Minute 26 (25:07) gingen die Wanderers erstmals an diesem Tag mit 1:2 in Führung.
Nach 30:31 Minuten schlug der gefürchtete grüne Block erneut blitzschnell zu und Germering baute die Führung auf 1:3 aus. Johanna agierte erneut souverän und so endete das Spiel diesmal mit dem verdienten Endstand von 1:3 mit einem Sieg für die Wanderers.

EC Peiting   -   Wanderers Germering Kleinstschüler 2      1 : 3

Der Hinweis des Trainers auf die hohen Scheiben brachte wohl diesmal die Wendung am heutigen Spieltag. Andererseits sollte dies auch im künftigen Training etwas mehr berücksichtigt werden!

Das folgende Penalty-Schiessen für alle Spieler konnten dann der EC Peiting wieder für sich entscheiden.
Der Endstand betrug    5  :  2    für die Gastgeber.

Ein grosses Dankeschön gebührt unserem Trainergespann sowie den Betreuern. Gerade die Betreuer waren es, die unsere Kinder mit teilweise vollem Körpereinsatz an der Spielfeldbegrenzung empfangen haben und für einen schnellen Wechsel der Spieler gesorgt haben. Auch die Koordination der wechselnden Blöcke, damit alle Kinder die gleiche Spielzeit bekamen, funktionierte hervorragend.

Ein recht herzliches Dankeschön gebührt unseren Gastgebern vom EC Peiting.
Es hat uns viel Spaß gemacht und wir freuen uns, wenn wir wieder kommen dürfen.
Im Gegenzug wäre es sehr schön, wenn es terminlich mit einem Wiedersehen auf Germeringer Eis klappen würde.