Wanderers-Schüler halten Verfolger auf Abstand

28.02.2012 um 12:16 Uhr von Florian Hutterer

Die Schüler-Landesliga-Saison nähert sich allmählich dem Ende und fünf Spiele vor Schluss standen für die Schützlinge von Trainer Patrik Kohlert noch ein paar schwere Brocken auf dem Programm. Am 17. Februar waren die Riverrats vom ESC Geretsried zu Gast im Germeringer Polariom. Die Partie gegen den Tabellennachbarn verlief jedoch überraschend einseitig zu Gunsten der Hausherrn, die sogar das Kunststück fertig brachten, bei einer 3 zu 5 Unterzahl ein Tor zu erzielen. Am Ende gab es mit einem 9 : 1 eine deutliche Niederlage für die Gäste.

Am 25. Februar folgte dann die schwere Auswärtspartie gegen die SG Selb/Bayreuth. Die Oberfranken lagen vor dem Spiel nur einen Minus-Punkt hinter den Wanderers.
Die Germeringer hatten das Hinspiel noch in unangenehmer Erinnerung, ließ man sich doch in eigener Halle innerhalb weniger Minuten eine Zwei-Tore-Führung noch aus der Hand nehmen und erreichte nur ein Unentschieden.
Diesmal wollte man es besser machen und so entwickelte sich ein sehr ansprechendes Spiel, das von beiden Seiten mit viel Einsatz aber sehr fair geführt wurde. Die Germeringer hatten dabei leichte Vorteile, die sich in der 1 : 0 Führung nach dem ersten Drittel nieder schlug. Auch im zweiten Drittel gelang es, die Konzentration und das Kombinationsspiel aufrecht zu erhalten und so gelangen zwei weitere Treffer zum 3 : 0 Zwischenstand nach 40 Minuten Spielzeit. Zwar erzielten die Gastgebern im Schlussabschnitt aus einem Gewühl noch den Anschlusstreffer zum 3 : 1 doch angefeuert durch die mitgereisten Eltern ließ man sich diesmal die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und es blieb bei einem verdienten Auswärtssieg.