Wanderers Junioren mit blauem Auge gegen SG Dorfen/Gebensbach

07.03.2012 um 12:14 Uhr von Florian Hutterer

Wanderers Junioren  vs.  SG Dorfen/Gebensbach  4 : 4  (0:2, 1:0, 3:2)

Am Freitag den 02. März 2012 empfingen die Junioren ihre Gegner aus Dorfen/Gebensbach im heimischen Polariom. Etwa 140 Zuschauer sahen eine Partie, die an Spannung und Dramatik kaum mehr zu überbieten war.
Bereits in der 2. Minute gingen die Gäste trotz Unterzahl in Führung und knapp 6 Minuten später lautete der Spielstand schon 0:2. Dass beide Mannschaften gewinnen wollten, war von Anfang an klar. Die Wanderers versuchten den Anschluss zu finden, hielten dem Druck der Gäste stand und suchten ihrerseits immer die Flucht nach vorne. Beide Mannschaften zeigten eine ausgeglichene Begegnung.
Erst im zweiten Drittel, in der 30. Minute, gelang Germering der lang ersehnte Anschlusstreffer zum 1:2 (Torschütze Schedlbauer, Assists Scheiber und Schmidbauer). Trotz Aufwind scheiterten die Wanderers immer wieder an Verteidigung und Torhüter des gegnerischen Teams.
Zum letzten Drittel kamen alle Spieler hochmotiviert aus der Kabine. Germering wollte unbedingt den Ausgleich und Dorfen/Gebensbach mit einem weiteren Tor ihren Gewinnanspruch festigen. Nur 45 Sekunden nach Beginn des letzten Durchgangs schlug der Puck im Kasten der Gastgeber ein. Irritiert durch den schnellen Treffer agierten die Wanderers etwas nervös und ließen sich vier Minuten später erneut überrumpeln. Beim Stand von 1:4 glaubten die Zuschauer das Spiel bereits verloren.

Dann geschah etwas, mit dem weder Zuschauer noch die Gegner gerechnet hätten. Die Germeringer Junioren waren bemüht wieder Ruhe in ihr Spiel zu bringen, besannen sich auf ihren eigenen Spielaufbau und fingen an die Zähne zusammenzubeißen. Und wie sie bissen! In der 51. Minuten fand die Scheibe endlich wieder in Überzahl den Weg am gegnerischen Goalie vorbei (Torschütze Schmidbauer). Nach 23 Sekunden, die Anzeige war kaum auf den Stand von 2:4 aktualisiert, überrumpelte man erneut die Gäste und erzielte das 3:4 (Torschütze Schreiber, Assists May und Jeske). Jetzt wurde es noch mal richtig spannend. Die Junioren der SG Dorfen/Gebensbach sahen ihren bereits sicher geglaubten Sieg gefährdet und die Germeringer sahen ihre Chance die Partie zu drehen. Die Uhr zeigte 58 Minuten und 21 Sekunden da gelang der hart erarbeitete und verdiente Ausgleich (Torschütze Jeske) in Überzahl zum 4:4. Die letzten gut eineinhalb Minuten verliefen ergebnislos und das Unentschieden stand fest.

Es war ein sehr kämpferisches aber auch faires Spiel, wie man an den Strafzeiten sehen konnte. Auf Germeringer Seite wurden 6 Minuten abgesessen, die Gäste der SG Dorfen/Gebensbach saßen insgesamt 16 Minuten auf der Strafbank.

Der Abend hat wieder gezeigt, dass in der Aufstiegsrunde der Junioren noch mit vielen Überraschungen gerechnet werden kann und die Spannung und der Spaß an Eishockey niemals zu kurz kommt.