Knappe Niederlage der Kleinschüler nach kämpferischer Leistung

06.11.2012 um 12:41 Uhr von Florian Hutterer

„Heute geht was“, dachten sich unsere Jungs der Kleinschüler-Mannschaft der Wanderers Germering und gaben in ihrem Match gegen den EC Bad Tölz von Anfang an mächtig Gas. Zwar gelang den Löwen nach 5 Minuten der erste Treffer, jedoch schafften die Gastgeber bereits nach 12 Minuten den Ausgleich. Das erste Drittel endete dann allerdings doch noch 1:2.

Das Mitteldrittel war schnell und kampfstark auf beiden Seiten. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:2 in der 32. Minute gelang den Tölzer Kleinschülern drei Minuten später das Tor zum 2:3. Eine Notbremse bescherte den Wanderers einen Penalty, der allerdings nicht verwandelt wurde. Es war eine knappe, ausgeglichene Partie – so viel war jetzt schon klar.

Was dann folgte, war ein unglaublich spannender Krimi, der allen Beteiligten an den Nerven zerrte. Anfangs des Schlussdrittels schafften die Germeringer mit einem Bully-Tor den Ausgleich zum 3:3, einige Minuten später gelang dann sogar der verdiente Führungstreffer zum 4:3. Doch die Tölzer fanden sich nicht mit ihrem Rückstand ab und es folgten gleich drei Treffer der Gäste zwischen der 54. und der 58. Minute. Auch das Team von Alex Schuster konnte noch einmal nach einer tollen Einzelaktion punkten, so dass es kurz vor Schluss 5:6 stand. Eine Strafe für die Tölzer Löwen bescherte den Gastgebern noch knapp zwei Minuten in Überzahl - ganz zum Schluss nahm der Trainer sogar den Goalie raus, so dass die Wanderers zwei Spieler mehr auf dem Platz hatten. Doch das Tor des EC Bad Tölz schien wie zugenagelt, so dass das exzellente Match unglücklich 5:6 endete.