Wanderers müssen sich mit einem Unentschieden zufriedengeben

01.10.2012 um 18:10 Uhr von Florian Hutterer

Die Wanderers fuhren ohne ihren Kapitän Hardy Gambs, der sich am Freitag eine leichte Verletzung zugezogen hatte, zu den Mammuts nach Schongau. Bei nebligen Wetterbedingungen taten sich die Wanderers von Beginn an schwer und zeigten eine durchwachsende Leistung. Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als die Hausherren durch Juniorenspieler Grundner erstmals in Führung gingen und damit die Mannschaft von Trainer Brian Ashton schockte. In Folge gab es genug Chancen, den Ausgleich zu erzielen, doch entweder fehlte das Quäntchen Glück oder man scheiterte am gut aufgelegten Gästetorhüter.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Wanderers druckvoller aus der Kabine. Nach exakt 60 Sekunden war es Moritz Lieb (J. Schreiber, M. Jeske), der zum Ausgleich einnetzte. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Wieder war es Mammut-Stürmer Grundner, der im direkten Gegenzug den alten Abstand wiederherstellte und den letztjährigen Bayernligisten jubeln ließ.

Der letzte Spielabschnitt begann ähnlich. In Überzahl konnte Matthias Jeske mit einem starken Schuss zum erneuten Ausgleich treffen, bevor zwei Minuten später Wanderers-Torhüter Fischer durch einen abgefälschten Schuss erneut überwunden wurde. Kurz darauf kam es zu einer Rangelei hinter dem Tor der Hausherren, bei der Matthias Dosch mit einer Spieldauerstrafe vom Eis gehen musste und somit im nächsten Spiel nicht zur Verfügung stehen wird. Mit einer Niederlage wollten sich die Wanderers jedoch nicht zufrieden geben und versuchten mit einer Schlussoffensive abermals, das Spiel für sich zu entscheiden. Acht Minuten vor Ende der Partie kamen die Wanderers dann doch noch einmal zum ersehnten Torerfolg. Matthias Jeske setzte nach einem tollen Alleingang gekonnt Benedikt May in Szene, der nur noch zum 3:3 Ausgleich einschieben musste. Danach blieben alle Bemühungen umsonst und man musste sich gegen tapfer kämpfende Mammuts mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Für die Mannschaft um Trainer Brian Ashton heißt es nun, sich auf das kommende Wochenende optimal vorzubereiten. Denn da warten mit Buchloe und Peißenberg deutlich schwierigere Aufgaben auf die Wanderers.

Torfolge:
01:15 Min – 1:0 Grundner (Ebner)
21:00 Min – 1:1 Lieb (Schreiber, Jeske)
21:16 Min – 2:1 Grundner (Ebner, Klein)
42:17 Min – 2:2 Jeske (Chavira Schramm, May) 5-4 ÜZ
44:35 Min – 3:2 Riedenauer (Ebner, Grundner)
51:19 Min – 3:3 May (Jeske) 4-5 UZ